09.12.2022 14:29

Porsche-Aktie rutscht kurzzeitig unter 100 Euro - Noch weit über Ausgabepreis

Verlustserie: Porsche-Aktie rutscht kurzzeitig unter 100 Euro - Noch weit über Ausgabepreis | Nachricht | finanzen.net
Verlustserie
Folgen
Die Aktien der Porsche AG haben am Freitag in einem moderat freundlichen Branchenumfeld ihre Verlustserie fortgesetzt.
Werbung
Nachdem sie kurzzeitig erstmals seit knapp einem Monat unter die 100-Euro-Marke gerutscht waren, stand am Nachmittag allerdings wieder ein moderates Plus von 0,3 Prozent auf 101,65 Euro zu Buche.

Die Papiere des Sportwagenbauers zollten zuletzt ihrem Höhenflug Tribut. Zum Börsengang (IPO) Ende September hatte der Ausgabepreis bei 82,50 Euro gelegen. In weniger als zwei Monaten ging es dann hoch bis auf 112,15 Euro, was einem Wertzuwachs von 36 Prozent entspricht. Von dieser Rekordmarke aus sind sie inzwischen wieder um neuneinhalb Prozent zurückgefallen, liegen aber immer noch 23 Prozent über dem Ausgabepreis.

Zum Vergleich: Beim europäischen Autosektorindex steht seit dem Porsche-IPO nur ein Plus von gut neun Prozent zu Buche. Zu bedenken ist hier allerdings die Diskussion unter Analysten, ob eine Bewertung der Porsche AG eher im Rahmen des Automobilsektors angemessen ist oder ob die höher bewerteten Luxusgüterhersteller als Messlatte herangezogen werden sollten.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs empfiehlt die Aktie aktuell mit Blick auf eine hauseigene Branchenkonferenz mit einem Kursziel von 120 Euro weiter zum Kauf. Der Tenor der teilnehmenden Unternehmen am ersten Tag der Veranstaltung sei mit Blick auf 2023 generell ein vorsichtiger Optimismus gewesen, schrieb Analyst George Galliers. Allgemein werde mit einer weiteren Entspannung beim Halbleiterangebot gerechnet, während der Inflationsdruck nachlassen sollte und vor allem den Zulieferern noch Sorgen mache.

Die Sportwagen-Ikone sei für die kommenden Quartale zuversichtlich und habe von einem starken Auftragsbuch, einer anhaltend guten Nachfrage für die gesamte Modellpalette und Verbesserungen bei den Lieferketten berichtet, so Galliers weiter. Ein wichtiger Kurstreiber dürfte 2023 die Einführung der Elektrovariante des Porsche Macan werden.

Unter den vom dpa-AFX-Analyser erfassten Analysten, die die Aktie beobachten, reicht die Spanne der Kursziele von 82,50 Euro - was dem Ausgabepreis entspricht - bis zu 140 Euro. Den sechs Kaufvoten stehen fünf Halteempfehlungen gegenüber, und nur ein Haus rät zum Verkauf.

Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung PwC zeigte derweil, dass Porsche im Alleingang dafür gesorgt hat, dass 2022 nicht als schlechtestes Jahr für Börsengänge seit 2009 in die Annalen eingehe. Insgesamt hätten im laufenden Jahr nur vier Unternehmen den Sprung auf das Frankfurter Parkett gewagt und insgesamt ein Emissionsvolumen von 9,4 Milliarden erzielt - wovon allerdings 9,1 Milliarden allein auf Porsche entfielen, heißt es.

/gl/bek/jha/

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: ben smith / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2023Porsche BuyGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2023Porsche BuyUBS AG
20.01.2023Porsche Sector PerformRBC Capital Markets
19.01.2023Porsche UnderperformBernstein Research
12.01.2023Porsche UnderperformBernstein Research
27.01.2023Porsche BuyGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2023Porsche BuyUBS AG
10.01.2023Porsche BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2023Porsche OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.12.2022Porsche BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2023Porsche Sector PerformRBC Capital Markets
19.12.2022Porsche HaltenDZ BANK
14.11.2022Porsche HoldJefferies & Company Inc.
11.11.2022Porsche HoldJefferies & Company Inc.
08.11.2022Porsche Equal-weightMorgan Stanley
19.01.2023Porsche UnderperformBernstein Research
12.01.2023Porsche UnderperformBernstein Research
16.12.2022Porsche UnderperformBernstein Research
14.12.2022Porsche UnderperformBernstein Research
09.12.2022Porsche UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche AG (Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Porsche Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln