finanzen.net
11.06.2019 22:15
Bewerten
(0)

Tableau- und Salesforce-Aktien schließen schwach: SAP-Rivale Salesforce will Tableau kaufen

Analyse-Bereich: Tableau- und Salesforce-Aktien schließen schwach:  SAP-Rivale Salesforce will Tableau kaufen | Nachricht | finanzen.net
Analyse-Bereich
Der US-Softwarehersteller Salesforce will sich im Analyse-Bereich verstärken.
Der SAP SE-Konkurrent Salesforce will sich mit einem milliardenschweren Zukauf bei der Datenanalyse verstärken. Das Unternehmen aus San Francisco plant die Übernahme des Anbieters Tableau Software, der vor allem auf die grafische Darstellung großer Datenmengen spezialisiert ist. Salesforce will in eigenen Aktien bezahlen, Tableaus Eigenkapital und Schulden werden insgesamt mit 15,3 Milliarden US-Dollar (13,5 Mrd Euro) bewertet, wie beide Unternehmen am Montag bekanntgaben.

Das ist ein Aufpreis von mehr als 40 Prozent auf den durchschnittlichen Börsenwert in den Tagen vor dem Übernahmeangebot. Und für Salesforce ist es der bisher größte Zukauf überhaupt.

SAP hatte in den vergangenen Jahren vor allem milliardenschwer im sogenannten Cloudgeschäft zugekauft, zuletzt den Anbieter Qualtrics für rund 8 Milliarden Dollar. Mit diesem Deal und der vorangegangenen Übernahme von Callidus preschen die Walldorfer verstärkt in die Domäne von Salesforce vor - nämlich Software für die Unterstützung von Vertrieb und Kundenmanagement.

SAP-Vorstandschef Bill McDermott hatte den Anlegern nach dem jüngsten tiefen Griff in die Kasse versprochen, nun vorwiegend auf Wachstum aus eigener Kraft zu setzen und vorerst nur noch kleinere Zukäufe anzustreben. Die Preise in der Softwarebranche gelten als hoch.

Salesforce-Chef und -Gründer Marc Benioff sowie sein Co-Chef Keith Block wollen die Abhängigkeit des Konzerns von der Software zur Vertriebssteuerung reduzieren und neue Umsatzfelder erschließen. Mit Tableau setzt Salesforce nun stärker auf Analyse und die sogenannte künstliche Intelligenz. "Tableau hilft Menschen, Daten zu sehen und zu verstehen, und Salesforce hilft Leuten, Kunden zu verstehen und sie anzusprechen", sagte Benioff zum geplanten Zusammenschluss.

Benioff will den Umsatz des Konzerns bis zum Geschäftsjahr 2023 auf bis zu 28 Milliarden Dollar steigern, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 (Ende Januar) waren es 13,3 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: SAP hat im vergangenen Jahr 24,7 Milliarden Euro erlöst, 2023 sollen es bei konstanten Wechselkursen mehr als 35 Milliarden Euro sein.

McDermott hatte immer wieder betont, mit dem vielfältigeren Angebot an SAP-Produkten auch der Konkurrenz aus dem Silicon Valley wie eben Salesforce einiges vorauszuhaben. Aus Sicht des Managers kann SAP den Kunden damit umfassendere Angebote machen.

Salesforce nimmt mit dem Zukauf aber auch andere US-Tech-Riesen ins Visier. Vergangene Woche hatte Google angekündigt, sich für 2,6 Milliarden Dollar den Datenspezialisten Looker zu gönnen. Nach Ansicht von Experten wird es bei den großen Cloudanbietern Microsoft, Google und Amazon künftig auch verstärkt darum gehen, die im Internet gespeicherten Daten für die Kunden besser zu analysieren und nutzbar zu machen.

Investoren waren nicht durchweg überzeugt von dem Deal: Der Kurs der Salesforce-Aktie fiel am Montag um gut fünf Prozent, am Dienstag ging es weiter 1,79 Prozent auf 150,05 Dollar nach unten.

Analyst Steve Koenig von der Investmentbank Wedbush Securities bezeichnete die geplante Übernahme als großen Veränderungsschritt für Salesforce. Mit dem Schritt schweife der US-Softwarekonzern etwas von seinem Kerngeschäft ab, schrieb auch Analyst Raimo Lenschow von Barclays.

Tableau Software-Papiere sprangen an der Börse zwischenzeitlich um ein Drittel hoch - an der NYSE geben sie am Dienstag im Verlauf aber 1,95 Prozent auf 163,59 US-Dollar ab. !-- sh_cad_11

Die Aktie von SAP lag in Frankfurt nachmittags mit plus 0,37 Prozent bei 114,14 Euro vorübergehend in der Gewinnzone, ging aber 0,47 Prozent schwächer bei 113,18 Euro aus des Handel. Dass sich US-Konkurrent Salesforce im Analyse-Bereich mit der Übernahme von Tableau Software verstärken will, könnte SAP unter Zugzwang bringen, sagte ein Händler.

SAN FRANCISCO (dpa-AFX)
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Salesforce

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Salesforce

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.06.2019Salesforce OutperformRBC Capital Markets
11.06.2019Salesforce overweightBarclays Capital
05.06.2019Salesforce buyUBS AG
05.06.2019Salesforce OutperformRBC Capital Markets
05.06.2019Salesforce market-performBernstein Research
13.06.2019Salesforce OutperformRBC Capital Markets
11.06.2019Salesforce overweightBarclays Capital
05.06.2019Salesforce buyUBS AG
05.06.2019Salesforce OutperformRBC Capital Markets
05.06.2019Salesforce BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
05.06.2019Salesforce market-performBernstein Research
05.03.2019Salesforce neutralBernstein Research
28.11.2018Salesforce market-performBernstein Research
04.09.2018Salesforce HoldPivotal Research Group
30.05.2018Salesforce market-performBernstein Research
19.05.2016Salesforce UnderperformBernstein Research
19.11.2015Salesforce UnderperformBernstein Research
19.11.2015Salesforce verkaufenJefferies & Company Inc.
22.11.2012Salesforcecom underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
05.01.2012Salesforcecom underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Salesforce nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich im Plus -- Asiens Börsen fester -- Continental und Jungheinrich mit Gewinnwarnung -- Apple will wohl Smartphone-Modem-Chip-Geschäft von Intel übernehmen -- OSRAM, ams, S&T im Fokus

Goldman Sachs-Chefökonom hält US-Zinssenkung für verfrüht. Trump will rasch über Geschäfte mit Huawei entscheiden - Huawei streicht US-Jobs. Sanofi soll Roche-Mittel Tamiflu in USA künftig rezeptfrei verkaufen. Santander übertrifft trotz Belastungen Markterwartungen. UBS steigert unerwartet Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
SAP SE716460
CommerzbankCBK100