+++ Handeln Sie Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffe mit Deutschlands Nr. 1 CFD-Broker - Jetzt kostenloses Demo-Konto eröffnen +++5-w-
13.01.2022 17:05

Aktien von QIAGEN, Sartorius und Co. im Minus: Corona-Gewinner aus der Gesundheitsbranche weiter unter Druck

DAX-Verlierer: Aktien von QIAGEN, Sartorius und Co. im Minus: Corona-Gewinner aus der Gesundheitsbranche weiter unter Druck | Nachricht | finanzen.net
DAX-Verlierer
Folgen
Anleger machen um die bisherigen Corona-Profiteure aus dem Gesundheitssektor weiter einen Bogen.
Werbung
Die Papiere der Hersteller von Diagnostikspezialisten wie QIAGEN verlieren am Donnerstag via XETRA zeitweise 3,14 Prozent auf 42,28 Euro. Für Siemens Healthineers geht es 2,77 Prozent auf 59,76 Euro runter, während die Papiere des Laborzulieferers Sartorius um 5,86 Prozent auf 417,50 Euro und die des Pharmakonzerns Merck KGaA um 3,42 Prozent auf 196,05 Euro verlieren. Sie versammelten sich damit unter den größten DAX-Verlierern.

Im MDAX verlieren die Papiere von Gerresheimer 3,67 Prozent an Wert auf 80,15 Euro. Das Unternehmen stellt unter anderem Impfstofffläschchen aus Glas her. Im SDAX büßen die Titel von STRATEC, einem Hersteller von Analysesystemen für die In-Vitro-Diagnostik, 3,14 Prozent auf 117,20 Euro ein.

Ein Händler verwies auf die Erwartungen, dass aus der Pandemie in diesem Jahr eine Endemie werden könnte. Wie die LBBW zuletzt schrieb, sei diese Erwartung die positive Seite der rasend schnellen Verbreitung der Omikron-Variante. Diese gilt zwar als besonders ansteckend, aber wohl etwas milder im Krankheitsverlauf.

Etwas besser schlugen sich am Donnerstag die Aktien von Fresenius und Fresenius Medical Care mit einem kleinen Plus von 0,04 Prozent bei 36,70 Euro beziehungsweise 0,10 Prozent bei 57,48 Euro. Vor allem wegen der Dialysetochter FMC und einer erhöhten Sterblichkeit ihrer Patienten galten beiden Aktien in der Pandemie bislang eher als Verlierer.

Am Vortag hatte der Medizintechnik-Konzern Philips mit einem schwachen Schlussquartal keine guten Nachrichten parat gehabt. Dessen Papiere konnten sich am Donnerstag aber um 1,80 Prozent auf 29,09 Euro von ihrem Vortagseinbruch auf das tiefste Niveau seit dem Corona-Crash im März 2020 erholen. Dem Konzern machen Materialprobleme bei bestimmten Beatmungsgeräten zu schaffen, die viel Geld verschlingen.

/tih/edh/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: QIAGEN, T. Schneider / Shutterstock.com

Nachrichten zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Relevant
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2022Fresenius SECo NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2022Fresenius SECo KaufenDZ BANK
10.05.2022Fresenius SECo BuyWarburg Research
06.05.2022Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
05.05.2022Fresenius SECo HoldDeutsche Bank AG
12.05.2022Fresenius SECo KaufenDZ BANK
10.05.2022Fresenius SECo BuyWarburg Research
29.04.2022Fresenius SECo BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.04.2022Fresenius SECo OverweightBarclays Capital
01.04.2022Fresenius SECo BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2022Fresenius SECo NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022Fresenius SECo NeutralCredit Suisse Group
05.05.2022Fresenius SECo HoldDeutsche Bank AG
29.04.2022Fresenius SECo NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.04.2022Fresenius SECo NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.11.2021Fresenius SECo UnderperformJefferies & Company Inc.
30.07.2021Fresenius SECo UnderperformJefferies & Company Inc.
23.07.2021Fresenius SECo UnderperformJefferies & Company Inc.
17.03.2021Fresenius SECo UnderperformJefferies & Company Inc.
23.02.2021Fresenius SECo UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Erholung an der Wall Street -- DAX weit im Plus -- Daimler Truck setzt mehr um -- Musk spricht von günstigerem Deal für Twitter -- Fraport, HORNBACH im Fokus

Studie: DAX-Konzerne im ersten Quartal mit Bestmarken bei Umsatz und Gewinn. AT&S verzeichnet Rekordergebnis. S&P sieht Bonität belastet: Uniper-Rating gesenkt. Vodafone gibt vorsichtigen Ausblick aus. Auch ADLER-Tochter Consus Real Estate wird Abschreibungen vornehmen müssen. MFE baut Beteiligung an ProSiebenSat.1 aus. Eurozone-BIP verzeichnet im ersten Quartal leichtes Wachstum.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln