15.11.2021 17:57

Philips-Aktie sackt zweistellig ab: Philips arbeitet nach Rückruf von Beatmungsgeräten mit FDA zusammen

Fehlerhafte Geräte: Philips-Aktie sackt zweistellig ab: Philips arbeitet nach Rückruf von Beatmungsgeräten mit FDA zusammen | Nachricht | finanzen.net
Fehlerhafte Geräte
Folgen
Im Zusammenhang mit fehlerhaften Beatmungsgeräten will der niederländische Medizintechnikkonzern Philips nach eigenen Angaben vom Sonntag mit der US-Behörde Food and Drug Administration (FDA) kooperieren.
Werbung
Die FDA hatte am Freitag eine Reihe von ersten Ergebnissen nach einer Inspektion einer US-Produktionsstätte des Konzerns veröffentlicht und um weitere Tests gebeten. Hintergrund ist der Rückruf der US-Tochter Philips Respironics im Juni für bestimmte Schlaf- und Beatmungsgeräte, weil sich ein Teil aus Polyurethanschaum zersetzen und giftig werden könnte.

"Wir werden eng mit der FDA zusammenarbeiten, um dies zu klären, und bereiten die Inspektionsergebnisse und die jüngsten Anfragen in Bezug auf umfassende Tests nach", erklärte Unternehmenschef Frans van Houten laut einer E-Mail. Nach dem Rückruf plante Philips den Schaumstoff in den zurückgerufenen Geräten, die von Millionen Patienten verwendet werden, durch einen anderen Schaumstoff auf Silikonbasis zu ersetzen. Die FDA genehmigte diesen Plan zunächst, unter anderem auf Grundlage von Testergebnissen, die das Unternehmen der Behörde vorgelegt hatte.

Allerdings stellten FDA-Ermittler bei ihrem Besuch einer Produktionsstätte fest, dass der neue Schaumstoff einen Test an einem Gerät nicht bestanden hatte. Die US-Behörde hat nun ein unabhängiges Labor beauftragt, weitere zusätzliche Untersuchungen durchzuführen.

Philips-Aktien leiden unter FDA-Aussagen zu Beatmungsgeräten

Kritische Aussagen der US-Arzneimittelbehörde FDA zu fehlerhaften Beatmungsgeräten haben Philips-Papiere am Montag unter Druck gesetzt. Letztlich büßten die Aktien des niederländischen Medizintechnikkonzerns 10,60 Prozent auf 37,29 Euro ein. Die Kurserholung der vergangenen Wochen ist damit dahin.

Die Analysten der US-Bank JPMorgan und der Privatbank Berenberg hatten bereits vor dem Börsenstart am Montag vor Kursverlusten gewarnt. Eine solche öffentliche Stellungnahme der FDA sei ungewöhnlich und dürfte die Risikowahrnehmung der Anleger verschärfen, schrieb JPMorgan-Experte David Adlington. Laut Scott Bardo von Berenberg könnten die Aussagen den Anlegern Sorgen wegen der Behandlung dieses Problems und möglicher weiterer Kosten bereiten.

/mne/ngu/jha/

AMSTERDAM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Philips N.V.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Philips N.V.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: Alexander Tihonov / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Philips N.V.

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Philips N.V.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:51 UhrPhilips HoldKepler Cheuvreux
13:16 UhrPhilips Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
09:51 UhrPhilips NeutralJP Morgan Chase & Co.
09:01 UhrPhilips HoldJefferies & Company Inc.
20.01.2022Philips OutperformBernstein Research
13:16 UhrPhilips Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2022Philips OutperformBernstein Research
14.01.2022Philips OverweightBarclays Capital
14.01.2022Philips Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2022Philips BuyUBS AG
13:51 UhrPhilips HoldKepler Cheuvreux
09:51 UhrPhilips NeutralJP Morgan Chase & Co.
09:01 UhrPhilips HoldJefferies & Company Inc.
20.01.2022Philips HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2022Philips HoldDeutsche Bank AG
27.07.2017Philips UnderperformJefferies & Company Inc.
19.12.2016Philips UnderperformJefferies & Company Inc.
16.02.2016Philips Electronics UnderperformJefferies & Company Inc.
27.01.2016Philips Electronics ReduceHSBC
22.01.2016Philips Electronics SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Philips N.V. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinsangst & Ukraine-Konflikt: DAX schließt tiefrot -- US-Börsen unter Druck -- Accell von KKR übernommen -- Infineon sieht 2023 Ende der Chipkrise -- Evergrande, Lufthansa, Commerzbank, TUI im Fokus

Schaeffler stärkt mit Übername Robotikgeschäft. Boeing investiert 450 Millionen Dollar in Lufttaxi-Start-up Wisk. Gorillas will französischen Essenslieferdienst Frichti übernehmen. Bundesnetzagentur erwägt Verzicht auf Mobilfunk-Auktion. Hedgefonds Trian Partners will anscheinend mit Unilever-Beteiligung Druck machen.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln