Boeing, Bitcoin und Basiseffekte

29.02.24 09:00 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich


Wieder ein neuer DAX-Rekord


Wieder ein neues Rekordhoch beim DAX: Erstmals überwand der Index die Marke von 17.600 Punkten. Dabei war die Nachrichtenlage dünn; Tagesgewinner war Airbus: Reuters veröffentlichte Berichte, wonach American Airlines vor der Platzierung einer größeren Order stehen. Knapp 100 Flugzeuge sollen demnach bestellt werden, wobei Airbus ein etwas größeres Stück vom Orderkuchen erhalten dürfte als der amerikanische Kontrahent Boeing. Aus dem DAX legte gestern kein Unternehmen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr vor, dafür ein ehemaliges DAX-Mitglied, das inzwischen dem MDAX angehört. Lanxess verbuchte in der Bilanz Sonderabschreibungen auf Firmenwerte von über eine halben Milliarde Euro. Die Aktie rutschte um mehr als 3 % ab.

Bitcoin-Hausse dank ETF-Launch


Im Schatten der von KI getragenen Hausse an den Aktienmärkten glänzt derzeit Bitcoin. Die Mutter aller Kryptowährungen legte im laufenden Jahr um über 40 % zu und überwand gestern die Marke von 60.000 US-Dollar. Damit gerät auch das Allzeithoch vom November 2021 bei 69.000 US-Dollar in Reichweite. Bitcoin erhielt durch die Zulassung von ETFs in den USA im Januar dieses Jahres einen neuen Schub: Dadurch kam die Cyberdevise endgültig im Mainstream an. US-Anleger können nun einfach an der Performance von Bitcoin partizipieren. Sie benötigen nur ein Konto bei einer Bank, um den ETF eines Fondshauses für ihr Depot erwerben zu können. Von Verwahrstellen und sonstigen beteiligten Finanzdienstleistern gar nicht zu reden. Ob das im Sinne des (unbekannten) Erfinders war? Dezentralisierung und Demokratisierung der Finanzmärkte sieht anders aus. Derweil geht die Hausse weiter, so lange sie von frischem Anlagegeld befeuert wird und diese Nachfrage das Angebot (neu geschürfte Coins und Verkäufe) übersteigt.

Heute: Frische Inflationsdaten


Heute um 14:00 Uhr stehen die Inflationsdaten für Deutschland auf der Agenda. Im Januar hatte der Preisdruck zwar nachgelassen, die Abschwächung blieb jedoch erstmals seit mehreren Monaten hinter den Erwartungen zurück. Für Februar stehen die Zeichen u.E. auf einen fortgesetzten Abwärtstrend. Wir gehen angesichts von Basiseffekten davon aus, dass das Tempo der Desinflation wieder etwas zulegen sollte. Konkret erwarten wir ein Rückgang der jährlichen Inflationsrate von 2,9 % im Januar auf 2,6 % im Februar. Auch die Kernrate dürfte rückläufig sein. Sorgen, dass sich die EZB-Zinswende (weit) ins zweite Halbjahr hinein verschiebt, dürften damit beschwichtigt werden. Eine halbe Stunde später wird in den USA der PCE-Deflator veröffentlicht. Dies ist das von den Währungshütern der US-Notenbank favorisierte Maß für die Entwicklung der Verbraucherpreise.

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

DatumRatingAnalyst
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
12.04.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
11.04.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
15.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
07.03.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
06.03.2024Airbus SE (ex EADS) NeutralUBS AG
16.02.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
15.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.04.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellUBS AG
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"