17.03.2020 09:59

Santander mit Gewinnwarnung

Corona-Belastung: Santander mit Gewinnwarnung | Nachricht | finanzen.net
Corona-Belastung
Folgen
Bei Santander könnte die Coronavirus-Pandemie den Gewinn im laufenden Jahr um rund 5 Prozent schmälern.
Werbung
Die spanische Großbank hält es allerdings für verfrüht, die Auswirkungen genau zu quantifizieren.

Laut Präsentation von Santander-Chefin Ana Botin bei der Morgan Stanley European Financials Conference werden die Auswirkungen von der weiteren Entwicklung der Situation abhängen. "In einem V-förmigen Auswirkungsszenario" jedoch könnte die Belastung "ohne abfedernde Maßnahmen", bei etwa 5 Prozent liegen, heißt es dort.

Das spanische Geldhaus hat bislang noch nicht über konkrete Folgen auf sein Geschäft durch die Pandemie berichtet, für das erste Quartal erwartet es aber keine signifikanten Auswirkungen. Der bereinigte Gewinn dürfte im Rahmen der vorherigen Quartale liegen. Laut Präsentation ist die Bank "gut positioniert, um sogar einem schweren Stress-Szenario zu widerstehen".

Die Bank erwarte beim Kapital am Jahresende immer noch am oberen Ende der gegebenen Ausblicksspanne zu landen.

BARCELONA (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.09.2022Santander BuyGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2022Santander BuyUBS AG
09.09.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.09.2022Santander BuyUBS AG
23.09.2022Santander BuyGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2022Santander BuyUBS AG
07.09.2022Santander BuyUBS AG
07.09.2022Santander OutperformCredit Suisse Group
07.09.2022Santander BuyGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.09.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.09.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.08.2022Santander Sector PerformRBC Capital Markets
28.07.2022Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
15.07.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
07.06.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
25.02.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
03.02.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Erneuter Rückschlag: DAX schließt unter 12.000 Punkten -- US-Börsen tiefrot -- Porsche-IPO erfolgreich -- Deutsche Inflation steigt -- Varta-EO tritt mit sofortiger Wirkung zurück -- RATIONAL im Fokus

Bund einigt sich auf milliardenschweren Abwehrschirm gegen hohe Energiepreise - Gasumlage gestrichen. US-Gesundheitsbehörde FDA lässt Hautmedikament von Sanofi und Regeneron zu. BMW entwickelt Sprachassistenz-Software mit Amazons Alexa-Technologie. MorphoSys legt Daten für Blutkrebsmedikament Monjuvi vor. HELLA steht trotz einigen Fragezeichen weiter zu Prognose.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln