finanzen.net
12.01.2020 17:01

Wall Street-Veteran sagt gutes Börsenjahr 2020 voraus

Zurückhaltende Fed: Wall Street-Veteran sagt gutes Börsenjahr 2020 voraus | Nachricht | finanzen.net
Zurückhaltende Fed
Seit über 50 Jahren ist Art Cashin nun schon an der NYSE aktiv. Für das Jahr 2020 ist der Wall Street-Veteran optimistisch gestimmt, was den US-Aktienmarkt angeht.
• Art Cashin erwartet Fortsetzung der Gewinnsträhne
• Währungshüter dürften sich zurückhalten
• Volatile Märkte

Art Cashin, Managing Director bei UBS Financial Services ist ein erfahrener Börsenkenner. So hatte er beispielsweise nicht nur korrekt vorausgesehen, dass sich die USA und China in 2019 einem Handelsdeal annähern werden, sondern auch, dass die US-Notenbank von weiteren Leitzinserhöhungen Abstand nehmen wird.

Mit einer Prognose für das Jahr 2019 lag er allerdings daneben, nämlich dass sich der Aktienmarkt in 2019 nur seitwärts bewegen wird, nachdem es in der ersten Jahreshälfte abwärts geht. Stattdessen steuert der S&P 500 mit einem Plus von fast 30 Prozent nun aber auf sein bestes Jahr seit 2013 zu.

Optimistisch für 2020

Für das neue Jahr gab sich der Börsenexperte jedoch in einem Interview mit dem US-Sender "CNBC" optimistisch. So geht er in Bezug auf die Geldpolitik davon aus, dass die Fed ihren Leitzins auch in 2020 nicht erhöhen wird - trotz einer starken Entwicklung der US-Wirtschaft. Dies ist gut für den Aktienmarkt, denn Leitzinserhöhungen sorgen dafür, dass Kredite teurer werden, was sich dämpfend auf Investitionen und Konsumausgaben auswirkt. Außerdem gewinnen Anleihen hierdurch relativ gesehen an Attraktivität im Vergleich zu Aktien.

Nach Ansicht von Art Cashin jedoch ist "die Fed etwas eingeschüchtert vom Markt". Zudem herrsche am Markt die Meinung vor, dass die US-Notenbank bei den Zinserhöhungen sogar schon einen Schritt zu weit sei.

Auch ein Blick in die Vergangenheit spricht laut dem UBS-Experten für eine fortgesetzt gute Performance der Indizes, welche die breite Entwicklung am Aktienmarkt wiederspiegeln: "In acht von neun Fällen, in denen wir eine so positive Entwicklung wie dieses Jahr hatten, folgte ein weiteres gutes Jahr. Zwar nicht genauso stark, aber immerhin noch stark, und deshalb halte ich es mit der Geschichte", erklärte Cashin.

Volatiles Marktgeschehen

Doch auch wenn Art Cashin für 2020 ein insgesamt starkes Jahr erwartet, so müssen sich Anleger seiner Meinung nach trotzdem auf einige Turbulenzen gefasst machen. Denn in 2020 stünden einige Ereignisse an, die für starke Bewegungen am Aktienmarkt sorgen könnten - insbesondere im Januar, März und Juli.

Zuerst wäre da im Januar der Brexit. Der britische Premierminister Boris Johnson scheint fest entschlossen, den EU-Austritt nun endlich umzusetzen. Sollte es jedoch ein No-Deal-Brexit werden, so dürften die Aktienmärkte darauf sehr volatil reagieren.

Hinzu kommt, dass in den USA gewählt wird, wer für die kommenden vier Jahre im Weißen Haus wohnen wird. Zwar findet die eigentliche Präsidentschaftswahl erst im November statt, doch schon im März ist der sogenannte Super Tuesday, bei dem rund ein Drittel der US-Bevölkerung zu den Vorwahlen aufgerufen wird. An diesem Tag werden nicht nur die meisten Delegierten gewählt, er gilt auch als wichtiger Stimmungstest für die landesweite Popularität der verschiedenen Präsidentschaftskandidaten. Spannend sollte es dann nochmal Mitte Juli werden, wenn sich die Demokraten auf einen Kandidaten bzw. eine Kandidatin für den Präsidentschaftswahlkampf festlegen.

Sollte Art Cashin recht behalten, so dürfen sich Anleger jedenfalls auf ein aufregendes Jahr 2020 freuen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: funtap / Shutterstock, MONOPOLY919/Shutterstock.com

Nachrichten zu UBS

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UBS

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.02.2020UBS buyKepler Cheuvreux
03.02.2020UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
29.01.2020UBS UnderweightBarclays Capital
28.01.2020UBS OutperformCredit Suisse Group
27.01.2020UBS HoldDeutsche Bank AG
20.02.2020UBS buyKepler Cheuvreux
03.02.2020UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2020UBS OutperformCredit Suisse Group
23.01.2020UBS buyKepler Cheuvreux
22.01.2020UBS OutperformCredit Suisse Group
27.01.2020UBS HoldDeutsche Bank AG
22.01.2020UBS Sector PerformRBC Capital Markets
21.01.2020UBS Sector PerformRBC Capital Markets
21.01.2020UBS HoldDeutsche Bank AG
21.01.2020UBS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2020UBS UnderweightBarclays Capital
21.01.2020UBS UnderweightBarclays Capital
28.11.2019UBS UnderweightBarclays Capital
14.10.2019UBS UnderweightBarclays Capital
12.09.2019UBS UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.600 Punkten -- US-Börsen in rot -- Allianz: Höhere Dividende nach Gewinnsteigerung -- Tesla darf Rodung fortsetzen -- RHÖN-KLINIKUM, Dr. Hönle, T-Mobile US, Sprint, LPKF im Fokus

RAG-Stiftung will "relevanten Minderheitsanteil" an thyssenkrupp Elevator. Virgin-Galactic-Aktie tiefrot: Morgan Stanley hält eine Korrektur für überfällig. RHÖN-KLINIKUM: Sinkende Gewinne erwartet. US-Wirtschaft verliert an Schwung: IHS Markit-Index fällt auf tiefsten Stand seit 2013. Fitbit verkauft nach Ankündigung des Google-Deals mehr Geräte.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99