finanzen.net
19.04.2018 21:43
Bewerten
(0)

Darum gibt der Euro im Donnerstagshandel etwas nach

Franken im Blick: Darum gibt der Euro im Donnerstagshandel etwas nach | Nachricht | finanzen.net
Franken im Blick
DRUCKEN
Der Kurs des Euro hat am Donnerstag in den letzten Handelsstunden etwas nachgegeben.
In New York wurden zuletzt 1,2344 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt, die sich davor noch der Marke von 1,24 Dollar genähert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2382 (Mittwoch: 1,2388) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8076 (0,8072) Euro.
Anzeige, Capital at risk
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 300 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 30.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Am Mittwoch hatte die US-Notenbank Fed eine weiterhin robuste Entwicklung der amerikanischen Wirtschaft gemeldet. Allerdings hätten Firmen zuletzt Sorgen über die angekündigten Strafzölle geäußert, hatte es im Konjunkturbericht "Beige Book" der Fed geheißen. Am Devisenmarkt hatte die Veröffentlichung keine größeren Kursbewegungen zur Folge. Auch leicht positive US-Konjunkturdaten vom Donnerstag sorgten für keine nennenswerten Impulse.

Besonders im Fokus stand derweil aber das Verhältnis vom Euro zum Schweizer Franken : Erstmals seit der Freigabe des Wechselkurses Anfang 2015 war der Kurs der schweizerischen Währung wieder unter den ehemals durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) fixierten Höchstwert gefallen. Am Donnerstag mussten für einen Euro kurzzeitig über 1,20 Franken gezahlt werden. Zuletzt waren es dann wieder 1,994 Dollar./tih/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, kanvag / Shutterstock.com, PHILIPPE HUGUEN/AFP/Getty Images, OlegDoroshin / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17690,0022
0,19
Japanischer Yen132,64000,4800
0,36
Pfundkurs0,8966-0,0014
-0,15
Schweizer Franken1,12850,0024
0,21
Russischer Rubel77,6316-0,4284
-0,55
Bitcoin5612,6899-97,0503
-1,70
Chinesischer Yuan8,07460,0228
0,28

Heute im Fokus

DAX leichter -- Neue Index-Regeln ab heute -- US-Sonderzölle gegen China in Kraft - China schlägt zurück -- GERRY WEBER-Aktie bricht um mehr als 20 Prozent ein

Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen. Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus. Dell lotet offenbar traditionellen Börsengang aus. Kanadischer Bergbaukonzern Barrick Gold schluckt Rivalen Randgold. ifo: Stimmung in der deutschen Wirtschaft leicht eingetrübt.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99