finanzen.net
07.02.2019 11:49
Bewerten
(0)

thyssenkrupp-Papiere schwach im Sog von voestalpine und skeptischer Studie

Stahlwerte unter Druck: thyssenkrupp-Papiere schwach im Sog von voestalpine und skeptischer Studie | Nachricht | finanzen.net
Stahlwerte unter Druck
DRUCKEN
Zahlen von Branchenkollegen und eine skeptische Analystenstimme haben am Donnerstag die Aktien von thyssenkrupp unter Druck gebracht.
Sie büßten am späteren Vormittag im etwas schwächeren DAX 3,65 Prozent auf 15,32 Euro ein. Sie fielen damit im schwachen Branchenumfeld besonders negativ auf: Bei Salzgitter im MDAX und Klöckner & Co im SDAX fielen die Verluste etwas geringer aus.

Frederik Altmann von Alpha Wertpapierhandel verwies für Thyssenkrupp vor allem auf die enttäuschenden Zahlen von voestalpine. Der Gewinn des österreichische stahlbasierten Technologie- und Industriekonzern war in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingebrochen. Die Aktie büßte daraufhin in Wien fast 5 Prozent ein.

Hinzu kamen schwache Zahlen von ArcelorMittal, die an der Euronext zu Kursverlusten von 2,6 Prozent führten. Der in Luxemburg ansässige Stahlhersteller bekam im vierten Quartal eine sinkende Nachfrage zu spüren und rechnet damit, dass die Überkapazitäten am Markt im neuen Jahr ebenso weiter bestehen bleiben wie die konjunkturellen Risiken.

Das Bankhaus Metzler kappte derweil das Kursziel der thyssenkrupp-Aktie von 17,80 auf 16,90 Euro. Es gebe noch keinen Grund aufzuspringen und die Aktie zu kaufen, schrieb Analyst David Varga. Besser sei es auf mehr Details zur geplanten Ausgliederung des Stahlgeschäfts zu warten. Er geht außerdem davon aus, dass thyssenkrupp recht schwach ins neue Jahr gestartet ist. Das Anlageurteil bestätigte er mit "Hold".

Im bisherigen Wochenverlauf hatte die deutsche Stahlbranche schon mit Warnstreiks der IG Metall im Blickfeld gestanden, die neuerdings bei Börsianern auch auf die Stimmung drücken. Beim Auftakt am Montag war neben thyssenkrupp auch der Stahlkonzern ArcelorMittal betroffen, am Dienstag gingen die Aktionen der Gewerkschaft weiter.

Zu Salzgitter und Klöckner & Co ist Metzler-Experte Varga nun aber positiver gestimmt. Hier seien inzwischen Kaufniveaus gekommen, die die Aktienkurse spiegelten bereits sinkende Konsensschätzungen wider. KlöCo hob er von "Sell" auf "Buy" und Salzgitter von "Hold" auf "Buy". Beide Aktien hatten es am Donnerstag zeitweise ins Plus geschafft, blieben aber dann mit Abgaben von bis zu 1 Prozent doch von einem schwachen Branchenumfeld belastet.

/ck/tih/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: thyssenkrupp AG
Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
12.02.2019thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.02.2019thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
12.02.2019thyssenkrupp buyUBS AG
12.02.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
04.02.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
13.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
12.02.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
12.02.2019thyssenkrupp HoldBaader Bank
12.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
07.12.2018thyssenkrupp verkaufenBarclays Capital
21.11.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
07.11.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- Dow geht stabil aus dem Handel -- HSBC verfehlt 2018 Erwartungen -- Sammelklage gegen Trumps Notstandserklärung -- TOM TAILOR, ProsiebenSat.1, Wirecard im Fokus

OSRAM-Vorstandschef mit 73,82 Prozent entlastet. Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Iberdrola will Aktien für bis zu 1,15 Mrd Euro zurückkaufen. Walmart punktet im Weihnachtsgeschäft. MorphoSys-Chef und -Mitgründer geht in den Ruhestand. Nestlé will an bestehendem Süßigkeitengeschäft festhalten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TUI AGTUAG00
BASFBASF11
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403