16.06.2020 15:16

Macron: Auch Pharmariese Sanofi soll bei Corona-Impfallianz mitziehen

Vereinbarung erwartet: Macron: Auch Pharmariese Sanofi soll bei Corona-Impfallianz mitziehen | Nachricht | finanzen.net
Vereinbarung erwartet
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der Pharmakonzern Sanofi dürfte nach den Worten von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bald bei der Corona-Impfallianz wichtiger EU-Länder mitziehen.
Werbung
Er erwarte eine Vereinbarung mit Sanofi in den kommenden Tagen oder Wochen, sagte der 42-Jährige am Dienstag in einem Sanofi-Werk in Marcy-L'Étoile bei Lyon. Der Staatschef setzt sich bereits seit längerem dafür ein, dass ein künftiger Corona-Impfstoff allen zur Verfügung gestellt wird.

Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande hatten bereits mit dem Hersteller AstraZeneca einen Vertrag über mindestens 300 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus geschlossen. Die Entwicklung eines Impfstoffs könnte im günstigen Fall schon Ende des Jahres abgeschlossen sein, hatte es am vergangenen Wochenende aus dem Berliner Bundesgesundheitsministerium geheißen. Profitieren sollen demnach alle EU-Staaten, die dabei sein wollen. "Dieses Europa der Gesundheit (...) konkretisiert sich", sagte Macron.

Sanofi kündigte an, 610 Millionen Euro für die Impfstoffforschung und

-produktion im Land zu investieren. Dabei sei auch eine neue Fabrik

geplant. "Das Herz von Sanofi schlägt in Frankreich", erklärte Generaldirektor Paul Hudson. Macron stellte eine Regierungsinitiative "von diesem Donnerstag an" in Aussicht, um die Produktion von Medikamenten und Gesundheitsbedarf zurück zu holen. Die Corona-Krise habe gezeigt, dass gängige Medikamente nicht mehr in Frankreich oder in Europa produziert würden.

/cb/DP/eas

LYON (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sanofi S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sanofi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2020Sanofi buyUBS AG
07.11.2020Sanofi buyGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2020Sanofi Equal weightBarclays Capital
30.10.2020Sanofi OutperformCredit Suisse Group
30.10.2020Sanofi overweightJP Morgan Chase & Co.
16.11.2020Sanofi buyUBS AG
07.11.2020Sanofi buyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Sanofi OutperformCredit Suisse Group
30.10.2020Sanofi overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Sanofi buyGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2020Sanofi Equal weightBarclays Capital
29.09.2020Sanofi HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.07.2020Sanofi Equal weightBarclays Capital
17.03.2020Sanofi Equal weightBarclays Capital
05.03.2020Sanofi NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2020Sanofi UnderweightBarclays Capital
06.02.2020Sanofi UnderweightBarclays Capital
16.01.2020Sanofi UnderweightBarclays Capital
20.12.2019Sanofi UnderweightBarclays Capital
06.12.2019Sanofi UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sanofi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln