23.03.2018 11:20
Bewerten
(6)

Fondsmanager: Facebook wird dasselbe Schicksal ereilen wie MySpace

Dunkle Zukunftsaussichten: Fondsmanager: Facebook wird dasselbe Schicksal ereilen wie MySpace | Nachricht | finanzen.net
Dunkle Zukunftsaussichten
DRUCKEN
MySpace wurde vom gefeierten sozialen Netzwerk zur Randerscheinung. Dieses Schicksal droht laut einem Experten auch dem Social Media-Star Facebook.
Ein Fondsmanager, der in seinen Investments auf die FANG-Aktien (Facebook, Amazon, Netflix und Google) setzt, ist sich jetzt sicher: Facebook wird das neue MySpace - obwohl das Unternehmen des 33-jährigen CEO Mark Zuckerberg dem damaligen Platzhirsch MySpace bereits nach kurzer Zeit gnadenlos den Rang ablief.

MySpace: Der tiefe Fall des Social Media-Giganten

Das 2003 gegründete soziale Netzwerk MySpace eroberte in kurzer Zeit die Herzen der jungen Menschen im Sturm. 2005 verkaufte der MySpace-Erfinder Thomas Anderson sein Unternehmen dann an Rupert Murdochs News Corporation für 580 Millionen US-Dollar. Doch mit dem Verkauf der Social Media-Plattform an den Medienmogul begann bereits der Abstieg. Auch aufgrund Facebook, das 2006 noch 7 Millionen Mitglieder hatte, aber bald darauf zum Shooting Star in der Social Media-Welt wurde.

Facebook läuft MySpace den Rang ab

Als Facebooks Erfolgsgeschichte begann, hatte MySpace sage und schreibe 100 Millionen Nutzer. Doch Facebook lief der Plattform trotz gerade einmal 7 Millionen Mitgliedern im Eilschritt den Rang ab. Das lag nicht zuletzt an dem charismatischen Mark Zuckerberg, der als Gesicht des Unternehmens für den Erfolg der Social Media-Plattform sorgte. Durch die Freigabe von gestalterischen Fähigkeiten an seine User büßte MySpace immer mehr Übersichtlichkeit ein, während Facebook mit zahlreichen Goodies wie dem "Gefällt mir"-Button, oder Miniprogrammen wie "Farmville" seine Mitglieder entzückte. Heute hat Facebook bis zu 2,1 Milliarden aktive Nutzer. Doch der Datenskandal, der bereits die Facebook-Aktie auf Talfahrt schickte, könnte Facebook zum neuen MySpace machen. Das sagt zumindest der Tech-Experte Scott Freeze, Fondsmanager bei Sabertooth Advisors.

Datenproblem wird Facebook in die Wüste schicken

Der Datenskandal, der Facebook derzeit in die Kritik bringt, könnte das Schicksal des Social Media-Giganten prägen. So soll die Datenanalysefirma Cambridge Analytica Millionen von Facebook-Profilen ohne Nutzergenehmigung angezapft haben und mit zielgerichtetem Ausspielen von Inhalten für den US-Wahlkampf genutzt haben. Laut Facebook wurden die Daten jahrelang missbräuchlich aufbewahrt, obwohl die Löschung der Daten gegenüber dem Konzern garantiert worden sei. Dieses Debakel rund um die Nutzerdaten werde laut dem Analysten "den Niedergang" Facebooks beschleunigen. Auch die neuen Datenschutzrichtlinien der EU dürften für Facebook in Zukunft große Probleme darstellen, so Freeze. Denn mit den neuen Richtlinien erhöht sich die Dokumentations- und Informationspflicht für die Konzerne. Die Beweislast liegt dann bei den Unternehmen, die dokumentieren müssen, dass sie sich ausnahmslos an alle Richtlinien halten. Dadurch soll sich der persönliche Datenschutz für die EU-Bürger verstärken. Nicht auszuschließen sei laut Freeze ebenfalls, dass sich in der Zukunft die US-Regierung an den strengeren Regeln beteilige. Dennoch sei Facebook grundsätzlich "ein großartiger Service und eine großartige Idee".

Ein weiteres Problem bestehe für Facebook in der Generierung neuer Nutzer. So sind Plattformen wie Instagram und Snapchat vor allem in den jüngeren Generationen beliebter als das alteingesessene Zuckerberg-Medium. "Die jungen Menschen nutzen kein Facebook", so Freeze weiter. "Jede Social Media-Plattform werde irgendwann zu MySpace", sagte der Chefstratege gegenüber "MarketWatch".

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frederic Legrand - COMEO / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2018Facebook kaufenMorgan Stanley
26.04.2018Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2018Facebook overweightBarclays Capital
26.04.2018Facebook OutperformCredit Suisse Group
26.04.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
26.04.2018Facebook kaufenMorgan Stanley
26.04.2018Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2018Facebook overweightBarclays Capital
26.04.2018Facebook OutperformCredit Suisse Group
26.04.2018Facebook OutperformRBC Capital Markets
22.03.2018Facebook HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2018Facebook HoldMorningstar
19.01.2018Facebook HoldMorningstar
02.02.2017Facebook HoldPivotal Research Group
28.07.2016Facebook market-performBernstein Research
02.04.2018Facebook SellPivotal Research Group
31.07.2017Facebook SellPivotal Research Group
02.02.2017Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
04.11.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.07.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Facebook Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Daimler verdient trotz Gewinneinbruch mehr als gedacht -- Airbus verdient weniger -- Amazon mit Gewinnsprung -- Microsoft, Intel im Fokus

Darum feiert der Bitcoin ein Comeback. Nemetschek verdient dank US-Steuerreform unerwartet mehr Geld. T-Mobile US soll bald mit Sprint zusammengehen. Renault ringt mit starkem Euro. Euro-Stärke drückt Wachstum bei FUCHS PETROLUB. Sanofi leidet weiterhin unter schwachem Diabetesgeschäft. Historischer Korea-Gipfel hat begonnen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Was sind die teuersten Spielerwechsel der Fußballgeschichte?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Die teuersten Städte zum Leben
Wo bezahlt man am meisten?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Die reichsten Menschen der Welt
Diese Menschen haben das meiste Geld
mehr Top Rankings

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Facebook Inc.A1JWVX
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Siemens Healthineers AGSHL100
Apple Inc.865985
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)843002
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AIXTRON SEA0WMPJ