17.12.2018 11:42

PUMA- und adidas-Aktien mitbelastet von ASOS-Umsatzwarnung

Auf Talfahrt: PUMA- und adidas-Aktien mitbelastet von ASOS-Umsatzwarnung | Nachricht | finanzen.net
Auf Talfahrt
Folgen
Die schlechten Nachrichten aus der Textilhandelsbranche ziehen am Montag weite Kreise bis in den Sportartikelbereich.
Werbung
Aktien von adidas und PUMA wurden mit Abschlägen von rund 5 beziehungsweise 6 Prozent davon mitbelastet, dass mit dem britischen Online-Händler ASOS der nächste Einzelhändler eine erschreckende Bilanz seiner Geschäftsentwicklung im November zog.

Am Markt hieß es, eine Umsatzwarnung von ASOS sei der nächste Rückschlag in der Textilbranche im Allgemeinen, die wegen des zuletzt warmen Wetters schon länger in einer Misere stecke. Schon in der Vorwoche habe der britische Händler Sports Direct düstere Signale für die Sportartikelkonzerne gesendet. Dessen Konzernchef hatte den Markt mit der Aussage geschockt, der November sei "unglaublich schwach" gewesen.

Außerdem wurde am Markt als zusätzliche Belastung für PUMA und adidas auf eine Studie von Morgan Stanley mit Fokus auf Luxusgüter verwiesen. Analystin Elena Mariani betonte darin eine vorsichtigere Haltung zu den Ausgaben der Verbraucher am chinesischen Wachstumsmarkt. Sie liege deshalb in den Bereichen für Schuhmode und Männerbekleidung mit ihren Schätzungen um bis zu 20 Prozent unter dem Konsens. Das strahle nun negativ auf die Lifestyle-Produkte von PUMA und adidas ab, so ein Händler.

Der adidas-Aktie geht damit zu Jahresschluss immer mehr die Luft aus: noch gehört sie zu den Top 3 im DAX, der Jahresgewinn schmolz aber am Montag auf nur noch 11,5 Prozent ab. Im August hatten sie ihr Rekordhoch bei 218 Euro erreicht, seither aber 15 Prozent an Wert verloren.

PUMA hatten ihren Rekord im Juni bei 539 Euro markiert, seither aber sogar ein Fünftel eingebüßt. Der verbleibende Jahresgewinn beträgt hier noch etwas mehr als 20 Prozent, womit PUMA einen Platz in den Top 10 im MDAX behauptet./tih/la/stk

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: PUMA SE, Photoman29 / Shutterstock.com

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.06.2021adidas addBaader Bank
10.06.2021adidas buyJefferies & Company Inc.
19.05.2021adidas Equal-WeightMorgan Stanley
13.05.2021adidas NeutralCredit Suisse Group
10.05.2021adidas HoldDeutsche Bank AG
11.06.2021adidas addBaader Bank
10.06.2021adidas buyJefferies & Company Inc.
10.05.2021adidas buyUBS AG
10.05.2021adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
07.05.2021adidas buyUBS AG
19.05.2021adidas Equal-WeightMorgan Stanley
13.05.2021adidas NeutralCredit Suisse Group
10.05.2021adidas HoldDeutsche Bank AG
10.05.2021adidas Sector PerformRBC Capital Markets
07.05.2021adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.03.2021adidas SellWarburg Research
11.03.2021adidas SellWarburg Research
10.03.2021adidas SellWarburg Research
24.02.2021adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
02.02.2021adidas SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones schließt kaum verändert -- VW mit Datenleck in Nordamerika -- Hedgefonds Elliott bei Deutsche Wohnen eingestiegen -- VW, Evonik, LEG und Apple im Fokus

Hannover Rück macht Hoffnung auf Wiederaufnahme von Sonderdividende. BP erwägt offenbar Ausgliederung des Irak-Geschäfts. Mehrheit der TV-Rechte von Frankreichs Fußball-Liga geht an Amazon. McDonald's von Hackerangriff getroffen. Magic-Mushroom-Biotech atai strebt bei IPO Milliardenbewertung an. Amazon führt in Versandzentren Grundgehalt von 12 Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Die zehn größten Chiphersteller der Welt
Welche Konzerne regieren die Welt der Halbleiterproduzenten?
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Diese Meilensteine markieren die Konzerngeschichte Apples
mehr Top Rankings

Umfrage

Gold oder Bitcoin - was halten Sie für den besseren Inflationsschutz?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln