19.07.2021 22:41

Corona-Bonus bei Microsoft: Angestellte erhalten in Summe 200 Millionen US-Dollar

COVID-Prämie: Corona-Bonus bei Microsoft: Angestellte erhalten in Summe 200 Millionen US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
COVID-Prämie
Folgen
In den vergangenen Monaten haben Angestellte verschiedener US-amerikanischer Tech-Firmen für ihre gute Arbeit seit der Pandemie mehr Urlaubstage, finanzielle Boni oder andere Formen der Anerkennung erhalten. Nun kündigte Microsoft an, seinen Mitarbeiter:innen auf der ganzen Welt insgesamt 200 Millionen US-Dollar zu zahlen.
Werbung
• Bonuszahlung gilt nicht nur für USA, sondern für ganze Welt
• Bestimmte Angestellte erhalten keinen Bonus
• Neben Anerkennung für die gute Arbeit könnte es noch einen anderen Grund geben

Wie das Nachrichtenportal CNBC berichtet, hat Microsoft-CEO Satya Nadella seinen Angestellten bereits vor einigen Monaten fünf Extra-Urlaubstage gutgeschrieben. Damit zeigt er wohl seine Anerkennung für ihre Bemühungen und drückt seinen Dank dafür aus, dass Unternehmen auch seit der Pandemie trotz aller Umstellungen am Laufen gehalten werden. Nun sollen "viele" der Angestellten auf der ganzen Welt zudem einen finanziellen COVID-Bonus erhalten, so CNBC.

Insgesamt kostet der COVID-Bonus Microsoft rund 200 Millionen US-Dollar

Dies berichtete zuerst das Portal The Verge, das eigenen Angaben zufolge Anfang des Monats ein Microsoft-internes Memo an alle Mitarbeiter:innen einsehen konnte. Das Memo habe verkündet, dass jede:r Angestellte weltweit, der vor dem 31. März 2021 mit seiner Arbeit für das Unternehmen begonnen hat, eine Corona-Prämie in Höhe von 1.500 US-Dollar erhalten werde. The Verge rechnet vor, dass Microsoft mit seinen rund 175.500 Angestellten insgesamt etwa 200 Millionen US-Dollar für die Bonuszahlung aufbringen muss. Dies sei zwar viel Geld, entspräche aber dem Profit, den das Unternehmen innerhalb von knapp zwei Tagen mache - und bedeute für den Tech-Riesen also keinen allzu großen finanziellen Einschnitt.

Bonus soll noch in den Monaten Juli und August ausgezahlt werden

Ausgenommen von der Regelung seien all diejenigen, die den Titel "Corporate Vice President" tragen oder in der Firmenhierarchie noch höher stehen. Auch die Mitarbeiter:innen von Microsofts Tochtergesellschaften GitHub, LinkedIn und Zenimax werden wohl keine Prämie erhalten.

Das interne Memo habe präzisiert: "[Der Bonus] ist eine Anerkennung für das einzigartige und herausfordernde Geschäftsjahr, das Microsoft gerade abgeschlossen hat". Damit wird auch deutlich, dass Microsoft mit der Bonuszahlung nicht etwa die Pandemie für beendet erklären möchte, sondern vielmehr das gute Geschäftsjahr honorieren möchte.

Gegenüber CNBC verrät Cathleen Hogan, Chief People Officer bei Microsoft, dass die Angestellten ihren Bonus wohl noch in den Monaten Juli und August erhalten werden.

"Great Resignation" - Bonus mehr als nur ein Zeichen der Anerkennung?

Microsoft ist momentan nicht das einzige US-amerikanische Tech-Unternehmen, das seinen Mitarbeiter:innen einen Bonus ausstellt - laut The Verge haben auch Amazon, Tesla und Facebook bereits Boni verteilt. CNBC erklärt, dass die großen Konzerne diese Großzügigkeit vermutlich nicht nur aus Nächstenliebe und Dankbarkeit an den Tag legen, sondern vielmehr aufgrund der Befürchtung, ihre Angestellten könnten nach der Pandemie abwandern: Das Jobportal Monster habe eine Umfrage zum Thema Arbeitszufriedenheit durchgeführt und herausgefunden, dass rund 95 Prozent der Befragten überlegen, den Job zu wechseln und zudem ganze 92 Prozent mit dem Gedanken spielen, sogar die Branche zu wechseln. Dieses Phänomen bezeichnet Monster als "Great Resignation" und könnte für große Firmen zum Problem werden. CNBC betrachtet die Boni daher eher als günstiges Mittel zur Bindung der Angestellten an die großen Firmen.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: turtix / Shutterstock.com, Asif Islam / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2021Microsoft OutperformRBC Capital Markets
28.07.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
28.07.2021Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2021Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2021Microsoft buyUBS AG
23.08.2021Microsoft OutperformRBC Capital Markets
28.07.2021Microsoft OutperformCredit Suisse Group
28.07.2021Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2021Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2021Microsoft buyUBS AG
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln