finanzen.net
04.06.2020 18:32

Ölpreise fallen leicht - Ölförderstreit im Blick

OPEC+ im Fokus: Ölpreise fallen leicht - Ölförderstreit im Blick | Nachricht | finanzen.net
OPEC+ im Fokus
Folgen
Die Ölpreise sind am Donnerstag infolge eines Streits unter großen Ölförderern gefallen.
Werbung
Zwar hielten sich die Abschläge in Grenzen, die Stimmung am Markt ist aber angeschlagen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 39,59 US-Dollar. Das waren 20 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 38 Cent auf 36,91 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Ölpreise leiden unter dem Streit zwischen wichtigen Förderländern. In dem Verbund OPEC+ geht es darum, ob und wie lange die bestehenden Förderbeschränkungen verlängert werden sollen. Laut Medienberichten wollen Russland und Saudi-Arabien die derzeit geltenden Beschränkungen um einen Monat verlängern.

Beide Länder fordern jedoch andere Staaten dazu auf, ihre Förderung stärker zu reduzieren, da sie sich zuletzt nicht an die beschlossen Quoten gehalten hätten. Im Fokus der Kritik steht offenbar vor allem der Irak, daneben Nigeria und Kasachstan. Ein für diese Woche angepeiltes Treffen der Förderländer findet nicht statt. Ob der reguläre Termin in der kommenden Woche eingehalten wird, ist gegenwärtig unklar.

Zu den Problemen auf der Angebotsseite kommen Schwierigkeiten auf der Nachfrageseite hinzu. Daten des US-Energieministeriums vom Mittwoch zeigten eine anhaltend schwache Nachfrage nach Diesel. Sie fiel auf den tiefsten Stand seit 21 Jahren. Als Grund kann die Corona-Krise mit all ihren wirtschaftlichen Verwerfungen gelten.

/bgf/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: sacura / Shutterstock.com, 3Dsculptor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
    2
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.774,911,88
0,11%
Kupferpreis6.022,656,00
0,10%
Ölpreis (WTI)40,320,03
0,07%
Silberpreis18,050,10
0,56%
Super Benzin1,26-0,01
-0,40%
Weizenpreis182,751,50
0,83%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank voraus -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L