16.04.2021 21:56

Kryptorausch nach Coinbase-IPO: Dogecoin-Hype erreicht neuen Rekordstand

Neues Rekordhoch: Kryptorausch nach Coinbase-IPO: Dogecoin-Hype erreicht neuen Rekordstand | Nachricht | finanzen.net
Neues Rekordhoch
Folgen
Seit Anfang des Jahres geht es für den Kurs der Spaßwährung Dogecoin aufwärts. Nun schaffte es der Coin erstmals über die Marke von 0,43 US-Dollar - und rückte sogar in die Top Ten aller Kryptowährungen vor.
Werbung
• Dogecoin-Kurs legt weiter deutlich zu
• Top-Ten-Status erreicht
• Berühmte Persönlichkeiten geben Rückenwind

Rekordmarke erreicht: Dogecoin springt über 0,43 US-Dollar

Die Rekordjagd des Dogecoin geht weiter. Der Kurs der Kryptowährung, die auf dem "Doge"-Meme basiert, welches das Bild eines Hundes der Rasse Shiba zeigt, und ursprünglich als Parodie auf gängige Cyberdevisen wie den Bitcoin gedacht war, legte seit Jahresbeginn bereits um mehr als 8.900 Prozent zu. So wurde der Coin Anfang Januar laut Daten von CoinMarketCap noch bei 0,004862 US-Dollar gehandelt, am 14. April schaffte es der Krypto-Trendsetter aber erstmals über die Marke von 10 Cent. Das derzeitige Rekordhoch liegt bei 0,4377 US-Dollar (Stand vom 16. April 2021). Damit klettert der Dogecoin auf eine Marktkapitalisierung von zuletzt etwa 55,8 Milliarden US-Dollar und schaffte es damit in die Top Ten der Kryptowährungen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Auftrieb verschaffte der Szene der lang erwartete Börsengang des Kryptohändlers Coinbase, der in dieser Woche stattfand. Der Erstpreis der Aktien von 381 US-Dollar hatte deutlich über dem zuvor festgelegten Referenzpreis von 250 US-Dollar gelegen. Schlussendlich gewannen die Papiere an ihrem ersten Handelstag 31,31 Prozent und gingen bei 328,28 US-Dollar aus dem Handel. Im Zuge dessen schaffte es auch der Bitcoin auf ein neues Rekordhoch.

Lobende Worte: Dogecoin in aller Munde

Rückenwind bekommt die Kryptowährung immer wieder vonseiten zahlreicher Promis. So sprachen sich etwa die US-Rapper Snoop Dogg und Lil Yachty auf Twitter für den Dogecoin aus, auch Gene Simmons, Bassist der Rockband Kiss, bezeichnete sich auf dem Kurznachrichtendienst im Februar als "Gott des Dogecoin". Bereits im Januar machte außerdem ein Video der Tierrechtsaktivistin Carole Baskin die Runde. Baskin, die durch ihren Auftritt in der Netflix-Sendung "Tiger King" Bekanntheit erlangte, rief darin dazu auf, eigenständig zu Kryptowährungen wie dem Dogecoin zu recherchieren, wie aus einem Bericht von Benzinga hervorgeht. Zuletzt animierte die Tierrechtlerin dazu, die Spaßwährungen zu nutzen, um für Tiere in Not zu spenden. Das Portal vermutet, dass es sich dabei um ein Cameo-Video handeln könnte, für das ein Benutzer bezahlt hat, um den Dogecoin zu promoten. Allen voran dürfte es jedoch Tesla-Chef Elon Musk sein, der den Kurs der Kryptowährung immer wieder aufs Neue befeuert. Auf seinem Twitter-Profil teilt der Unternehmer wiederholt Memes zur Kryptowährung.

Auch Mark Cuban befeuert Dogecoin-Rally weiter

Zuletzt erhielt der Dogecoin aber auch Zuspruch aus ungewohnten Reihen. Bitcoin-Kritiker und Milliardär Mark Cuban äußerte sich im vergangenen Monat überraschend positiv zu der Parodiewährung. So erklärte er in einer Pressemitteilung des Krypto-Zahlungsdienstleisters Bitpay, dass sein Basketballteam, die Dallas Mavericks, als erster Händler Zahlungen mit dem Dogecoin anbietet. "Die Mavericks haben sich entschieden, Dogecoin als Zahlungsmittel für Mavs-Tickets und -Merchandise zu akzeptieren, und zwar aus einem sehr wichtigen, weltbewegenden Grund: weil wir es können", so die TV-Persönlichkeit. "Wir haben uns dazu entschlossen, weil man in der Geschäftswelt manchmal Dinge tun muss, die Spaß machen, einnehmend sind und hoffentlich eine Menge PR erzeugen." Aber auch im privaten Raum finde die Kryptowährung bei Cuban Anwendung. So erklärte er gegenüber Forbes, dass der Dogecoin zwar keinen intrinsischen Wert, aber dafür einen hohen Unterhaltungswert habe. Er habe seinem Sohn daher Dogecoin im Wert einiger US-Dollar gekauft, sodass beide gemeinsam den Preisverlauf beobachten und über dessen Gründe spekulieren können. "Man kann [Dogecoin] für 1 US-Dollar oder für 10 US-Dollar kaufen und jeden Tag Spaß daran haben", so der Unternehmer.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coinbase
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coinbase
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: CKA / Shutterstock.com, Virrage Images / Shutterstock.com

Nachrichten zu Coinbase

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Coinbase

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,06830,0002
0,01
Japanischer Yen135,3145-0,6055
-0,45
Pfundkurs0,8490-0,0002
-0,03
Schweizer Franken1,0251-0,0022
-0,21
Russischer Rubel64,98241,3207
2,07
Bitcoin27778,1102104,8265
0,38
Chinesischer Yuan7,19490,0460
0,64

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX gewinnt -- Asiens Börsen überwiegend tiefer -- Musk schichtet Finanzierung für Twitter-Deal um -- NVIDIA enttäuscht mit Umsatzprognose -- Apple, VW im Fokus

freenet-Aktie mit Kursplus: Goldman Sachs hebt den Daumen. Positive Citigroup-Studie stützt Bayer-Aktie. HSBC erwägt angeblich Börsenlisting des Indonesiengeschäfts. Fed will weiter an Zinsschraube drehen. SEC will strengere Regeln für nachhaltige Investmentfonds.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln