31.10.2020 13:00

Bitcoin steigt erstmals seit Anfang 2018 auf mehr als 14.000 US-Dollar

Höhenflug: Bitcoin steigt erstmals seit Anfang 2018 auf mehr als 14.000 US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
Höhenflug
Folgen
Die Digitalwährung Bitcoin setzt ihren Höhenflug fort.
Werbung
Erstmals seit Anfang 2018 überwand die älteste und bekannteste Digitalwährung Bitcoin am Samstag die Marke von 14.000 US-Dollar (12.000 Euro). Zuletzt kam der Kurs dann ein wenig zurück auf 13.911 Dollar auf der Kryptowährungsbörse Bitstamp.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Frischen Schwung erhielten Kryptowährungen zuletzt von der Ankündigung des Zahlungsdienstleisters Paypal, seinen Kunden die ihre Verwendung zu ermöglichen. Die Nachricht folgt auf andere positiv aufgenommene Neuigkeiten wie die Einrichtung eines Bitcoin-Fonds durch die große Investmentgesellschaft Fidelity im Sommer. Allein im Oktober hat der Bitcoin rund 30 Prozent gewonnen.

Noch im März war der stark schwankende Bitcoin-Kurs im Sog der Corona-Krise unter die Marke von 4.000 Dollar gefallen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Dorottya Mathe / Shutterstock.com

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,19410,0010
0,08
Japanischer Yen124,58300,0930
0,07
Pfundkurs0,89510,0000
0,00
Schweizer Franken1,08430,0007
0,06
Russischer Rubel91,28600,0600
0,07
Bitcoin16474,1094-0,3613
-0,00
Chinesischer Yuan7,86200,0118
0,15

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln