06.09.2016 10:40

Mercedes-Benz erhöht Absatz

Dank Europa und China: Mercedes-Benz erhöht Absatz | Nachricht | finanzen.net
Dank Europa und China
Folgen
Der Autohersteller Mercedes-Benz hat dank der Nachfrage in Asien-Pazifik und auf dem Heimatmarkt auch im August seinen Absatz gesteigert.
Werbung
Die Auslieferungen erhöhten sich um 11,8 Prozent auf 156.000 Fahrzeuge, wie die Daimler AG am Dienstag mitteilte. Von Januar bis August erhöhten sich somit die Auslieferungen um 11,7 Prozent auf 1.326.635 Einheiten, das waren so viele wie nie zuvor.

   Im August stiegen die Verkäufe in Europa, der größten Region von Mercedes-Benz, auf einen neuen Bestwert von 56.809 Einheiten, das war ein Plus von 12,9 Prozent. Vergangenen Monat war der Anteil der in Deutschland verkauften Fahrzeuge hoch: 23.530 Autos gingen an Kunden auf dem Heimatmarkt (+11,9 Prozent). Neben Deutschland haben laut Mercedes-Benz die Länder Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien und Belgien zum Wachstum auf dem europäischen Markt beigetragen.

   Der Absatz von Mercedes-Benz erreichte im August in der Region Asien-Pazifik 61.605 Fahrzeuge, das war ein Plus von 20,1 Prozent und laut Daimler auch ein neuer Höchstwert. 41.072 Fahrzeuge wurden im vergangenen Monat an Kunden in China ausgeliefert. Für die NAFTA-Region wies Mercedes-Benz im August einen Absatz von 33.033 Autos ab. Das war ein Wachstum von 1,4 Prozent.

   Gut lief es weiter für die SUVs von Mercedes-Benz. Im August wurden 56.286 SUVs verkauft, das war eine Zunahme um 39,3 Prozent. Besonders beliebt waren im vergangenen Monat der GLA und der GLC. Die Verkäufe des smart fortwo und forfour legten im August um 20,8 Prozent auf 7.631 Autos zu. Besonders beliebt war der Stadtflitzer in China, wo seit Juli auch das neue smart cabrio an Kunden ausgeliefert wird.

    DJG/cbr/kla Dow Jones Newswires

Bildquellen: Roberto Machado Noa/LightRocket via Getty Images, Taina Sohlman / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.05.2021Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.04.2021Daimler buyJefferies & Company Inc.
26.04.2021Daimler kaufenIndependent Research GmbH
06.05.2021Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.04.2021Daimler buyJefferies & Company Inc.
26.04.2021Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.04.2021Daimler NeutralUBS AG
16.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.2021Daimler NeutralUBS AG
15.04.2021Daimler NeutralUBS AG
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln