finanzen.net
23.02.2018 16:32
Bewerten
(0)

34 Millionen US-Dollar für Krypto-Dark-Pool

Anonymes Handeln: 34 Millionen US-Dollar für Krypto-Dark-Pool | Nachricht | finanzen.net
Anonymes Handeln
DRUCKEN
Das Unternehmen "Republic Protocol" aus Singapur hat Ether im Wert von knapp 34 Millionen US-Dollar angehäuft, um einen Dark Pool für den Kryptohandel zu finanzieren.
Einige der größten Krypto-Hedgefonds hätten Geld in die Firma gepumpt, berichtet "Business Insider". Dark Pools bringen gerade für große Investoren immense Vorteile: Sie müssen nicht mühselig nach einem großen Käufer oder mehreren kleinen suchen, das Handeln ist anonym. Käufer und Verkäufer kennen die Identität des jeweils anderen nicht - im Gegensatz zu regulären Exchanges, wo alle Käufe und Verkäufe offen einsehbar sind. Handel im Dark Pool beeinflusst den Markt nicht. Allerdings können solche ungemeldeten, großen Transaktionen große Crashs verursachen, wenn sie bekannt werden.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Sicherheit und Anonymität

Bei einem Krypto-Dark-Pool kommen "überkreuzte" Transaktionen oder Transaktionen zwischen mehreren Blockchains zum Einsatz. Republic Protocol bietet Tauschgeschäfte zwischen Bitcoin-, Ether- und ERC20-Coins-Paaren an, plant aber, in Zukunft mehr Kryptowährungen mit aufzunehmen. Das genutzte Verfahren gewährleistet Sicherheit und Anonymität für Händler auf dem Kryptomarkt. Der 21-jährige Gründer von Republic Protocol, Taiyang Zhang, erwartet, dass sein Dark Pool monatlich einen Wert von bis zu 9 Milliarden US-Dollar des Handelsvolumens abdecken wird. Im Vergleich dazu: Der Wert des Gesamtvolumens des Kryptomarktes liegt laut "CoinMarketCap" monatlich bei 750 Milliarden US-Dollar.

Nachfrage ist groß

Die Nachfrage nach solch einer Plattform sei mit dem Kryptomarkt gewachsen, so Lex Sokolin, Partner bei Autonomous NEXT, zu Business Insider. Da der Markt der Kryptowährungen wachse, gebe es immer mehr Krypto-Wale, die eine Lösung für große, private Bestellungen bräuchten. Privatsphäre sei wichtig, damit die Leute nicht gehackt oder erpresst werden würden - oder noch Schlimmeres.

Kraken, Bitfinex und TradeZero

Auch andere Unternehmen bieten Dark Pools für Kryptowährung an: So gibt es beispielsweise bei der Krypto-Exchange Kraken seit 2015 für Kunden die Möglichkeit, für eine extra Gebühr in einem Dark Pool zu handeln, schreibt Investopedia in einem Bericht. Auch Bitfinex biete seinen Kunden ähnliche Services, ebenso TradeZero, der in Zusammenarbeit mit Bitcoin-Pionier Jered Kenna 2016 die Möglichkeit des Bitcoin-Handels im Dark Pool eingeführt hat.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: wael alreweie / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com, r.classen / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13100,0000
0,00
Japanischer Yen128,2950-0,0450
-0,04
Pfundkurs0,89780,0000
0,00
Schweizer Franken1,12780,0000
0,00
Russischer Rubel75,57750,0000
0,00
Bitcoin2927,320149,5200
1,72
Chinesischer Yuan7,8025-0,0063
-0,08

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NVIDIA Corp.918422
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BASFBASF11
BMW AG519000
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99