23.10.2020 16:42

Deutsche Bank, Commerzbank & Co.: Aktien von Banken gefragt im Schlepptau starker Barclays-Zahlen

Rückenwind: Deutsche Bank, Commerzbank & Co.: Aktien von Banken gefragt im Schlepptau starker Barclays-Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Rückenwind
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Aktien aus dem europäischen Bankensektor haben am Freitag viel Rückenwind von robusten Barclays-Zahlen erhalten.
Werbung
Die Barclays-Papiere der britischen Bank rückten in London um zeitweise um 6,90 Prozent auf 1,11 GBP vor und wurden so sektorweit zur maßgeblichen Stütze. In Frankfurt ging es für die Aktien der Deutsche Bank um 2,49 Prozent auf 8,16 Euro hoch, während jene der Commerzbank im MDAX 3,54 Prozent auf 4,59 Euro gewannen.

Wie Analyst Jason Napier von der UBS in einem ersten Kommentar betonte, sind die Resultate auf ganzer Linie besser als erwartet ausgefallen. Barclays ist in der Corona-Pandemie deutlich besser durch den Sommer gekommen als gedacht, unter dem Strich übertrafen die Gewinnkennziffern im dritten Quartal die Markterwartungen um das Mehrfache. Laut Analyst Neil Wilson von Markets.com glich das Institut seine Schwäche im Privatkundengeschäft durch das Investmentbanking mehr als auch - ähnlich wie zuvor schon viele US-Häuser.

Der Commerzbank-Aktie kam derweil auch eine Studie von Goldman Sachs zu Hilfe. Darin beschäftigte sich Jernej Omahen mit dem Konsolidierungsbedarf in der Branche und nannte das Frankfurter Geldhaus als Kandidaten. In sein Kursziel bezog er deshalb einen Bonus für eine mögliche Übernahme ein. Er sieht nun Luft nach oben bis 7,20 Euro, was einem Kurspotenzial von deutlich mehr als der Hälfte entspricht.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Short auf Deutsche BankJC45G0
Open End Turbo Call Optionsschein auf Deutsche BankJC8ZUS
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC45G0, JC8ZUS. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Cineberg / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
20.11.2020Commerzbank SellUBS AG
18.11.2020Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2020Commerzbank HoldJefferies & Company Inc.
13.11.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
06.05.2020Commerzbank buyHSBC
18.11.2020Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2020Commerzbank HoldJefferies & Company Inc.
13.11.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
06.11.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.11.2020Commerzbank NeutralCredit Suisse Group
20.11.2020Commerzbank SellUBS AG
11.11.2020Commerzbank SellUBS AG
05.11.2020Commerzbank SellUBS AG
05.11.2020Commerzbank VerkaufenDZ BANK
05.11.2020Commerzbank SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen legen zu -- Amazon gibt App-Entwicklern Zugang zu Apple-Universum -- Moderna beantragt Zulassung für Corona-Impfstoff in der EU und den USA

Fed-Chef Powell - USA stehen herausfordernde Monate bevor bis Impfung greift. Exxon kündigt Mega-Abschreibung und großen Stellenabbau an. US-Richter weist Bayer-Vergleich bei PCB-Umweltklagen zurück. Zoom wächst Anlegern nicht explosiv genug.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln