20.08.2018 07:52

Silber: Großspekulanten erneut netto short

Silber und Rohöl: Silber: Großspekulanten erneut netto short | Nachricht | finanzen.net
Silber und Rohöl
Folgen
In der Woche zum 14. August waren große Terminspekulanten laut aktuellem Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC bei Silber-Futures netto short - also mehrheitlich pessimistisch gestimmt.
Werbung
von Jörg Bernhard

Bei dem am Freitagabend veröffentlichten Stimmungsbericht hat sich zwar die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) von 235.440 auf 240.038 Futures (+2,0 Prozent) erhöht, empfindlich gelitten hat allerdings die kumulierte Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Terminspekulanten. Sie hat sich nämlich von 22.118 auf 12.376 Futures (-44,1 Prozent) kräftig reduziert. Besonders interessant: Erstmals seit Mai sind Großspekulanten (Non-Commercials) wieder mehrheitlich pessimistisch gestimmt. Deren Netto-Long-Position in Höhe von 4.341 hat sich nämlich in eine Netto-Short-Position von 2.836 Futures verwandelt, während bei Kleinspekulanten (Non-Reportables) lediglich eine von 17.777 auf 15.212 Kontrakte (-14,4 Prozent) rückläufige Netto-Long-Position registriert worden war.

Am Montagmorgen zeigte sich der Silberpreis mit etwas höheren Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (September) um 0,119 auf 14,75 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Rohöl: Rote Vorzeichen zum Wochenstart

Der am Freitagabend veröffentlichte Wochenbericht der im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten kann als klassisches "Non-Event" bezeichnet werden. Im Vergleich zur Vorwoche hat sich in Kanada, Mexiko und in den USA die Gesamtzahl der Bohranlagen von 1.266 auf 1.269 lediglich leicht erhöht, wobei in den USA mit 1.057 Bohrlöchern Stagnation angesagt war. Weil sich die Akteure an den Märkten aufgrund der unsicheren Wirtschaftsperspektiven Chinas und diversen Schwellenländern um die globale Ölnachfrage sorgen, tendierte der Ölpreis zum Wochenstart erst einmal leicht bergab.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future (September) um 0,25 auf 65,66 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Oktober) um 0,24 auf 71,59 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: arnet117 / Shutterstock.com, Julian Mezger für Finanzen Verlag

Nachrichten zu Silberpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.794,842,24
0,12%
Kupferpreis9.629,50-302,35
-3,04%
Ölpreis (WTI)71,162,87
4,20%
Silberpreis23,410,26
1,11%
Super Benzin1,66-0,00
-0,18%
Weizenpreis298,75-8,00
-2,61%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Meistgelesene Silberpreis News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln