finanzen.net
14.08.2020 18:03

Hapag-Lloyd-Aktie zieht fast zweistellig an: Hapag-Lloyd verdoppelt Gewinn trotz Corona-Krise

Niedrigere Kosten: Hapag-Lloyd-Aktie zieht fast zweistellig an: Hapag-Lloyd verdoppelt Gewinn trotz Corona-Krise | Nachricht | finanzen.net
Niedrigere Kosten
Folgen
Die Container-Reederei Hapag-Lloyd hat trotz der Corona-Krise den Gewinn im ersten Halbjahr gesteigert.
Werbung
Nach einem ordentlichen Start ins neue Geschäftsjahr seien die Transportmengen im zweiten Quartal wegen der Pandemie zwar deutlich zurückgegangen, teilte Hapag-Lloyd am Freitag in Hamburg mit. Dank gesunkener Kosten und Sparmaßnahmen verbesserte sich das Konzernergebnis in den ersten sechs Monaten aber auf 285 Millionen Euro. Das war fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg im ersten Halbjahr um 31 Prozent auf 511 Millionen Euro. Weil die Transportmenge im ersten Quartal noch gestiegen war, legte der Umsatz in den ersten sechs Monaten um zwei Prozent auf 6,4 Milliarden Euro zu.

Der Konzern profitierte von den plötzlich gefallenen Treibstoffpreisen - ein wesentlicher Teil der Betriebskosten. Zudem habe Hapag-Lloyd ihre Kapazität zurückgefahren und weitere Sparmaßnahmen umgesetzt, erklärte Konzernchef Rolf Habben Jansen. Somit konnte die Reederei auch ihre Liquiditätsreserven deutlich aufstocken.

"Dank der vielfältigen Maßnahmen, die wir in den vergangenen Monaten eingeleitet haben, sind wir weiterhin auf Kurs", so Habben Jansen. Der Konzern hält an seiner Ergebnisprognose für das laufende Jahr fest und peilt weiterhin ein einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) zwischen einer halben und einer Milliarde Euro an. Allerdings betonte das Management, dass dieser Ausblick mit erheblichen Unsicherheiten verbunden sei.

Hapag-Lloyd-Aktien auf Hoch seit Juli

Ein trotz der Corona-Krise starkes Halbjahr erfreut am Freitag die Anleger von Hapag-Lloyd. Die Aktien der Reederei zog zum XETRA-Schluss um 13,31 Prozent auf 56,60 Euro an. Damit holten sie sogar das Mitte Juli erreichte Zwischenhoch wieder ein. Nach einem ordentlichen Start ins neue Geschäftsjahr gingen die Transportvolumina im zweiten Quartal wegen der Pandemie zwar deutlich zurück, dennoch konnte der Konzern sein Ergebnis in den ersten sechs Monaten zum Vorjahreswert fast verdoppeln.

Die endgültigen Zahlen zum zweiten Quartal der Reederei seien etwas besser gewesen als die zuvor bekanntgegebenen Eckdaten, erklärte Analyst Samuel Bland von JPMorgan am Freitag in einer Einschätzung. Der Experte rechnet nun im dritten Quartal mit einem weiteren Gewinnsprung im Vergleich zum Vorjahr. Wegen der hohen Bewertung der Papiere bleibt er aber bei seinem negativen Votum mit "Underweight". Sein Kursziel von knapp 39 Euro signalisiert nach wie vor ein deutliches Abwärtsrisiko.

/knd/mis

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Hapag-Lloyd

Nachrichten zu Hapag-Lloyd AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hapag-Lloyd AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2020Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2020Hapag-Lloyd SellGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2020Hapag-Lloyd SellWarburg Research
21.08.2020Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.2020Hapag-Lloyd UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019Hapag-Lloyd buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2019Hapag-Lloyd buyKepler Cheuvreux
09.05.2019Hapag-Lloyd buyJefferies & Company Inc.
09.05.2019Hapag-Lloyd buyKepler Cheuvreux
09.05.2019Hapag-Lloyd buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.08.2020Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.08.2020Hapag-Lloyd HoldKepler Cheuvreux
06.07.2020Hapag-Lloyd HoldDeutsche Bank AG
11.06.2020Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2020Hapag-Lloyd SellGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2020Hapag-Lloyd SellWarburg Research
21.08.2020Hapag-Lloyd UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.08.2020Hapag-Lloyd UnderperformJefferies & Company Inc.
14.08.2020Hapag-Lloyd UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hapag-Lloyd AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Hapag-Lloyd Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 12.500 Punkten -- US-Börsen geht höher ins Wochenende -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- Facebook & Apple, thyssenkrupp, BMW, adidas & PUMA im Fokus

Daimler will Berliner Werk trotz Sparkurses nicht schließen. Amazon-Aktie freundlich: Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Uber startet E-Auto-Service mit dem e-Golf von Volkswagen. Boeing-Aktie erholt vom Tief seit Juni - Europa macht Hoffnung für 737. HENSOLDT-Aktien knicken nach Börsendebüt ein. Siemens Energy ist eigenständig. VIA schafft Sprung an New Yorker Börse. Moody's sieht Commerzbank-Rating in Gefahr.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Infineon AG623100
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000