17.04.2018 20:04
Bewerten
(15)

Bitcoin-Bulle Tim Draper stellt ein neues Mega-Kursziel für den Bitcoin in Aussicht

250.000 US-Dollar: Bitcoin-Bulle Tim Draper stellt ein neues Mega-Kursziel für den Bitcoin in Aussicht | Nachricht | finanzen.net
250.000 US-Dollar
DRUCKEN
Der berühmte Bitcoin-Verfechter Tim Draper hat nach einigem Zögern nun endlich seine Vierjahres-Prognose für den Bitcoin-Preis bekanntgegeben. Draper, der bereits einen Kurs von mehr als 10.000 US-Dollar bis zum Ende 2017 vorhergesagt hatte, hält 250.000 US-Dollar als nächste Etappe für wahrscheinlich.
Das erste Quartal dieses Jahres gestaltete sich eher schwierig für den Großteil der digitalen Coins. Vergangene Woche machte sich nun allerdings wieder etwas Hoffnung breit - die Gesamtmarktkapitalisierung der Kryptowährungen liegt inzwischen laut "CoinMarketCap" wieder bei rund 326 Milliarden US-Dollar. Der Bitcoin hat derzeit einen Wert von rund 8.000 US-Dollar. Die digitale Münze konnte innerhalb der letzten Woche mehr als 16 Prozent steigen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Drapers Prognose 2014: Der Bitcoin wird in drei Jahren 10.000 US-Dollar erreichen

Risikokapitalgeber Tim Draper ist bekannt dafür, Kryptowährungen generell und vor allem aber auch die Technologie hinter der Blockchain stark zu befürworten. Im Jahr 2014 prognostizierte der Bitcoin-Bulle, dass der Preis der laut CoinMarketCap beliebtesten digitalen Währung bis Ende 2017 auf über 10.000 US-Dollar steigen wird - zu diesem Zeitpunkt war ein Coin etwa 413 Dollar wert. Selbst die größten Krypto-Verfechter standen dieser Vorhersage überaus skeptisch gegenüber. Doch sie bewahrheitete sich. Seitdem genießt Draper unter vielen Anlegern den Ruf eines zuverlässigen Prognostikers des Bitcoin-Kurses.

Tim Draper: "Glauben Sie es, es passiert, es wird fantastisch sein!"

In diesem Jahr hatte sich Draper bezüglich seiner nächsten Vierjahres-Prognose zunächst zurückgehalten. Vergangenen Freitag verkündete er diese dann jedoch auf Twitter. Dabei passierte ihm allerdings ein kleines Missgeschick, das für Verwirrung unter den Anlegern sorgte: Er twitterte, der Bitcoin werde bis 2022 auf 25.000 US-Dollar steigen.

Am Nachmittag berichtigte er seinen Fehler aber und fügte eine weitere Null an die 25.000 US-Dollar - der Bitcoin werde sich Draper zufolge also innerhalb der nächsten vier Jahre etwa um das 30-fache auf 250.000 US-Dollar vermehren.

Das klingt zunächst einmal insbesondere in Anbetracht der hohen Volatilität der digitalen Devisen unrealistisch. Brian Kelly, Gründer und CEO einer auf digitale Währungen fokussierten Investmentfirma, unterstützt Draper jedoch in seinen Ansichten. Er erklärte gegenüber "CNBC", das sei zwar verrückt, aber der Bitcoin habe in den letzten zwei Jahren bereits eine Rendite von rund 4.000 Prozent erzielt - demnach sei auch eine Steigerung von 3.000 Prozent innerhalb der nächsten vier Jahre durchaus möglich. "Es wäre eine Fortsetzung dieses Trends", so Kelly.

"Das ist es wert, gefeiert zu werden"

Doch nicht nur der Bitcoin hat es Draper angetan - auch in der Blockchain-Technologie sieht er enormes Potenzial. Am 12. April, kurz bevor er seine Bitcoin-Preis-Prognose bekanntgab, sagte er auf der Veranstaltung "2018 Block (Chain) Party" der Draper-Universität: "Die Blockchain ist eine der umwälzendsten Technologien in der Weltgeschichte. Das ist es wert, gefeiert zu werden".

Zudem erklärte er Anfang März gegenüber "CNBC", Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. würden in fünf Jahren das primäre Zahlungsmittel sein: "In fünf Jahren, wenn Sie versuchen, Fiat-Währung zu verwenden, werden sie Sie auslachen - Bitcoin und andere Kryptowährungen werden so relevant sein - es wird keinen Grund geben, die Fiat-Währungen zu haben".

Da Draper bereits mit seiner letzten Prognose bezüglich der 10.000 US-Dollar bis Ende 2017 nicht ganz verkehrt lag, hat auch seine aktuelle Vorhersage für Aufsehen unter den Anlegern gesorgt.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: VallaV / Shutterstock.com, Adrian Today / Shutterstock.com, Carlos Amarillo / Shutterstock.com, Dorottya Mathe / Shutterstock.com

Nachrichten zu Twitter

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Twitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.04.2018Twitter BuyCascend Securities
02.04.2018Twitter SellPivotal Research Group
09.02.2018Twitter HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
09.02.2018Twitter Sector PerformRBC Capital Markets
08.02.2018Twitter BuyAegis Capital
11.04.2018Twitter BuyCascend Securities
09.02.2018Twitter HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.02.2018Twitter BuyAegis Capital
19.01.2018Twitter HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
16.01.2018Twitter BuyAegis Capital
09.02.2018Twitter Sector PerformRBC Capital Markets
27.10.2017Twitter NeutralUBS AG
26.10.2017Twitter HoldPivotal Research Group
13.07.2017Twitter HoldStandpoint Research
27.04.2017Twitter NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
02.04.2018Twitter SellPivotal Research Group
08.02.2018Twitter SellPivotal Research Group
08.08.2017Twitter UnderperformMizuho
28.07.2017Twitter UnderperformRBC Capital Markets
29.03.2017Twitter UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Twitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,21740,0010
0,08
Japanischer Yen133,15000,1300
0,10
Pfundkurs0,87460,0016
0,19
Schweizer Franken1,19790,0016
0,13
Russischer Rubel76,64810,7197
0,95
Bitcoin7189,0898-92,8403
-1,27
Chinesischer Yuan7,70400,0103
0,13

Heute im Fokus

DAX stabil -- VW bekräftigt Ausblick -- Deutsche Bank mit Gewinneinbruch -- Lufthansa verringert Verlust -- Facebook-Bilanz besser als erwartet -- AIXTRON, Covestro, PayPal, eBay im Fokus

Steuert auch Google auf einen großen Datenskandal zu? Bundesregierung rechnet offenbar nicht mit Ausnahme-Verlängerung bei US-Zöllen. Hyundai wegen Problemen in China und USA mit Gewinnrückgang. Auto-Aktien legen zu: China halbiert womöglich Einfuhrzölle. RWE-Chef verteidigt innogy-Zerschlagung als beste Option.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Was sind die teuersten Spielerwechsel der Fußballgeschichte?

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Siemens Healthineers AGSHL100
Facebook Inc.A1JWVX
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
OSRAM AGLED400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Deutsche Post AG555200
E.ON SEENAG99
RWE AG St.703712
Allianz840400