finanzen.net
17.07.2019 15:47
Bewerten
(0)

Daimler-Aktie gibt nach: S&P stuft nach erneuter Gewinnwarnung Daimler ab

Negativer Ausblick: Daimler-Aktie gibt nach: S&P stuft nach erneuter Gewinnwarnung Daimler ab | Nachricht | finanzen.net
Negativer Ausblick
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) wird mit Blick auf die Bonitätseinstufung von Daimler vorsichtiger.
Wie die Agentur mitteilte, hat sie den Ausblick für das Rating wegen der schwächeren Profitabilität auf negativ von stabil gesenkt. Das Langfrist-Rating wurde mit A bestätigt.

Der negative Ausblick reflektiere die Wahrscheinlichkeit einer Abstufung von drei zu eins über die kommenden zwölf Monate, sollte es dem Konzern nicht gelingen, seine Profitabilität 2020 auf eine EBITDA-Marge von knapp 10 Prozent wieder zu verbessern, so die Agentur. Vergangene Woche hat Daimler seine Jahresprognose zum zweiten Mal innerhalb von weniger als drei Wochen gesenkt.

S&P rechnet dieses Jahr bei Daimler nun mit einer EBITDA-Marge von 6 bis 7 Prozent. Im kommenden Jahr dürfte die Marge aber wieder steigen, auch weil es weniger Sonderbelastungen, höhere Margen bei neuen Produkten und ein etwas besseres Umfeld geben werde. An der Börse kam die Nachricht nicht gut an: Die Daimler-Aktie gibt derzeit 0,7 Prozent auf 46,49 Euro nach.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Frank Gaertner / Shutterstock.com, Radu Bercan / Shutterstock.com
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf DaimlerDC43GA
WAVE Unlimited auf DaimlerDS8ABJ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC43GA, DS8ABJ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:06 UhrDaimler market-performBernstein Research
12:26 UhrDaimler NeutralUBS AG
16.08.2019Daimler market-performBernstein Research
13.08.2019Daimler overweightMorgan Stanley
30.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
13.08.2019Daimler overweightMorgan Stanley
30.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
29.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
25.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
25.07.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13:06 UhrDaimler market-performBernstein Research
12:26 UhrDaimler NeutralUBS AG
16.08.2019Daimler market-performBernstein Research
29.07.2019Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2019Daimler HoldWarburg Research
24.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
28.06.2019Daimler VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX ist letztlich wieder ins Minus gerutscht -- VW will zum Weltmarktführer bei E-Autos werden - Interesse an Tesla zurückgewiesen -- OSRAM hebt Stillhalteabkommen mit ams auf -- EVOTEC, BYD im Fokus

Ceconomy-Aktie testet 200-Tage-Linie: Media Saturn-Chef plant angeblich Verkauf "im Alleingang". Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte. Finanzaufsicht prüft BMW-Kommunikation über Führungswechsel. Nordamerika-Geschäft gibt JOST Werke Auftrieb. Investoren bereiten wohl Angebote für thyssen-Aufzugsparte vor.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
XING (New Work)XNG888
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11