finanzen.net
09.07.2020 07:55

Goldpreis: Aufwärtsdrang ungebrochen

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Aufwärtsdrang ungebrochen | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Anhaltende Corona-Sorgen und die Aussicht auf weitere Stützungsmaßnahmen haben den Goldpreis auf den höchsten Stand seit September 2011 ansteigen lassen.
Werbung
von Jörg Bernhard

Weltweit werden mittlerweile 12 Millionen Corona-Infizierte und 500.000 Tote gezählt und die in dieser Woche gemeldete Rekordzahl von über 60.000 Neuinfizierten macht zudem nicht gerade Mut. Am frühen Morgen meldete China mit einer Inflationsrate von 2,7 Prozent einen höher als erwartet ausgefallenen Wert, was vor allem auf steigende Lebensmittelpreise zurückzuführen war. Rückenwind erhielt das gelbe Edelmetall aber auch von den gestrigen Statements des US-Notenbankers Raphael Bostic (Atlanta Fed), dass sich die wirtschaftliche Erholung in den USA verzögern könnte.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit relativ stabilen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 2,20 auf 1.822,80 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: Abwartende Haltung

Das am gestrigen Mittwoch von der US-Energiebehörde EIA veröffentlichte Update wies bei Rohöl ein unerwartetes Lagerminus in Höhe von 4,8 Millionen Barrel aus und half dem Ölpreis temporär in höhere Kursregionen. Ausgebremst wurde diese positive Entwicklung allerdings durch die unverändert negative Lage an der "Corona-Front". Am Nachmittag dürften sich die Marktakteure für die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe (14.30 Uhr) stark interessieren. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich die Zahl neuer Arbeitsloser von 1,43 Millionen auf 1,83 Millionen lediglich marginal reduziert haben.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.45 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,08 auf 40,82 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,04 auf 43,25 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: farbled / Shutterstock.com, Sashkin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • ?
Goldpreis und Ölpreis
Goldpreis: Zum Wochenstart auf Erholungskurs
Der vor dem Wochenende zu beobachtende Rückschlag des Ölpreises setzte sich im frühen Montagshandel nicht weiter fort.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis2.025,80-10,19
-0,50%
Kupferpreis6.437,00-16,65
-0,26%
Ölpreis (WTI)42,060,46
1,11%
Silberpreis29,050,75
2,65%
Super Benzin1,25-0,00
-0,08%
Weizenpreis176,75-1,50
-0,84%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Porsche in roten Zahlen -- MorphoSys-Aktien gefragt -- CureVac gibt Startschuss für Börsengang -- Porsche, Lufthansa, Twitter, Berkshire im Fokus

McDonald's verklagt gefeuerten Firmenchef Easterbrook. Canopy schlägt die Erwartungen. Corona-Krise reißt Marriott in die Verlustzone. US-Regierung setzt Gespräche über Kredit für Kodak aus. Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief. Entwarnung für Telefonica: Kein Zwangsgeld wegen fehlender LTE-Masten. Carl Zeiss Meditec-Aktien auf Hoch seit Anfang Mai. Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre beschlossen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00
Microsoft Corp.870747