27.07.2021 13:04

Wieso der Euro unter 1,18 US-Dollar fällt

Vor Konjunkturdaten: Wieso der Euro unter 1,18 US-Dollar fällt | Nachricht | finanzen.net
Vor Konjunkturdaten
Folgen
Der Euro ist am Dienstag unter Druck geraten und hat seine Gewinne vom Vortag weitgehend abgegeben.
Werbung
Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,1785 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1787 Dollar festgesetzt.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Während der Euro durch die erhöhte Risikoscheu der Anleger belastet wurde, profitierte die Weltreservewährung US-Dollar. Eine Belastung ist die anhaltend schlechte Stimmung an den chinesischen Aktienmärkten, wo die Furcht vor weiteren Regulierungen der politischen Führung für Kursverluste sorgt. Nach der Technologiebranche hatte sich die Führung am Wochenende private Bildungseinrichtungen vorgeknöpft und damit Anlegern das Risiko einer Kapitalanlage im Land vor Augen geführt.

Am Nachmittag stehen einige Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Erwartet werden Auftragsdaten zu langlebigen Wirtschaftsgütern sowie Zahlen vom Immobilienmarkt und zur Verbraucherstimmung. Außerdem veröffentlicht der Internationale Währungsfonds (IWF) neue Prognosen zu Wachstum und Inflation.

/bgf/jsl/jha/

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: isak55 / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1692-0,0035
-0,30
Japanischer Yen128,35000,2750
0,21
Pfundkurs0,85850,0004
0,05
Schweizer Franken1,0824-0,0011
-0,10
Russischer Rubel85,2870-0,1060
-0,12
Bitcoin36942,7617458,2930
1,26
Chinesischer Yuan7,5554-0,0280
-0,37

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln