16.04.2018 15:02
Bewerten
(1)

Deutsche-Bank-CFO: EZB drängt nicht auf Schrumpfen des Investmentbankings

Bericht widersprochen: Deutsche-Bank-CFO: EZB drängt nicht auf Schrumpfen des Investmentbankings | Nachricht | finanzen.net
Bericht widersprochen
DRUCKEN
Die Deutsche Bank widerspricht dem Eindruck, die Europäische Zentralbank (EZB) würde sie mittels einer Proberechnung zur Reduzierung ihrer Handelsgeschäfte drängen.
"In einer rein analytischen Übung rechnen wir für die EZB durch, welche Effekte es hätte, wenn wir in unserem Handelsgeschäft kein Neugeschäft mehr machen würden", sagte Finanzvorstand James von Moltke dem Handelsblatt. "Mit dieser analytischen Übung ist keinerlei Aufforderung der EZB verbunden, unser Handelsgeschäft zu schrumpfen. Das hat die EZB auch in ihrer öffentlichen Aussage klar gemacht."

Die Süddeutsche Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die EZB die Deutsche Bank berechnen lässt, was eine Abwicklung ihres Investmentbankings kosten würde. Es sei das erste Mal, dass die Aufsichtsbehörde diese Maßnahme für eine Großbank beschlossen habe, so die Zeitung.

"Wir sind eine natürliche Wahl für eine solche Trockenübung in Europa, weil unser Kapitalmarktgeschäft besonders groß ist und weil wir ja schon in anderen Ländern damit Erfahrung gemacht haben", sagte von Moltke dem Handelsblatt weiter. "Ähnliche Prüfungen wird die EZB unseres Wissens dann auch mit anderen Banken durchführen, die ein großes Kapitalmarktgeschäft haben", sagte von Moltke dem Handelsblatt.

DJG/mgo/jhe

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Cineberg / Shutterstock.com, Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com, Philip Lange / Shutterstock.com, M DOGAN / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.07.2018Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
17.07.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.07.2018Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
17.07.2018Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
26.04.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
26.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
17.07.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.07.2018Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.07.2018Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
17.07.2018Deutsche Bank HoldHSBC
16.07.2018Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.07.2018Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
17.07.2018Deutsche Bank SellS&P Capital IQ
16.07.2018Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
16.07.2018Deutsche Bank verkaufenBarclays Capital
13.07.2018Deutsche Bank SellCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Wall Street freundlich -- Weniger Abokunden: Netflix enttäuscht beim Umsatz -- Goldman Sachs präsentiert Zahlen und neuen Chef -- Tesla, adidas, Evonik, Wirecard im Fokus

Amazon-Aktie, Alphabet-Aktie und Facebook-Aktie steigen auf Rekordhoch. Bester Halbjahres-Absatz für VW-Konzern in der Unternehmensgeschichte. Roche hofft auf US-Zulassung eines neuartigen Grippemittels. Produktoffensive: Darauf können sich Apple-Fans im Herbst freuen. Bitcoin steigt über 7.000-Dollar-Marke.

Top-Rankings

WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Sparweltmeiste
Welche Länder die meisten Währungsreserven haben
Wer hat am meisten Einfluss?
Die charismatischen Persönlichkeiten der Tech-Unternehmen
Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q2 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
thyssenkrupp AG750000
Siemens Healthineers AGSHL100