finanzen.net
15.01.2019 23:09
Bewerten
(0)

Jahresfavorit 2019: Sixt - Aktie im Sonderangebot

Value-Stars-Kolumne: Jahresfavorit 2019: Sixt - Aktie im Sonderangebot | Nachricht | finanzen.net
Value-Stars-Kolumne
Holger Steffen
DRUCKEN
Auch die Aktie von Sixt wurde im letzten Jahr voll von der deftigen Korrektur im Nebenwertebereich erfasst. Im Gegensatz zu etlichen anderen Kandidaten sind die operativen Perspektiven des Unternehmens für 2019 aber weiter aussichtsreich.

Eine Kolumne von Holger Steffen. Der Anlageexperte ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 64,0% verzeichnet hat (Stand 31.12.2018).

Auch in diesem Jahresausblick können wir Ihnen die fast schon obligatorische Empfehlung der Sixt-Aktie nicht ersparen. Denn praktisch ohne fundamentalen Grund hat die Aktie des Mobilitätsdienstleisters vom Höchstkurs im letzten Sommer fast 40 % ihres Wertes eingebüßt. Damit empfiehlt sich der Dauerbrenner unseres Musterdepots wieder als eines der interessanten Investments im Jahr 2019.

Planzahlen pulverisiert

Zumal der Vorstand die Erwartungen praktisch nie enttäuscht, sondern fast immer kräftig übererfüllt. So auch im letzten Jahr: Hatte Erich Sixt noch zu Jahresbeginn 2018 einen "leichten Zuwachs" beim Gewinn vor Steuern in Aussicht gestellt, so dürfte nun tatsächlich ein Plus von über 25 % herausspringen, denn nach neun Monaten lag das EBT mit 285,5 Mio. Euro bereits um 27,4 % über Vorjahr. Und das wohlgemerkt ohne den stattlichen Sonderertrag von 196,1 Mio. Euro aus dem Verkauf der DriveNow-Beteiligung. Für 2018 rechnen wir daher neben einem Rekordgewinn auch mit einer neuen Rekorddividende, die die Ausschüttungsrendite wieder auf rd. 4 % hochschrauben dürfte.

Riesige Potenziale

Damit aber nicht genug, denn während viele Unternehmen sich für 2019 auf eine Konjunkturdelle einstellen, stehen die Wachstumsampeln für Sixt weiter auf Grün. Dafür sorgt schon der wichtigste Treiber für den Mietwagenmarkt, das internationale Flugpassagieraufkommen, das auch im laufenden Jahr laut Schätzungen der IATA wieder um 6 % zulegen und sich in den nächsten 20 Jahren sogar fast verdoppeln soll. Um sich davon ein möglichst großes Stück abzuschneiden, forcieren die Pullacher insbesondere die weitere Auslandsexpansion. Riesige Potenziale sieht der Vorstand dabei vor allem im US-Markt, der mittelfristig Platz für 1.000 Vermietstationen bietet, während es aktuell erst 55 sind. Daneben weisen aber auch europäische Kernmärkte wie Spanien, Frankreich oder Italien noch reichlich Wachstumschancen für Sixt auf.

Fazit zu Sixt

Demgegenüber erscheint die Vorzugsaktie mit einem konservativ geschätzten KGV für 2019 von 9 fast schon spottbillig. Und selbst wenn man die rd. 40 % teurere Stammaktie als entscheidenden Wertmaßstab anlegt, ändert sich dieser Befund nicht grundlegend. Die Sixt-Aktie bleibt auch für 2019 ein Basisinvestment im Nebenwertesegment.

Die Aktie von Sixt (Vz.) ist seit Januar 2014 Mitglied im Value-Stars-Deutschland-Index und hat seitdem ohne Berücksichtigung von Dividenden um 166,6 % zugelegt (Stand 11.01., 17:35 Uhr). Der Nebenwerte-Index ist fokussiert auf Investments in aussichtsreiche deutsche Nebenwerte .

Der Autor dieser Kolumne, Holger Steffen, ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der etwa 20 aus­gewählte Aktien aus dem deutschen Nebenwerte-Segment enthält. Das Portfolio können Anleger im monatlichen Newsletter zum Value-Stars-Index einsehen.

 

Über Holger Steffen

Holger Steffen vom Value-Stars-Deutschland-Index Holger Steffen ist einer der erfahren­sten Nebenwerte-Experten. Mit dem von ihm mitverant­worteten Muster­depot des Anlegerbriefs erzielte er seit Start im Jahr 1999 eine Rendite von 1.701 Prozent, das entspricht einer durch­schnittlichen Rendite von 16,4 Prozent pro Jahr (Stand: 31.12.2018).
Der gelernte Diplom-Kaufmann hat als wissen­schaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft der RWTH Aachen gearbeitet. Seit mehr als 15 Jahren ist Steffen in der Finanzbranche aktiv, sein Schwerpunkt liegt in der Unternehmens- und Kapitalmarktanalyse. Der Analyst hat bereits zahlreiche Studien zu deutschen Nebenwerten verfasst und sich als Buchautor betätigt. Der Anlage­experte ist zudem Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 64,0% verzeichnet hat (Stand 31.12.18).

Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten (§34b WpHG):

Der Autor hält über eine Gesellschaft Geschäftsanteile an der Anlegerbrief Research GmbH, die ein entgeltliches Beratungsmandat für den Value-Stars-Deutschland-Index hat. Darüber hinaus können hinsichtlich der in dieser Finanzanalyse genannten Aktien grundsätzlich folgende Interessen­konflikte vorliegen (zutreffendes gefettet):

  • Der Autor oder ein Mitautor halten direkt oder indirekt folgende in diesem Artikel analysierte Aktien: Sixt Vz
  • Der von der Anlegerbrief Research GmbH herausgegebene Börsenbrief "Der Anlegerbrief" hält folgende in diesem Artikel analysierte Aktien in seinen Modellportfolios: Sixt Vz
  • In einem Zertifikat auf den Value-Stars-Deutschland-Index (ISIN DE000LS8VSD9) sind folgende in diesem Artikel analysierte Aktien enthalten: Sixt Vz

Weitere Hinweise:

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regress­ansprüche aus.
Die finanzen.net GmbH unterhält geschäftliche Verbindungen zur Anlegerbrief Research GmbH, dem Berater des Referenz­portfolios, und partizipiert an den Einnahmen aus der Verwaltungs­gebühr und der erfolgs­abhängigen Gebühr des Endlos-Zertifikats auf den Value-Stars-Deutschland-Index (WKN LS8VSD).

Nachrichten zu Sixt SE St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sixt SE St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2019Sixt SE St buyBaader Bank
27.11.2018Sixt SE St HoldWarburg Research
20.11.2018Sixt SE St kaufenDZ BANK
16.11.2018Sixt SE St buyCommerzbank AG
16.11.2018Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.02.2019Sixt SE St buyBaader Bank
20.11.2018Sixt SE St kaufenDZ BANK
16.11.2018Sixt SE St buyCommerzbank AG
16.11.2018Sixt SE St buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2018Sixt SE St buyCommerzbank AG
27.11.2018Sixt SE St HoldWarburg Research
19.10.2018Sixt SE St HoldWarburg Research
15.10.2018Sixt SE St HoldBaader Bank
10.10.2018Sixt SE St HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.10.2018Sixt SE St HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.05.2015Sixt SellOddo Seydler Bank AG
12.12.2014Sixt SellClose Brothers Seydler Research AG
17.12.2008Sixt Finger wegPrior Börse
24.11.2008Sixt vorerst meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sixt SE St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Ceconomy St.725750
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750