18.02.2021 13:35

Über Landesgrenzen hinweg handeln: ZKB nimmt Vorreiterrolle bei Blockchain-Fondstransaktionen ein

Blockchain-Fondshandel: Über Landesgrenzen hinweg handeln: ZKB nimmt Vorreiterrolle bei Blockchain-Fondstransaktionen ein | Nachricht | finanzen.net
Blockchain-Fondshandel
Folgen
Mittels Blockchain-Technologie bietet FundsDLT eine Plattform an, auf der Fondsanteile schnell und sicher gehandelt werden können. Zu den Pionieren des Konzepts zählt nun die Zürcher Kantonalbank.
Werbung
• Fondstransaktion durch Blockchain erheblich schneller
• Internationaler Handel vereinfacht
• Zugriff auf 48 Fondsmärkte möglich

Zürcher Kantonalbank tätigt Fondstransaktion über Blockchain-Technologie

Wurde der Begriff Blockchain in der Öffentlichkeit anfangs nur in einem Atemzug mit der Kryptowährung Bitcoin genannt, etabliert sich die Distributed-Ledger-Technologie auch immer stärker in der traditionellen Finanzwelt und kommt mittlerweile auch bei klassischen Kreditinstituten zum Einsatz. Das Luxemburger Unternehmen FundsDLT, das nach eigenen Angaben im Besitz der Deutsche Börse-Tochter Clearstream, Credit Suisse Asset Management, der Luxemburger Börse und Natixis Investment Managers ist, verwaltet Fondstransaktionen mittels Blockchain unter Berücksichtigung von Sicherheit und Datenschutz. Wie aus einem Blogeintrag des Unternehmens zu entnehmen ist, fand im Januar dieses Jahres nun die erste erfolgreiche Fondstransaktion von Clearstream und der Zürcher Kantonalbank zwischen der Schweiz und Luxemburg mittels Blockchain-Technologie statt.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Verarbeitungszeit stark verkürzt

Die gängige Verarbeitungszeit sei durch die von FundsDLT angewendete Funktionsweise von mehreren Stunden auf nur wenige Minuten verkürzt worden. "Die ZKB war die erste [Bank], die die gemeinsame Lösung von FundsDLT und Clearstream nutzte, indem ein Endanleger eine Fondstransaktionsanfrage über eine mobile App direkt auf der privaten Blockchain platzierte", so das Unternehmen. "Der Auftrag wurde erfasst und über die Blockchain an die Fondsverarbeitungsplattform Vestima von Clearstream übermittelt. Der Kunde der ZKB erhielt Echtzeit-Updates und nach wenigen Minuten die Transaktionsbestätigung auf der App - ein Prozess, der zuvor üblicherweise mehrere Stunden dauern konnte." Am ersten Erfolg könne abgelesen werden, dass Marktteilnehmer von der Distributed-Ledger-Technologie durch Effizienz, Skalierbarkeit und Schnelligkeit profitieren können. Dadurch, dass die Zürcher Kantonalbank direkt auf Clearstreams Fondsplattform Vestima zugreifen kann, stehen der Bank insgesamt 48 Fondsmärkte offen - und zwar ohne weitere Anbindungsprozesse, wie das Unternehmen betont.

Großes Zukunftspotenzial für Finanzinstitute

FundsDLT-CEO Olivier Portenseigne begrüßt die Vorreiterrolle der Zürcher Kantonablbank, wie aus dem Blogeintrag hervorgeht. "Wir freuen uns, dass eine Bank wie die Zürcher Kantonalbank vorprescht und den Wert erkundet, den die Zusammenarbeit zwischen FundsDLT und Clearstream für die Vermögensverwaltung bringen kann." So sei die Digitalisierung ein großes Thema für Finanzinstitute, die Fondsvertreibern ermöglichen könne, ihr Geschäfts- und Betriebsmodell zu vereinfachen, wie das Projekt zeige. Auch bei der ZKB zeigt man sich zufrieden: "Mit FundsDLT haben wir uns vom Potenzial für die gesamte Wertschöpfungskette im Fondsgeschäft überzeugt, darunter die Verbesserung des Kundenerlebnisses, die Effizienz im Abwicklungsprozess und die Reduktion der Kosten", so Peter Hubli, Leiter des Bereichs Digital Asset Solutions. Dieser Anwendungsfall zeige, wie sich die Fondsindustrie in der Zukunft entwickeln könne und wie nicht nur das Kreditinstitut selbst, sondern auch seine Kunden und Partner davon profitieren können. "Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie erhalten wir nicht nur einen Überblick über den gesamten Vermögens- und Geldfluss, sondern können auch die Bedürfnisse der Anleger erkennen und verstehen."

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Baldige Lösung auch für Kleinanleger?

Auch der Head of Investment Fund Services Product bei Clearstream, Bernard Tancré, lobt FundsDLTs Technologie: "Die Integration mit FundsDLT war sehr effizient und unkompliziert. Es ist wichtig, dass unsere Kunden schon heute die Vorteile von Blockchain nutzen können, indem sie über bewährte, regulierungskonforme und sichere Fondsabwicklungsumgebungen Zugang zu einem großen Investmentfondsportfolio erhalten." Tancré ist sich ebenfalls sicher, dass die Blockchain-Technologie noch viel Potenzial für die Zukunft mit sich bringt, wie er gegenüber FundsDLT bestätigt. "Diese Initiative steigert die operative Effizienz für Anleger, Vertriebsgesellschaften und Transferagenten erheblich, und wir stehen erst am Anfang dieser vielversprechenden Reise", erklärt er weiter.

Neben FundsDLT arbeitet die französische Fondsverwaltungsplattform IZNES derzeit ebenfalls an einer Blockchain-Lösung, wie Ledger Insights berichtet. So habe etwa die Banque de France die Plattform genutzt, um Fondsanteile zu zeichnen und zurückzunehmen. Laut dem Schweizer Finanzportal finews.ch könnten von der gesteigerten Geschwindigkeit bei Fondskäufen und der vereinfachten Abwicklung in Zukunft auch Kleinanleger profitieren. Unkomplizierte Abläufe mittels App seien hier auch für Privatanwender denkbar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ZKB, Alexander Yakimo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.04.2021Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
07.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
07.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
31.03.2021Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
29.03.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
16.03.2021Deutsche Börse kaufenIndependent Research GmbH
03.03.2021Deutsche Börse buyJefferies & Company Inc.
16.02.2021Deutsche Börse OutperformCredit Suisse Group
12.02.2021Deutsche Börse kaufenIndependent Research GmbH
10.04.2021Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
07.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
07.04.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
31.03.2021Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.03.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
30.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
15.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
24.02.2020Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.12.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,19090,0010
0,08
Japanischer Yen130,3000-0,2100
-0,16
Pfundkurs0,8669-0,0014
-0,16
Schweizer Franken1,0987-0,0013
-0,12
Russischer Rubel92,0705-0,0760
-0,08
Bitcoin50251,6289-182,4297
-0,36
Chinesischer Yuan7,80070,0034
0,04

Heute im Fokus

US-Börsen leichter -- DAX fällt letztlich leicht zurück -- Siemens Healthineers erwägt offenbar Verkauf der Ultraschallsparte -- Aphria mit mehr Verlust -- Alibaba, Roche, Bayer, AstraZeneca im Fokus

NVIDIA-Aktie profitiert von Server-Chip-Plänen. Stabilus wird optimistischer fürs Geschäftsjahr. Microsoft kauft Nuance. US-Notenbankpräsident Powell erwartet mehr Wachstum in den USA. Sanofi investiert in Impfstoffproduktionsanlage in Singapur. TOTAL will ab 2025 Öl in Uganda pumpen. Vodafone kritisiert Glasfaserstrategie der Deutschen Telekom.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln