+++ Vertrauen Sie beim Schutz Ihrer Familie auf die Nr.1 - Jetzt bis zum 28.02. Risikolebensversicherung abschließen und 500 Euro sparen +++-w-
06.02.2020 16:22

ING-Aktie dreht ins Plus: Hohe Kosten drücken auf Ergebnis der ING

Weniger verdient: ING-Aktie dreht ins Plus: Hohe Kosten drücken auf Ergebnis der ING | Nachricht | finanzen.net
Weniger verdient
Folgen
Die niederländische Großbank ING hat 2019 wegen deutlich gestiegener Kosten für Personal und regulatorischen Kosten operativ weniger verdient.
Werbung
Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sei um elf Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gesunken, teilte die im Eurozonen-Leitindex EuroSTOXX 50 notierte Bank am Donnerstag in Amsterdam mit. Damit verfehlte die ING Group die Erwartungen der Experten. Während die Erträge nur um rund ein Prozent auf 18,3 Milliarden Euro zulegten, kletterten die Kosten um 4,5 Prozent auf 10,4 Milliarden Euro.

ING-Aktien standen am Donnerstag im frühen Handel an der Euronext zunächt noch knapp ein Prozent tiefer, wechselten dann aber ihr Vorzeichen und verbuchen zuletzt einen Zuwachs von 1,92 Prozent auf 10,49 Euro.

/zb/mis

AMSTERDAM (dpa-AFX)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu ING Group

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ING Group

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2021ING Group OutperformRBC Capital Markets
24.02.2021ING Group Equal weightBarclays Capital
16.02.2021ING Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2021ING Group buyJefferies & Company Inc.
15.02.2021ING Group OutperformCredit Suisse Group
24.02.2021ING Group OutperformRBC Capital Markets
16.02.2021ING Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2021ING Group buyJefferies & Company Inc.
15.02.2021ING Group OutperformCredit Suisse Group
15.02.2021ING Group buyUBS AG
24.02.2021ING Group Equal weightBarclays Capital
12.02.2021ING Group Equal weightBarclays Capital
14.01.2021ING Group Equal-WeightMorgan Stanley
05.11.2020ING Group Equal weightBarclays Capital
10.08.2020ING Group Equal weightBarclays Capital
13.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
03.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
02.08.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
17.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
14.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ING Group nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Der Bitcoin scheint nicht mehr zu bremsen, nachdem er die 50.000er-Marke geknackt hat. Und auch der Dow-Jones zeigt solide Aufwärtsbewegungen. Sie fragen sich, was das für Sie als Anleger nun wirklich bedeutet? In unserem Online-Seminar heute Abend um 18 Uhr erhalten Sie einen umfassenden Ausblick auf die aktuelle Situation an der Börse.

Jetzt noch schnell anmelden und live dabei sein!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX über 14.000 Punkten -- Asiens Börsen freundlich -- Bayer mit Milliardenverlust -- Moderna will Produktionskapazitäten für Corona-Impfstoff ausbauen -- Boeing, GameStop, SAP im Fokus

Adecco spürt Coronakrise immer weniger. KRONES schreibt 2020 wegen Corona Verluste. AB InBev-Aktie: Beck's-Brauer rechnet 2021 mit Zuwächsen. Nach Streit mit Facebook: Australien verabschiedet Mediengesetz. PATRIZIA will 2021 bis zu 145 Millionen Euro verdienen. Corona-Schäden zehren an Gewinn von AXA. Munich Re zahlt trotz Gewinneinbruch stabile Dividende - Volumen in der Erneuerung gesteigert.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln