19.03.2021 07:32

Pemex entdeckt großes Ölfeld in Mexiko

"Riesenfeld": Pemex entdeckt großes Ölfeld in Mexiko | Nachricht | finanzen.net
"Riesenfeld"
Folgen
Mexiko staatlicher Erdölkonzern Pemex hat nach eigenen Angaben ein großes Onshore-Ölfeld entdeckt.
Werbung
Es hat ein geschätztes anfängliches Rohölvolumen von 500 bis 600 Millionen Barrel, wie Pemex-Generaldirektor Octavio Romero am Donnerstag am Bohrort im südöstlichen Bundesstaat Tabasco mitteilte. Anwesend war auch Staatspräsident Andrés Manuel López Obrador.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Es ist bereits der dritte Fund eines "Riesenfelds", der seit Amtsantritt des Staatschefs im Dezember 2018 verkündet wurde. Aus keinem der beiden zuerst entdeckten Vorkommen wurden bisher jedoch bedeutende Mengen Rohöl gefördert, wie der Analyst David Shields dem Portal BNamericas sagte. Auch das Potenzial des neu entdeckten Feldes muss Experten zufolge noch bestätigt werden.

López Obrador hatte im Wahlkampf angekündigt, mit der neoliberalen Politik seiner Vorgänger zu brechen und die "Energiesouveränität" des Landes zurückzugewinnen. Seine Energiepolitik ist jedoch umstritten. Eine von ihm angestoßene Reform, die Strom des staatlichen Anbieters CFE den Vorzug gegenüber privaten Anbieter und erneuerbaren Energiequellen garantiert, wurde zuletzt nach Klagen vor Gericht ausgesetzt.

"Wir retten Pemex, und wir retten die Nation", sagte der Populist López Obrador bei der Veranstaltung am Donnerstag. Dabei wurde auch der Jahrestag der Verstaatlichung der mexikanischen Erdölindustrie durch die Enteignung ausländischer Konzerne im Jahr 1938 begangen.

Pemex ist hoch verschuldet und verzeichnete im vergangenen Jahr einen Verlust von umgerechnet gut 19 Milliarden Euro. Die Verbindlichkeiten belaufen sich auf rund 113 Milliarden US-Dollar (knapp 95 Milliarden Euro). Im vergangenen Jahr wurden durchschnittlich gut 1,7 Millionen Barrel pro Tag gefördert. In diesem Jahr werden laut Pemex um die 2 Millionen Barrel am Tag angepeilt.

/aso/DP/fba

CENTRO (dpa-AFX)

Bildquellen: mosista / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
    1
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.764,34-8,39
-0,47%
Kupferpreis9.205,80-302,20
-3,18%
Ölpreis (WTI)71,500,44
0,62%
Silberpreis25,80-0,11
-0,41%
Super Benzin1,500,00
0,07%
Weizenpreis208,253,50
1,71%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln