13.04.2021 23:13

Neuseeländischer KiwiSaver-Rentenfonds investiert in Bitcoin

Zu riskant?: Neuseeländischer KiwiSaver-Rentenfonds investiert in Bitcoin | Nachricht | finanzen.net
Zu riskant?
Folgen
Der KiwiSaver Growth-Fonds von NZ Funds, der unter die Schirmherrschaft des nationalen neuseeländischen KiwiSaver-Programms fällt, hat in Bitcoin investiert, während sich die Konkurrenz gegenüber einem Investment in Bitcoin teils sehr kritisch zeigt und das Risiko als zu hoch erachtet.
Werbung
• NZ Funds ändert Angebotsunterlagen - und ermöglicht Kauf von Kryptos
• Grigor: KiwiSaver Growth Strategy Fund verfügt über rund fünf Prozent seines Geldes in Bitcoin
• Bitcoin innerhalb von fünf Jahren vermutlich in weiteren KiwiSaver-Programmen enthalten


Das KiwiSaver-Programm startete am 1. Juli 2007 und ist ein nationales Sparprogramm für Arbeitnehmer in Neuseeland, das diesen helfen soll, für den Ruhestand und den Kauf eines ersten Eigenheims zu sparen.

NZ Funds nimmt Änderung in Angebotsunterlagen vor

NZ Funds hat im Oktober 2020 seine Angebotsunterlagen geändert, um erstmals in Kryptowährungen investieren zu können. In einer Offenlegungserklärung zum KiwiSaver-Programm vom 21. Oktober 2020 schreibt NZ Funds: "Bei der Verwaltung der Strategien ergreifen wir eine Vielzahl von Maßnahmen einschließlich: Änderung des in jedes Wertpapier oder jede Anlageklasse investierten Anteils; […] Verwendung von Rohstoffen und alternativen Vermögenswerten (einschließlich digitaler Vermögenswerte, wie Kryptowährungen); […]." Damit schaffte sich das Unternehmen die Möglichkeit, auch in die älteste und beliebteste Kryptowährung, Bitcoin, zu investieren.

Bitcoin: Beliebtheit bei institutionellen Anlegern nimmt zu

Seit einiger Zeit ist der Bitcoin in seiner Beliebtheit bei institutionellen Anleger gestiegen. Auch Pensionsfonds haben nun in Bitcoin-Fonds investieren können und Anfang März war Morgan Stanley die erste große US-Bank, die ihren vermögenden Kunden, mithilfe des Galaxy Digital-Fonds, Zugang zu Bitcoin-Fonds bot, erklärt NZ Funds-CIO James Grigor, wie das Neuseeländische Nachrichtenportal Stuff Ende März berichtet. Grigor habe diese Entwicklung als die "Legitimierung" von Bitcoin bezeichnet.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Das stärkere Interesse von institutionellen Anlegern ließ auch den Bitcoin-Preis kräftig steigen - im März knackte er erstmalig die Marke von 60.000 US-Dollar und kletterte auf ein neues Allzeithoch bei 61.643 US-Dollar - und auch aktuell bleibt er in Reichweite zu seiner Bestmarke.

Bitcoin als Wertspeicher

Der KiwiSaver Growth Strategy Fund von NZ Funds, dessen Anlagen Ende Dezember etwas mehr als 350 Millionen US-Dollar wert gewesen sind, verfüge laut NZ Funds-CIO Grigor über rund fünf Prozent seines Geldes in Bitcoin. "Unser KiwiSaver besteht mehrheitlich aus traditionellen Anlageklassen, ihren Anleihen und Aktien, und sie werden immer die Anlageklassen sein, die sich im Laufe der Zeit zusammensetzen, um den Menschen den bestmöglichen Ruhestand zu ermöglichen", gibt Stuff Grigor wieder. "Aber es wird Zeiten geben, in denen nicht immer alles glatt geht. Möglicherweise sehen Sie diese Anlageklassen immer noch positiv, aber es bieten sich andere Möglichkeiten", so Grigor.

Chief Investment Officer Grigor gehe davon aus, dass die beliebte Kryptowährung innerhalb von fünf Jahren in weiteren KiwiSaver-Programmen enthalten sein werde, berichtet Stuff. Bitcoin sei laut Grigor zu einem Gut geworden, das viele der attraktiven Merkmale von Gold besitze, welches Investoren in unsicheren Zeiten gerne als Wertspeicher kauften. "Wenn Sie gerne in Gold investieren, können Sie Bitcoin nicht wirklich außer Acht lassen", zitiert die Nachrichtenseite Grigor.

Konkurrenz teils skeptisch

Andere Anbieter und Großinvestoren zeigen sich gegenüber der beliebten Kryptowährung dagegen eher skeptisch. "Zu diesem Zeitpunkt würden wir 'Nein' sagen, da es sich um eine Investition handelt, die keine aus unserer Sicht akzeptablen Risiko-Rendite-Eigenschaften aufweist", zitiert Stuff David Beattie von Booster. Sam Stubbs vom Simplicity KiwiSaver-Programms bezeichnete Bitcoin in KiwiSaver gar als "gleichbedeutend mit Glücksspiel und nicht mit Investieren". Paul Brownsey von Pathfinder sei der Meinung, dass Bitcoin als Wertspeicher überbewertet sei, da der Preis der Kryptowährung zu volatil sei.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, Lukasz Stefanski / Shutterstock.com

Nachrichten zu Morgan Stanley

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Morgan Stanley

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.04.2021Morgan Stanley kaufenCredit Suisse Group
15.10.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
05.10.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
17.07.2020Morgan Stanley kaufenCredit Suisse Group
03.07.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
20.04.2021Morgan Stanley kaufenCredit Suisse Group
15.10.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
05.10.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
17.07.2020Morgan Stanley kaufenCredit Suisse Group
03.07.2020Morgan Stanley OutperformRBC Capital Markets
02.04.2020Morgan Stanley neutralDeutsche Bank AG
21.01.2020Morgan Stanley NeutralCitigroup Corp.
04.04.2019Morgan Stanley HoldHSBC
02.01.2019Morgan Stanley Equal WeightBarclays Capital
20.07.2018Morgan Stanley NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2016Morgan Stanley SellSociété Générale Group S.A. (SG)
25.07.2011Morgan Stanley underperformRBC Capital Markets
02.10.2009Morgan Stanley underperformCalyon Securities Inc.
31.08.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial
28.07.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Morgan Stanley nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,20830,0018
0,15
Japanischer Yen131,84000,2200
0,17
Pfundkurs0,8680-0,0006
-0,06
Schweizer Franken1,09650,0014
0,13
Russischer Rubel89,5235-0,0745
-0,08
Bitcoin46789,089838,5508
0,08
Chinesischer Yuan7,7948-0,0033
-0,04

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Kupferpreis steigt auf Rekordhoch -- Siemens erhöht Prognose -- BMW kann Umsatz und Ergebnis kräftig steigern -- adidas schlägt die Erwartungen -- Siltronic, Beyond Meat, GoPro im Fokus

Volkswagen Kernmarke bekräftigt Margenziele bis 2023. KRONES schließt erstes Quartal besser ab als erwartet. TUI-Kreuzfahrt-Tochter Cruises begibt Anleihe über mehrere hundert Millionen Euro. Bundesrat beschließt Erleichterungen für Geimpfte und Genesene. OSRAM setzt Erholung fort. Enel meldet schwachen Jahresstart. Prudential strebt CO2-neutrales Asset-Portfolio an. Frankreich blockiert offenbar EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln