13.05.2020 18:04

ams will mit Kapitalmaßnahme Geld für OSRAM-Übernahme reinholen - ams-Aktie knickt ein, OSRAM-Aktie im Plus

Wandelschuldverschreibungen: ams will mit Kapitalmaßnahme Geld für OSRAM-Übernahme reinholen - ams-Aktie knickt ein, OSRAM-Aktie im Plus | Nachricht | finanzen.net
Wandelschuldverschreibungen
Folgen
Der österreichische Sensorenhersteller ams will das bedingte Kapital um rund 10 Prozent erhöhen, um die Schuldenlast durch die milliardenschwere Übernahme von OSRAM zu erleichtern.
Werbung
Konkret sei die Ausgabe von Finanzinstrumenten, insbesondere Wandelschuldverschreibungen geplant, teilte das an der schweizerischen Börse notierte Unternehmen am Dienstag in der Einladung zur Hauptversammlung mit.

Für die Ausgabe der Finanzinstrumente wie Wandelschuldverschreibungen, Gewinnschuldverschreibungen oder Genussrechte an die Gläubiger solle das bedingte Kapital um rund 10 Prozent erhöht werden. Konkret sei die Ausgabe von bis zu 27,43 Millionen Aktien geplant. Auf Basis des Schlusskurses vom Dienstag kämen damit rund 390 Millionen Franken zusammen.

Damit strebe ams die möglichst schnelle Refinanzierung der bestehenden Bankfinanzierung für die Übernahme des Lichtkonzerns OSRAM an, hieß es weiter. Damit sollen die Finanzierungskosten gesenkt werden. Das Bezugsrecht der Aktionäre auf die Finanzinstrumente solle ausgeschlossen werden. Die Generalversammlung, so wird die Hauptversammlung in der Schweiz genannt, ist für den 3. Juni geplant.

Ende April hatte ams mitgeteilt, dass die 4,6 Milliarden Euro teure Übernahme von OSRAMplanmäßig verlaufe. Die Österreicher hatten für den Zukauf Anfang April eine Kapitalerhöhung durchgeführt mit einen Bruttoerlös von rund 1,65 Milliarden Euro.

Die ams-Aktie sackte am Mittwoch an der SIX deutlich ab und verlor letztlich 8,72 Prozent auf 12,98 CHF. Die OSRAM-Papiere gewannen derweil via XETRA 0,05 Prozent auf 38,73 Euro.

/jb/cf/AWP/stk/he

UNTERPREMSTÄTTEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ah

Nachrichten zu ams AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ams AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
09.12.2020ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
30.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
16.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
06.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
31.07.2020ams UnderweightBarclays Capital
29.07.2020ams UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ams AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Asiens Börsen schließen tiefrot -- CureVac-Kapitalerhöhung -- SAP-Tochter Qualtrics erhöht Ausgabepreis -- Tesla, Apple und Facebook legen Zahlen vor -- BMW, UniCredit im Fokus

HOCHTIEF-Tochter Flatiron erhält US-Aufträge über 123 Millionen US-Dollar. easyJet startet mit düsteren Aussichten ins neue Jahr. Warburg Research hebt Sartorius auf "Buy". Grand City Properties startet Aktienrückkauf. N26 expandiert kräftig. Infineon-Rivale STMicro optimistisch für Jahresbeginn. Diageo verdient wegen Pandemie-Auswirkungen weniger. EP-Vize Barley fordert Einsicht in AstraZeneca-Vertrag.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln