++ Jetzt auf das Wachstumspotenzial alternativer Energieträger inkl. strenger ESG-Kriterien setzen - mit dem UC ESG Global Renewable Energies Index! ++-w-
07.02.2022 16:03

Siltronic-Aktie dreht ins Plus: GlobalWafers steckt nach Aus für Siltronic-Übernahme Milliarden in Produktion

Expansionspläne: Siltronic-Aktie dreht ins Plus: GlobalWafers steckt nach Aus für Siltronic-Übernahme Milliarden in Produktion | Nachricht | finanzen.net
Expansionspläne
Folgen
Nach dem Scheitern der Siltronic-Übernahme steckt der Chipkonzern GlobalWafers die für den Kauf des deutschen Unternehmens gedachten Milliarden in den Ausbau der Produktion.
Werbung
Bis 2024 sollen rund 3,6 Milliarden US-Dollar (3,15 Mrd Euro) investiert werden, auch in neue Fabriken, teilte der taiwanische Konzern am Sonntag in Hsinchu mit. Die Expansionspläne umfassten Asien, Europa und die USA. Die neuen Produktionslinien sollen ab dem zweiten Halbjahr 2023 hochlaufen. Damit konkretisierte der Konzern nun frühere Ankündigungen für den Fall eines Scheiterns der Übernahme.

Der Kauf des MDAX-Unternehmens war vergangene Woche geplatzt, nachdem das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die notwendige Genehmigung nicht innerhalb der gesteckten Frist erteilt hatte. Auch ein anschließender Versuch von GlobalWafers, vor Gericht eine Genehmigung zu erzwingen, scheiterte. Eigentlich hatten sich die beiden Unternehmen sowie WACKER CHEMIE, das fast ein Drittel an Siltronic hält, vor rund einem Jahr auf die knapp 4,4 Milliarden Euro schwere Transaktion geeinigt.

Die Siltronic-Aktien waren in den vergangenen Wochen - das Scheitern des Deals hatte sich schon abgezeichnet - unter Druck geraten und von um die 140 Euro bis auf rund 110 Euro abgerutscht. Kurzfristig könnte der Kurs zwar schwankungsanfällig bleiben, erklärte Analyst Constantin Hesse vom Investmenthaus Jefferies jüngst. Denn GlobalWafers dürfte bereits erworbene Siltronic-Papiere verkaufen, ebenso wie Investoren, die sie nur wegen der erwarteten Übernahme erworben hätten. Insgesamt spreche das gute Branchenumfeld aber für die Aktie.

Auch Siltronic-Chef Christoph von Plotho sieht das Unternehmen gut aufgestellt. "Wafer sind knapp, und Preise steigen", sagte der Manager unlängst der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Wir bauen eine Riesenfabrik in Singapur. Wir haben mit Kunden Lieferverträge über mehrere Milliarden abgeschlossen." Mit der neuen Fabrik könne das Unternehmen seine Marktanteile steigern. Sollte es ein neues Übernahmeangebot geben, müsste das im aktuellen Umfeld höher ausfallen als die von GlobalWafers gebotenen 145 Euro je Aktie.

Siltronic-Anleger trauern gescheiterter Übernahme hinterher

Schwindende Übernahmefantasie hat am Montag die Aktien von Siltronic zeitweise auf das tiefste Niveau seit November 2020 gedrückt. Die Papiere des Herstellers von Halbleiterwafern für die Chipindustrie waren im Handelsverlauf um fast sieben Prozent auf 102,55 Euro abgerutscht. Im laufe des Tages erholen sie sich jedoch von ihren Verlusten und notieren am Nachmittag 0,86 Prozent im Plus bei 111,02 Euro.

Nun steckt der taiwanische Konzern Globalwafers die für den Kauf des deutschen Unternehmens gedachten Milliarden in den Ausbau der Produktion. Bis 2024 sollen rund 3,6 Milliarden US-Dollar (3,2 Milliarden Euro) investiert werden.

Ein Händler bezeichnete die Investitionssumme als "enorm hoch". Damit könnte es langfristig zu einem Überangebot an Siliziumscheiben (Wafer) kommen, aus denen Mikrochips hergestellt werden. Dann würde die angebotene Menge die Nachfrage übersteigen, was die Verkaufspreise drücken könnte.

Zudem wies der Händler darauf hin, dass Globalwafers nicht mitgeteilt habe, was mit dem von dem Konzern noch gehaltenen Anteil an Siltronic geschehen soll. Er rechnet damit, dass die Taiwanesen diesen wohl irgendwann verkaufen.

HSINCHU / FRANKFURT(dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Siltronic AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Siltronic AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Phongphan / Shutterstock.com

Nachrichten zu WACKER CHEMIE AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu WACKER CHEMIE AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:11 UhrWACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2022WACKER CHEMIE BuyWarburg Research
15.06.2022WACKER CHEMIE BuyUBS AG
14.06.2022WACKER CHEMIE KaufenDZ BANK
14.06.2022WACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2022WACKER CHEMIE BuyWarburg Research
15.06.2022WACKER CHEMIE BuyUBS AG
14.06.2022WACKER CHEMIE KaufenDZ BANK
14.06.2022WACKER CHEMIE BuyUBS AG
07.06.2022WACKER CHEMIE BuyWarburg Research
03.05.2022WACKER CHEMIE NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2022WACKER CHEMIE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.04.2022WACKER CHEMIE NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.03.2022WACKER CHEMIE NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.03.2022WACKER CHEMIE HoldWarburg Research
09:11 UhrWACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022WACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2022WACKER CHEMIE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2020WACKER CHEMIE ReduceKepler Cheuvreux
28.05.2020WACKER CHEMIE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für WACKER CHEMIE AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln