finanzen.net
22.08.2019 20:12

Druck durch Bitcoin & Co.: MasterCard strebt in die Krypto-Branche

Eigenes Kryptoteam: Druck durch Bitcoin & Co.: MasterCard strebt in die Krypto-Branche | Nachricht | finanzen.net
Eigenes Kryptoteam
Folgen
Aufgrund der zunehmenden Relevanz digitaler Währungen fühlen sich traditionelle Zahlungsdienstleister zunehmend unter Druck gesetzt. Um dem entgegenzuwirken, strebt MasterCard nun in eine neue Branche und gründet ein eigenes Team für Kryptowährungen.
Werbung
• Traditionelle Zahlungsdienstleiter stehen vermehrt unter Druck wegen Bitcoin & Co.
• MasterCard plant, neue Mitarbeiter für den Kryptobereich einzustellen
• "Intelligenter Zug" von MasterCard


Große Zahlungsdienstleister verspüren zunehmend Druck durch die Entwicklung und Etablierung digitaler Devisen. Nachdem vor einiger Zeit bekannt wurde, dass MasterCard bei der Einführung Facebooks geplanter Kryptowährung Libra involviert ist, strebt das Unternehmen nun offenbar selbst in diese Branche und stellt ein eigenes Kryptowährungsteam zusammen, berichtet MarketWatch.

Stellenausschreibungen deuten auf Gründung eines Kryptoteams hin

Wie der Karriereseite des Zahlungsriesen zu entnehmen ist, will MasterCard einige neue Mitarbeiter einstellen, um eigene Wallet- und Kryptowährungs-Produkte zu entwickeln. Demnach sucht MasterCard einen Senior Engineer, Blockchain, einen Specialist, Product Development and Innovation, einen Vice President for Product Management und einen Director of Product Management for cryptocurrency and wallets. Letzterer sollte "die Idee, Definition, das Design und die Entwicklung innovativer Kryptowährungslösungen, einschließlich Wallet-Lösungen" leiten und über Erfahrungen in diesem Bereich verfügen. Darüber hinaus sollte er "Erfahrung mit aktuellen Zahlungssystemen" haben sowie "Vertrautheit mit relevanten Industriestandards und regulatorischen Anforderungen" nachweisen können. Neben diesen Positionen sind aber noch weitere Stellen aufgeführt, für welche ebenfalls Expertise in der Blockchain-Technologie gewünscht wird.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

"Haben Sie den Mut, den disruptiven Kräften ohne Angst in die Augen zu schauen und sie zu ihrem Vorteil zu machen? Haben Sie den Wunsch, an der hochmodernen Schnittstelle von Zahlungen und Kryptowährungen zu arbeiten? Haben Sie den Ehrgeiz, etwas zu entwickeln, wovon Sie noch Ihren Enkeln erzählen können?", zitiert Coindesk eine Stellenanzeige des Zahlungsriesen.

Die neu eingestellten Mitarbeiter werden schließlich "die Trends des Ökosystems der Kryptowährungen beobachten" und "neue Produkte und Lösungen entwickeln", die "strategisch passen und für die Kunden und Partner von MasterCard von Nutzen" sein sollen.

"Intelligenter Zug" von MasterCard

Ted Rossman, Analyst bei CreditCards.com, glaubt, den Grund für diesen Schritt zu kennen: MasterCard gründe ein Kryptoteam, da "es als mehr als nur ein Kartenunternehmen anerkannt werden will; es will ein Technologieunternehmen sein", zitiert MarketWatch.

Bill Hardekopf, Chief Executive von LowCards.com, äußerte daneben: MasterCard "sieht, dass es in diesem Bereich eine Menge Aktivität gibt. Selbst wenn sie keine eigene Kryptowährung anbieten werden, wissen sie, dass es wichtig ist, Leute zu haben, die das Thema verstehen". Und auch weitere Experten bezeichneten das Vorgehen des Zahlungsriesen als "einen intelligenten Zug".

MasterCard-Senior Vice President Seth Eisen bestätige, das Unternehmen suche nach neuen Wegen, um Wert zu schaffen. "Der Blick auf die Blockchain und Kryptowährungen ist Teil dieser Aktivitäten", so Eisen. "Wie Sie wissen, haben wir uns schon seit geraumer Zeit mit der Blockchain beschäftigt, die Technologiestandards verstanden, Pilotprojekte mit Banken durchgeführt und eine Reihe von Patenten angemeldet", zitiert PYMNTS Jorn Lambert, Executive Vice President of Digital Solutions bei Mastercard. "Wir glauben fest daran, dass Stablecoins in unserer Zukunft eine Rolle spielen werden, das ist, in was wir im Laufe der Jahre investiert haben."

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln

Bildquellen: Andrei Kuzmik / Shutterstock.com, Stanislav Duben / Shutterstock.com

Nachrichten zu MasterCard Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MasterCard Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.07.2019Mastercard OverweightBarclays Capital
28.09.2018MasterCard OutperformBMO Capital Markets
18.05.2018MasterCard NeutralUBS AG
04.01.2018MasterCard OutperformRBC Capital Markets
29.09.2017MasterCard OverweightCantor Fitzgerald
19.07.2019Mastercard OverweightBarclays Capital
28.09.2018MasterCard OutperformBMO Capital Markets
04.01.2018MasterCard OutperformRBC Capital Markets
29.09.2017MasterCard OverweightCantor Fitzgerald
15.02.2017MasterCard BuyLoop Capital
18.05.2018MasterCard NeutralUBS AG
31.10.2016MasterCard NeutralCompass Point
29.04.2016MasterCard NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
15.04.2016MasterCard NeutralCompass Point
30.07.2015MasterCard Mkt PerformFBR Capital
01.11.2012MasterCard sellUBS AG
02.08.2012MasterCard sellUBS AG
09.07.2012MasterCard sellUBS AG
23.01.2009MasterCard ErsteinschätzungCitigroup Corp.
11.12.2008MasterCard underperformCowen and Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MasterCard Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1635-0,0001
-0,00
Japanischer Yen122,5200-0,2600
-0,21
Pfundkurs0,9110-0,0007
-0,07
Schweizer Franken1,0804-0,0001
-0,01
Russischer Rubel90,8760-0,0110
-0,01
Bitcoin9369,7598103,9395
1,12
Chinesischer Yuan7,9388-0,0006
-0,01

Heute im Fokus

DAX schließt unter 12.500 Punkten -- US-Börsen geht höher ins Wochenende -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- Facebook & Apple, thyssenkrupp, BMW, adidas & PUMA im Fokus

Daimler will Berliner Werk trotz Sparkurses nicht schließen. Amazon-Aktie freundlich: Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Uber startet E-Auto-Service mit dem e-Golf von Volkswagen. Boeing-Aktie erholt vom Tief seit Juni - Europa macht Hoffnung für 737. HENSOLDT-Aktien knicken nach Börsendebüt ein. Siemens Energy ist eigenständig. VIA schafft Sprung an New Yorker Börse. Moody's sieht Commerzbank-Rating in Gefahr.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NVIDIA Corp.918422
BMW AG519000