Gaza-Krieg im Fokus

Warum die Ölpreise eine Pause von der Verlustserie einlegen

12.02.24 17:44 Uhr

Kaum Veränderung der Ölpreise: Das sind die Gründe | finanzen.net

Die Ölpreise haben sich am Montag wenig verändert und damit den deutlichen Anstieg der Vorwoche zunächst beendet.

Werte in diesem Artikel
Rohstoffe

81,18 USD -0,40 USD -0,49%

76,04 USD -0,52 USD -0,68%

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete zuletzt 82,05 US-Dollar. Das waren 15 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur März-Lieferung stieg hingegen um 13 Cent auf 76,96 Dollar.

Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) via CFD handeln (schon ab 100 €)

Partizipieren Sie an Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen mit Hebel und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie durch einen Hebel mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Die weltpolitische Unsicherheit bleibt hoch. Vor allem die Lage im Nahen Osten sorgt für Verunsicherung. Irans Außenminister Hussein Amirabdollahian hat Israel eindringlich vor einem Militäreinsatz in Rafah gewarnt. Die Ausweitung der "Kriegsverbrechen und des Genozids" auf die Stadt im Süden des Gazastreifen werde "schwerwiegende Konsequenzen" für Tel Aviv nach sich ziehen, drohte der Minister in einem Post auf der Plattform X (ehemals Twitter).

In der vergangenen Woche war der Preis für Rohöl aus der Nordsee um etwa vier Dollar je Barrel gestiegen. Am Wochenende hatten die USA erneut Ziele der vom Iran unterstützten Huthi-Miliz im Jemen angegriffen, um neue Attacken auf Schiffe im Roten Meer zu verhindern. Durch dieses Gewässer verlaufen Schifffahrtsrouten, die auch für den Ölhandel von großer Bedeutung sind.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: 3Dsculptor / Shutterstock.com, Anton Watman / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis