17.06.2022 14:46

Termin steht fest: So können Schnäppchenjäger optimal vom anstehenden Prime Day 2022 profitieren

Prime Day 2022: Termin steht fest: So können Schnäppchenjäger optimal vom anstehenden Prime Day 2022 profitieren | Nachricht | finanzen.net
Prime Day 2022
Folgen
Ein Schnäppchenfest für Amazon-Kunden: Der Amazon Prime Day lockt jährlich zahlreiche Schnäppchenjäger auf die Verkaufsplattform des Online-Riesen. Auch 2022 dürfte das Verkaufsfest voraussichtlich wieder ein fester Termin für Amazon-Fans werden. Mit diesen Tipps können sich Prime-Kunden die Event-Tage besonders zunutze machen.
Werbung
• Prime Day 2022 im Juli
• Amazon dürfte wieder mit zahlreichen Aktionen locken
• Angebote aus allen Bereichen

Prime Day 2022: Im Juli startet die Schnäppchenjagd

Auch in diesem Jahr will der Online-Versandhändler Amazon mit seinem Prime Day wieder zahlreiche Kunden anlocken. Der zweitägige Shopping-Marathon wird 2022 am 12. und 13. Juli stattfinden.

Bereits jetzt wirft der Prime Day aber seine Schatten voraus. Denn bereits an dem 21. Juni sollen ausgewählte Deals an den Start gehen, die im besonderen Amazons eigene Produkte betreffen. Sowohl Amazon-Geräte als aus Prime-Services sollen dann zu deutlich günstigeren Preisen zu haben sein.

Im Vorjahr gab es einen zweiwöchigen Aktionszeitraum vor dem eigentlichen Event. Amazon-Kunden, die in diesem Zeitraum für mindestens zehn Euro bei kleinen Amazon-Shops Geld ausgegeben haben, wurden mit einem Gutschein über zehn Euro belohnt, den sie im Rahmen des Prime Day einlösen konnten. In diesem Jahr setzt der Versandriese die Aktion etwas anders an: Wer 2022 bei kleineren und mittleren Untenehmen auf der Shopping-Plattform bestellt, kann während des Prime Day Preise gewinnen, kündigte das US-Unternehmen an.

Darüber hinaus steht bereits jetzt fest: Es wird Millionen Angebote in den verschiedensten Produktkategorien geben, darunter im Segment Mode, Wohnen, Beauty und Elektronik. Stattfinden wird das Shopping-Event wie in den Vorjahren auch wieder überregional: Neben Kunden aus den USA dürften sich voraussichtlich auch Amazon-Fans in Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Türkei, Spanien, Singapur, Saudi Arabien, Portugal, den Niederlanden, Mexiko, Luxemburg, Japan, Italien, Deutschland, Frankreich, China, Brasilien, Belgien, Österreich und Australien auf Schnäppchen freuen.

Prime-Abo vorausgesetzt

Um von den Angebotstagen zu profitieren, ist ein Prime-Abo notwendig. Sollte man über dieses noch nicht verfügen, lohnt sich der Abschluss einer 30-tägigen Testphase, während der der Premiumdienst kostenlos ist. Wer sein Abonnement danach behalten will, für den fallen monatliche Kosten von 7,99 Euro an, wer ein Jahresabo abschließt, fährt auf Monatssicht mit 69 Euro Prime-Kosten günstiger. Insbesondere für deutsche Kunden lohnt sich der Abschluss eines Jahresabos, denn Amazon hat die Preise für seinen Prime-Dienst in den USA kürzlich angehoben. Es ist zu erwarten, dass auch deutsche Kunden in naher Zukunft mehr für ihren Premium-Zugang zahlen müssen.

Neben kostenlosem Premiumversand will Amazon seine Kunden auch mit dem Videodienst Prime Video, dem Musikservice Amazon Music, einer Online-Bibliothek für Nutzer des E-Book Readers Kindle, kostenlosen Spielinhalten für Gamer und weiteren Prime-Vorteilen locken.

Studierende, Auszubildende und Personen, die von der Rundfunkgebühr befreit sind, können übrigens zusätzlich sparen: Diese Personengruppen qualifizieren sich mit einem entsprechenden Nachweis für eine kostenlose Testphase von sechs Monaten. Und auch anschließend erhalten sie 50 Prozent Rabatt auf den gängigen Tarif.

So können Amazon-Kunden beim Prime Day 2022 sparen

Wer das Shopping-Event vollständig ausnutzen und kein Schnäppchen verpassen will, der kann sich bereits im Vorfeld einige Strategien zurecht legen.

So lohnt sich etwa das Anlegen einer Wunschliste für die Kunden, die bereits jetzt auf Schnäppchen für spezifische Produkte lauern. Wer Produkte im Vorfeld des Prima Day 2022 auf seine Wunschliste setzt, hat diese auch während der Schnäppchentage immer im Blick und kann bei möglichen Preisreduzierungen ohne lange Suche direkt zuschlagen. Nicht jedes Produkt wird im Rahmen der Schnäppchentage reduziert sein, wer entsprechende Produkte auf seiner Wunschliste stehen hat, dürfte aber sichergehen, kein Schnäppchen zu verpassen.

In diesem Zusammenhang empfiehlt sich auch der Download der Amazon-App, die sowohl in Googles Play Store als auch im App Store von Apple kostenlos zur Verfügung steht. In der App bekommen Interessenten einen guten Überblick über anstehende Angebote und werden zudem benachrichtigt, sobald ein Produkt von der eigenen Wunschliste im Preis reduziert wurde.

Wer über ein Schnäppchen von der Wunschliste informiert wird oder ein Produkt gefunden hat, das für einen Kauf in Frage kommt, sollte sich dieses direkt in den virtuellen Warenkorb legen. Auf diesem Weg wird das Produkt für einen bestimmten Zeitraum reserviert und man verhindert, aufgrund beschränkter Kontingente am Ende leer auszugehen, während man noch das Für und Wider eines Kaufes gedanklich durchspielt, nach Angebotsalternativen schaut oder vor dem Kauf Kundenbewertungen lesen will. Besonders lohnen dürfte sich dieser Tipp für Interessenten der Sony PlayStation 5, die Konsole des japanischen Herstellers ist seit Erscheinen nur häppchenweise verfügbar.

Besondere Aktionen beachten

Darüber hinaus kann es sich lohnen, nach speziellen Aktionen Ausschau zu halten. Die 10-Euro-Gutschein-Aktion für den Kauf bei kleinen Amazon-Shops ist noch nicht bestätigt, im Rahmen des Prime Day sind sollten Kunden aber insbesondere auf "Blitzangebote" achten -hier verrät Amazon bereits im Vorfeld, welche Rabattaktionen in den kommenden Stunden zu erwarten sind.

Darüber hinaus gibt es immer auch Angebote in speziellen Kategorien - ein Suchfilter etwa nach "Spielzeug", "Baby" oder "Handmade" listet etwa nur Schnäppchen in den entsprechenden Segmenten auf. Und auch Amazons Sprachassistentin Alexa kann auf der Suche nach Amazon-Schnäppchen hilfreich sein: Auf die Frage "Was sind meine Prime Day-Angebote?" weist Alexa auf besondere Aktionen hin, die exklusiv Alexa-Nutzern vorbehalten sind.

Besonders freuen dürfen sich übrigens Fans der Amazon-eigenen Hardware. Geräte aus eigenem Hause wie der smarte Lautsprecher Echo sowie E-Book Reader Kindle oder die Kindle Fire-Tablets sind im Rahmen des Prime Day üblicherweise besonders stark reduziert. Auch Dienstleitungen wie Amazon Music oder das Hörbuchangebot unter Audible ist zum Prime Day häufig günstiger zu haben.

Mit diesen Tipps können Amazon-Kunden sich beim diesjährigen Prime Day also zusätzliche Rabatte sichern. Und wem nicht nach Online-Shopping zumute ist, der kann sich stattdessen die Prime Day Show zu Gemüte führen. In dem Begleitevent waren im Vorjahr - exklusiv für Prime-Mitglieder - Auftritte der Musiker Billie Eilish, H.E.R. sowie Kid Cudi zu sehen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
29.07.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.07.2022Amazon BuyUBS AG
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln