finanzen.net
+++ Jetzt neu: Vermögenswirksame Leistungen mit ETFs, kostenlose Altersvorsorge vom Chef +++-w-
23.07.2020 22:17

Microsoft tiefer: Microsoft überzeugt trotz guter Zahlen nicht - Niedrigere Erlöse in Erstquartal erwartet

Bilanz vorgelegt: Microsoft tiefer: Microsoft überzeugt trotz guter Zahlen nicht - Niedrigere Erlöse in Erstquartal erwartet | Nachricht | finanzen.net
Bilanz vorgelegt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Software-Gigant Microsoft hat am Mittwochabend nach US-Börsenschluss Anlegern einen Blick in die Zahlen des abgelaufenen Quartals gewährt.
Werbung
Microsoft ist dank eines starken Cloudgeschäfts im vierten Geschäftsquartal erneut stark gewachsen. Der Umsatz kletterte laut Mitteilung in den drei Monaten per Ende Juni um 13 Prozent auf 38 Milliarden US-Dollar. In allen Geschäftsbereichen habe der Konzern Wachstum im Vergleich zum Vorjahr erzielt.

Das Nettoergebnis fiel zwar auf 11,2 Milliarden oder 1,46 Dollar je Aktie. Im Vorjahreszeitraum hatte der Softwarekonzern noch 1,71 Dollar je Anteil verdient. Analysten hatten dem US-Konzern jedoch nur 1,36 Dollar zugetraut. Im Vorjahreszeitraum hatte Microsoft eine Steuergutschrift erhalten, die das Ergebnis damals künstlich aufgebläht hatte. Microsoft hat nun 17 Quartale in Folge die Gewinnerwartungen übertroffen.

Microsoft verwies auf den Erfolg des Cloud-Geschäfts, das annualisiert erstmals auf einen Umsatz von über 50 Milliarden Dollar im Quartal gekommen sei. Der Softwarekonzern gab das Wachstum hier mit 17 Prozent an.

Einen Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr blieb Microsoft zunächst schuldig. Die Prognose soll in einem Webcast veröffentlich werden.

Microsoft erwartet im Erstquartal 35,15 bis 36,05 Milliarden US-Dollar Umsatz

Microsoft hat nach einem starken vierten Geschäftsquartal für das Auftaktquartal des neuen Geschäftsjahres etwas niedrigere Erlöse als im Vorquartal in Aussicht gestellt. Wie der US-Software-Riese bei Vorlage seiner Viertquartalszahlen mitteilte, soll der Umsatz im laufenden Quartal zwischen 35,15 und 36,05 Milliarden US-Dollar erreichen. Das entspricht den aktuellen Analystenschätzungen, die im Mittel auf 35,87 Milliarden Dollar lauten. Im abgelaufenen Quartal hatte die Microsoft Corp 38 Milliarden Dollar umgesetzt, und damit 13 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die an der NASDAQ notierte Microsoft-Aktie zeigte sich schwächer und gab 4,35 Prozent auf 202,54 US-Dollar nach.

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Asif Islam / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.08.2020Microsoft OutperformRBC Capital Markets
10.08.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
23.07.2020Microsoft overweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Microsoft OutperformBernstein Research
22.09.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.08.2020Microsoft OutperformRBC Capital Markets
10.08.2020Microsoft OutperformCredit Suisse Group
23.07.2020Microsoft overweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Microsoft OutperformBernstein Research
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow steigt letztlich kräftig -- DAX schließt tiefer -- Palantir glückt Börsengang -- VW bestätigt Ausblick 2020 -- Covestro kauft DSM-Coating-Geschäft -- adidas, Continental, Disney im Fokus

Fielmann steigert Gewinn im dritten Quartal. Dieselskandal: Ex-AUDI-Chef Stadler vor Gericht. WTO-Schlichter haben wohl zu Boeing-Subventionen entschieden. Analyst: Selloff bei dieser "Virus"-Aktie war ein Fehler. RWE und CMBlu Energy erforschen Stromspeicher im Salz. Deutsche-Bank-Chef sieht anscheinend Fusion nicht vor 2022.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Siemens Energy AGENER6Y
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PalantirA2QA4J
XiaomiA2JNY1
Lufthansa AG823212