13.01.2018 15:00
Bewerten
(1)

COT-Report: Gold - Großspekulanten flüchten in Futures

Goldpreis im Fokus: COT-Report: Gold - Großspekulanten flüchten in Futures | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis im Fokus
DRUCKEN
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies bei großen Terminspekulanten eine regelrechte Flucht in Gold-Futures aus.
von Jörg Bernhard

Auch beim allgemeinen Interesse an Gold-Futures, ablesbar an der Anzahl offener Kontrakte (Open Interest), gab es in der Woche zum 9. Januar einen kräftigen Anstieg von 500.731 auf 555.455 Kontrakte (+10,9 Prozent) zu beobachten. Noch deutlicher nach oben ging es mit der kumulierten Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Terminspekulanten, die sich von 177.600 auf 220.271 Kontrakte (+24,0 Prozent) erhöht hat. Dies war vor allem auf die Transaktionen großer Terminspekulanten auszumachen, die ihre Long-Seite um fast 48.000 Kontrakte und ihr Short-Exposure um fast 8.000 Futures ausgebaut haben. Bei der Netto-Long-Position schlug sich dies in einem kräftigen Plus von 163.268 auf 203.288 Futures (+24,5 Prozent) nieder. Im selben Zeitraum gab es bei der Netto-Long-Position der Kleinspekulanten (Non-Reportables) ein Zuwachs von 14.332 auf 16.983 Kontrakte (+18,5 Prozent) zu beobachten.
Anzeige, Capital at risk
ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 152) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 15.200 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
Jetzt informieren

Gold: Ereignisreiche Woche

In der abgelaufenen Handelswoche gab es einige Meldungen, die dem Goldpreis signifikante Impulse verliehen haben. Berichte der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass die chinesische Regierung hinsichtlich Investments in US-Staatsanleihen über eine Reduktion bzw. einen Stopp nachdenke, ließ den Dollar zur Wochenmitte regelrecht einbrechen. Dank der negativen Korrelation zum Goldpreis und der Aussicht auf verstärkte Goldinvestments aus China verteuerte sich der Krisenschutz im Wochenverlauf auf den höchsten Stand seit vier Monaten. An der Shanghai Gold Exchange gab es bei den besonders liquide gehandelten Ein-Kilogramm-Goldbarren einen markanten Nachfrageboom zu beobachten. So kletterte der durchschnittliche Tagesumsatz auf über 34,3 Tonnen - den höchsten Wert seit Juni. Einen weiteren Schub über die Marke von 1.338 Dollar gab es vor dem Wochenende. Im Streit um das Atomabkommen mit dem Iran setzte Trump den Europäern ein Ultimatum von vier Monaten und gab dem ausgehandelten Vertrag damit eine "letzte Chance".

Bildquellen: Brian A. Jackson / Shutterstock.com, Worldpics /Shutterstock.com, egon999 / Shutterstock.com, Worldpics / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • ?
Goldpreis im Fokus
COT-Report: Gold - Heftiger Ausverkauf unter Großspekulanten
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC war von einem kräftig gesunkenen Optimismus der Terminspekulanten gekennzeichnet.
20.07.18
19.07.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.232,089,25
0,76%
Kupferpreis6.122,50-85,75
-1,41%
Ölpreis (WTI)70,310,87
1,25%
Silberpreis15,580,40
2,60%
Super Benzin1,42-0,01
-0,63%
Weizenpreis191,253,50
1,86%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,06
+0,1
5g Goldbarren185,22
+0,0
10g Goldbarren359,05
+0,0
1 Uz Goldbarren1.080,87
+0,0
Krügerrand1.092,11
+0,0
Maple Leaf1.092,11
+0,0
American Eagle1.104,19
+0,0
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Minus -Trump bereit zu Zöllen auf alle Einfuhren aus China -- Microsoft-Aktie nach starken Zahlen auf Rekordjagd -- VTG, Jungheinrich im Fokus

Porsche Panamera angeblich vor Diesel-Rückruf. Bayer nimmt Verhütungsmittel von US-Markt. Trump legt im Streit mit US-Notenbank nach. Trump wirft China und EU Währungsmanipulationen vor. Erstmals in der Geschichte: Ethereum-Transaktionsgebühren höher als bei Bitcoin. Auto-Aktien schwächeln - Französischer Zulieferer enttäuscht.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Netflix Inc.552484
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750