finanzen.net
19.08.2019 12:56
Bewerten
(0)

Goldpreis wieder unter 1.500 US-Dollar

"Atempause": Goldpreis wieder unter 1.500 US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
"Atempause"
Der Goldpreis hat den Höhenflug der vergangenen Wochen vorerst beendet und ist wieder unter die Marke von 1.500 US-Dollar gefallen.
Am Montagmittag wurde die Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls an der Börse in London bei 1.498,69 US-Dollar gehandelt und damit etwa ein Prozent tiefer als am Freitag. Damit entfernte sich der Goldpreis wieder etwas vom höchsten Stand seit dem Frühjahr 2013, der in der vergangenen Woche bei 1.535 Dollar erreicht worden war.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

"Gold nimmt eine Atempause", kommentierte Rohstoffexperte Daniel Briesemann von der Commerzbank die jüngste Kursentwicklung. Seiner Einschätzung nach wird der Goldpreis unter anderem durch jüngste Kursgewinne beim US-Dollar "in Schach gehalten". Da Gold auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt wird, macht ein Kursanstieg bei der Weltleitwährung das Edelmetall in Ländern außerhalb des Dollar-Raums teurer und bremst damit die Nachfrage.

Außerdem habe eine leichte Entspannung an den internationalen Finanzmärkten den Goldpreis belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Zu Beginn der neuen Handelswoche haben sich die Aktienmärkte etwas erholen können und am Markt für Staatsanleihen sind die Renditen vorerst nicht weiter gefallen.

Experte Briesemann wollte einen weiteren Anstieg des Goldpreises nicht ausschließen. Seiner Einschätzung nach ist der Aufwärtstrend beim Edelmetall nach wie vor intakt. Das Kaufinteresse seitens der Finanzinvestoren sei weiterhin hoch, sagte Briesemann.

/jkr/jsl/fba

FRANKFURT/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Don Bendickson / Shutterstock.com, Sebastian Duda / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • ?
Tops & Flops
KW 38: Goldpreis, Ölpreis & Co. - So performten Rohstoffe in der vergangenen Woche
Am Rohstoffmarkt bewegten sich einige Werte in der vergangenen Handelswoche stark. Das sind die Gewinner und Verlierer.
18.09.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.517,1517,93
1,20%
Kupferpreis5.770,00-21,40
-0,37%
Ölpreis (WTI)58,09-0,59
-1,01%
Silberpreis17,990,20
1,12%
Super Benzin1,40-0,01
-0,43%
Weizenpreis171,50-0,25
-0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100