27.07.2021 17:35

VW weist Spekulationen um Verkauf von Schiffsmotorenbauer MAN ES zurück - Volkswagen-Aktie in Rot

Gerüchte dementiert: VW weist Spekulationen um Verkauf von Schiffsmotorenbauer MAN ES zurück - Volkswagen-Aktie in Rot | Nachricht | finanzen.net
Gerüchte dementiert
Folgen
Der Volkswagen-Konzern hat Spekulationen um einen Verkauf des Schiffsmotorenbauers MAN Energy Solutions (MAN ES) zurückgewiesen.
Werbung
"MAN Energy Solutions gehört zum Volkswagen Konzern und es gibt keinerlei Grund, das zu überdenken", sagte Personalvorstand Gunnar Kilian am Montag in Wolfsburg der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens, was sich bereits in den Halbjahreszahlen abbilden wird, und sehen für die Zukunft großes Potential für MAN Energy Solutions unter dem Dach der VW Gruppe."

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, der Konzern prüfe derzeit seine langfristigen Optionen für die Tochter, die vorwiegend Schiffsdieselmotoren baut und auch im Anlagenbau vertreten ist. Unter anderem sei die Börsennotierung eines Minderheitsanteils angedacht, entschieden sei aber angesichts der frühen Gespräche noch nichts.

VW hatte längere Zeit nach einem Käufer für die Tochter gesucht, aber letztlich keine ausreichenden Angebote bekommen. Das Geschäft mit Schiffsmotoren war mit den weltweiten Reiseeinschränkungen unter anderem bei Kreuzfahrtschiffen in der Corona-Pandemie stark unter Druck geraten. Schon vorher galt MAN ES als Kandidat für einen harten Sparkurs. Vergangenes Jahr einigte VW sich mit den Arbeitnehmervertretern auf eine Restrukturierung, der 2600 von 14 000 Jobs zum Opfer fallen sollten, 1600 davon in Deutschland. Bis 2024 sollte ein Verkauf damit auf Eis liegen - wenn bestimmte Renditeziele erreicht werden, sogar bis mindestens 2026.

"Um die Wachstumschancen zu untermauern, haben wir gerade erst einen umfangreichen Strategieprozess gestartet", sagte Kilian. "Im Übrigen haben wir klare und verbindliche Vereinbarungen mit der IG Metall und dem Gesamtbetriebsrat von MAN Energy Solutions, zu denen wir stehen." MAN ES gehörte früher zum Lkw- und Busbauer MAN, der ebenfalls eine VW-Tochter ist.

Via XETRA ging es für die VW-Aktie letztlich um 2,13 Prozent abwärts auf 202,50 Euro.

/men/he

WOLFSBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
23.09.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyKepler Cheuvreux
22.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
23.09.2021Volkswagen (VW) vz KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyKepler Cheuvreux
22.09.2021Volkswagen (VW) vz BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
03.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
01.09.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
15.07.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.07.2021Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
20.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
16.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
11.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
30.10.2020Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street schließt uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln