Fokus der Investoren

NVIDIA, Microsoft & Co: Diese Börsenstars haben Anleger in der Berichtssaison im Blick

22.04.24 23:16 Uhr

Tech-Giganten wie NVIDIA-Aktie, Microsoft-Aktie und AMD-Aktie im Fokus: KI und Cloud im Rampenlicht der Berichtssaison | finanzen.net

Die Berichtssaison nimmt merklich Fahrt auf. Obwohl bereits einige Unternehmen ihre Bücher geöffnet haben, herrscht noch Ruhe vor dem Sturm. Das dürfte sich in der nächsten Woche allerdings ändern.

• Berichtssaison nimmt Fahrt auf
• Fokus der Anleger hat sich verschoben
• FANG, FAANG, FANGMAN & Co. Vergangenheit



Bereits in den letzten Jahren wurde deutlich: Anleger interessieren sich im Rahmen der Berichtssaison insbesondere für Titel aus dem Techsegment. Das dürfte auch in dieser Saison kaum anders sein, auch wenn sich der Fokus etwas verlagert.

Netflix hat den Reigen eröffnet

Erster in der Reihe der größten Techriesen war der Streamingkonzern Netflix, der bereits in der vergangenen Woche über seine Geschäftsentwicklung im ersten Quartal berichtete, dabei aber nicht überzeugte. Lange Zeit war Netflix Mitglied der so genannten FANG-Aktiengruppe, zu der auch der Facebook-Mutterkonzern Meta, Amazon und die Alphabet-Tochter Google gehörten. Sie galten als die größten Internetunternehmen in den USA. Später wurde die Gruppe um ein weiteres "A" erweitert - mit Apple war die FAANG-Gruppe geboren. Es folgte FANGMAN, bestehend aus Facebook, Apple, NVIDIA, Google, Microsoft, Amazon und Netflix - die zu dieser Zeit die sieben wertvollsten techbasierten Unternehmen.

Kaum waren die Zeiten von FANG, FAANG oder FANGMAN vorbei, eroberten die Magnificent 7 den Markt. Apple, NVIDIA, Alphabet, Meta, Amazon, Tesla und Microsoft - haben 2023 den Gesamtmarkt angetrieben und die Börsenrally kräftig befeuert. 2024 wendete sich das Blatt aber erneut, einige Unternehmen aus der favorisierten Aktiengruppe - speziell der Elektroautobauer Tesla und der Techriese Apple - konnten in Sachen Performance nicht mehr mithalten.

Und so switcht der Anlegerfokus in der aktuellen Berichtssaison erneut: Die Augen der Investoren dürften sich besonders auf Titel richten, die aktuell als Gemeinsamkeit nur grob dem Software- oder KI-Segment zugeordnet werden können.

Das sind die neuen Börsenstars

KI bleibt eines der wichtigsten Trendthemen am Markt. Vor diesem Hintergrund dürfte die Bilanz des KI-Riesen NVIDIA erneut mit Spannung erwartet werden, nachdem der Chipkonzern mit seinem vorangegangenen Quartalsbericht die Erwartungen übertreffen und eine Rally am breiten Markt auslösen konnte. Dazu gesellen dürften sich andere Unternehmen aus dem Halbleitersegment, namentlich AMD und Micron, auch Super Micro Computer wird aus Anlegersicht einen Blick wert sein.

Zudem werden Anleger auch die Bücher von Amazon und Microsoft genau in Augenschein nehmen: Beide Unternehmen sind aktiv im KI-Segment und profitieren vom Trendthema Künstliche Intelligenz. Zudem ist das Cloud-Geschäft für beide Konzerne ein wichtiger Wachstumstreiber, von dem sich Anleger ebenfalls eine starke Performance erhoffen. Bei Microsoft steht zudem die Einführung der KI-Copilot-Software an, die Bilanz könnte diesbezüglich nähere Einzelheiten bringen.

Auch Alphabet wird im Blickpunkt der Investoren stehen, hier insbesondere mit Blick auf die Werbeumsätze aber auch mögliche Folgen auf das Suchmaschinengeschäft durch konkurrierende Chatbots wie ChatGPT. Mit Gemini hat Alphabet einen eigenen Bot an den Start gebracht, generiert damit aber bislang noch keine Einnahmen.

Enttäuschen Apple und Tesla?

Während die bevorstehenden Bilanzen der oben genannten Unternehmen mit hohen Anlegererwartungen einher gehen, könnten die ehemaligen Börsenstars Apple und Tesla auf Investorenseite für lange Gesichter sorgen. Erste Hinweise darauf gab es bereits in den vergangenen Monaten: Apple wurde an der Smartphonefront von Samsung überholt, Tesla hat enttäuschende Auslieferungszahlen vorgelegt. Dabei teilen beide Unternehmen trotz ihrer unterschiedlichen Geschäftsmodelle einen Belastungsfaktor: China. Sowohl für Apple als auch für Tesla ist der chinesische Markt enorm wichtig, beide sehen sich hier aber geopolitischen Risiken und stärkerer Konkurrenz ausgesetzt. Sollte sich dies in schwachen Quartalszahlen niederschlagen, dürfte sich die Kluft zu den übrigen Mitgliedern der Magnificent 7-Aktiengruppe weiter vergrößern.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Casimiro PT / Shutterstock.com, Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
08:26Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.06.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
29.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
24.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
17.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
15.04.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
08.04.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08:26Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2024Tesla NeutralUBS AG
30.04.2024Tesla Equal WeightBarclays Capital
25.04.2024Tesla HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.06.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2024Tesla UnderperformBernstein Research
24.04.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
24.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"