Bilanzvorlage

Lululemon-Aktie springt hoch nach Prognoseanhebung - Aktienrückkaufprogramm wird aufgestockt

06.06.24 20:41 Uhr

NASDAQ-Titel Lululemon-Aktie springt hoch: adidas-Rivale erwartet mehr Gewinn im Gesamtjahr - eine Milliarde US-Dollar mehr für Aktienrückkauf | finanzen.net

Der Sportbekleidungshersteller Lululemon Athletica hat am Mittwoch nach US-Börsenschluss seine Bücher geöffnet. Während die Zahlen für das erste Quartal nur teilweise überzeugen konnten, begeisterte der Konzern die Anleger vor allem mit einem höheren Ausblick für das Gesamtjahr und einer Aufstockung des Aktienrückkaufsprogramms.

Werte in diesem Artikel
Aktien

230,30 EUR 5,20 EUR 2,31%

265,05 EUR 0,40 EUR 0,15%

Indizes

5.615,4 PKT 30,8 PKT 0,55%

• Umsatzwachstum bei Lululemon lässt nach, EPS steigt dennoch
• Höherer Gewinn im Gesamtjahr erwartet, mehr Geld für Aktienrückkäufe
• Analysten skeptisch: Erholung der Lululemon-Aktie womöglich nicht nachhaltig



Nach einem Boom während der Corona-Pandemie, die die Nachfrage nach bequemer Freizeitkleidung deutlich gesteigert hatte, kämpft der kanadische Einzelhändler für Sport- und Freizeitbekleidung Lululemon nun seit geraumer Zeit mit einem nachlassenden Umsatzwachstum. Nachdem die Umsätze des adidas-Konkurrenten im dritten Quartal 2023 noch um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen waren, lag das Umsatzplus im vierten Quartal 2023 bereits nur noch bei 16 Prozent. Im ersten Quartal 2024 konnte der Umsatz nun nur noch um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf nun 2,21 Milliarden US-Dollar gesteigert werden, teilte Lululemon am Mittwoch nach US-Börsenschluss im Rahmen seiner Zahlenvorlage mit. Trotz der rückläufigen Wachstumsraten konnten damit jedoch die Erwartungen, die bei 2,20 Milliarden US-Dollar gelegen hatten, knapp geschlagen werden. Der Gewinn je Aktie verbesserte sich dennoch deutlich von 2,28 US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf 2,54 US-Dollar im ersten Quartal 2024 und konnte damit auch die Erwartungen klar übertreffen, die bei 2,39 US-Dollar gelegen hatten.

Vor allem der Umsatz in den USA verbesserte sich im ersten Jahresviertel jedoch kaum. Das sei laut Bernstein-Analystin Aneesha Sherman ein Grund zur Sorge, auch wenn es erwartet worden sei. "Die Frage ist, ob sie das international ausgleichen können, und in diesem Quartal ist ihnen das gelungen", sagte Sherman laut "Yahoo Finance". Lululemon-CEO Calvin McDonald versuchte im Rahmen der Bilanzvorlage indes, mögliche Wachstumssorgen zu zerstreuen. "Mit Blick auf die Zukunft verfügen wir weiterhin über ein beträchtliches Wachstumspotenzial und sind zuversichtlich, dass unser Team auch im Jahr 2024 und darüber hinaus leistungsstarke Lösungen für unsere Gäste bieten kann", wird er in einer Pressemitteilung zitiert.

Aktienrückkauf und Gewinnausblick lassen schwache Umsatzentwicklung vergessen

Während das nachlassende Umsatzwachstum eher besorgt aufgenommen wurde, sorgte Lululemon jedoch mit seinem Ausblick für das Gesamtjahr für Begeisterung. So bekräftigte der Konzern zwar seine bisherige Umsatzprognose von 10,7 Milliarden US-Dollar bis 10,8 Milliarden US-Dollar, schraubte jedoch die Gewinnerwartungen deutlich nach oben. Statt einen Gewinn je Aktie in Höhe von 14,00 US-Dollar bis 14,20 US-Dollar erwartet der Sportbekleidungshändler nun einen Gewinn je Aktie von 14,27 bis 14,47 US-Dollar.

Zudem gab Lululemon bekannt, dass das laufende Aktienrückkaufprogramm um eine Milliarde US-Dollar aufgestockt wird. Nachdem der Konzern im ersten Quartal laut Unternehmensmitteilung bereits 0,8 Millionen eigene Aktien für 296,9 Millionen US-Dollar zurückgekauft habe, verfüge er nach der Erhöhung nun noch über rund 1,7 Milliarden US-Dollar an autorisierten Mitteln für weitere Aktienrückkäufe.

Lululemon-Aktie mit Erholungsrally

Bei den Anlegern kam das gut an: Sie schickten die Lululemon-Aktie am Donnerstag im NASDAQ-Handel um 4,68 Prozent auf 322,70 US-Dollar nach oben. "Man sieht auf dem Markt eine Art Erholungsrally", kommentierte Bernstein-Expertin Aneesha Sherman den nachbörslichen Kurssprung laut "Yahoo Finance". Ihr Kollege Randal Konik von der US-Investmentbank Jefferies erwartet jedoch nicht, dass diese Kursentwicklung nachhaltig sein wird. "Die nachbörslichen Gewinne der Aktie werden wahrscheinlich nicht anhalten, da die Zukunft lau aussieht und wir glauben, dass die Margen nicht aufrechterhalten werden können, da die Dynamik in den USA nachlässt", schrieb er laut der Nachrichtenwebseite. Dabei verwies er vor allem auf die zunehmende Konkurrenz in Lululemons Marktsegment in den USA, die dem Unternehmen Marktanteile abluchse.

Tatsächlich hat sich die Lululemon-Aktie in diesem Jahr für Anleger bislang eher als Enttäuschung erwiesen. Bis zur Bilanzvorlage am Mittwochabend ging es für das Papier in diesem Jahr um rund 40 Prozent nach unten. Damit gehört die Lululemon-Aktie laut "Yahoo Finance" zu den S&P 500-Mitgliedern mit der schlechtesten Performance.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Bildquellen: Lululemon Athletica

Nachrichten zu adidas

Analysen zu adidas

DatumRatingAnalyst
05.07.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
04.07.2024adidas NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2024adidas Market-PerformBernstein Research
28.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
28.06.2024adidas HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
05.07.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
28.06.2024adidas OutperformRBC Capital Markets
28.06.2024adidas OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2024adidas BuyUBS AG
17.06.2024adidas OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
04.07.2024adidas NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2024adidas Market-PerformBernstein Research
28.06.2024adidas HoldWarburg Research
28.06.2024adidas HoldJefferies & Company Inc.
03.06.2024adidas HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
30.04.2024adidas ReduceBaader Bank
18.04.2024adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2024adidas ReduceBaader Bank
13.03.2024adidas ReduceBaader Bank
05.03.2024adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"