finanzen.net
13.02.2019 17:54
Bewerten
(0)

Aurubis-Aktie dreht ins Plus: Aurubis von Stillständen im Auftaktquartal belastet

Gewinnrückgang: Aurubis-Aktie dreht ins Plus: Aurubis von Stillständen im Auftaktquartal belastet | Nachricht | finanzen.net
Gewinnrückgang
Der Kupferkonzern Aurubis hat im Auftaktquartal des Geschäftsjahres 2018/19 deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.
Wie das Hamburger MDAX-Unternehmen mitteilte, belasteten vor allem ungeplante Stillstände an mehreren Standorten zusätzlich zur üblichen saisonalen Schwäche das Ergebnis. Die Jahresprognose bestätigte Aurubis.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern (EBT), die zentrale Steuerungskennziffer des Konzerns, sackte um knapp die Hälfte auf 40 Millionen Euro ab. Von Factset befragte Analysten hatten 41 Millionen Euro prognostiziert. Die Stillstände in Hamburg, Pirdop und Lünen wirkten sich mit einer Belastung von 25 Millionen Euro aus, wie Aurubis bereits angekündigt hatte. Durch die Stillstände verzeichnete der Konzern niedrigere Durchsätze von Kupferkonzentraten und Recyclingmaterialien. Auf der anderen Seite wirkten sich unter anderem höhere Schwefelsäureerlöse positiv aus.

Der Umsatz sank wegen des deutlich geringeren Kupferpreises und geringerer Edelmetallverkäufe um 9 Prozent auf 2,61 Milliarden Euro und lag damit ebenfalls in etwa im Rahmen der Erwartungen.

Der Vorsteuergewinn nach IFRS brach im Quartal per Ende Dezember um 93 Prozent auf 12 Millionen Euro ein. Das Konzernergebnis gab um ebenfalls 93 Prozent auf 9 Millionen Euro nach.

"Saisonal bedingt ist bei Aurubis das erste Quartal eines Geschäftsjahres in der Regel eher schwach", sagte Vorstandschef Jürgen Schachler laut Mitteilung. Hinzu seien die ungeplanten Stillstände gekommen. An den Märkten sei die Situation jedoch nach wie vor positiv, auch das Effizienzprogramm werde seine Wirkung entfalten. "Darum bestätigen wir unsere Prognose und gehen weiterhin von einem moderat unter dem Vorjahr liegenden operativen EBT und einem leicht niedrigeren operativen ROCE gegenüber dem Vorjahr aus", sagte Schachler mit Blick auf das Vorsteuerergebnis und die Rendite auf das eingesetzte Kapital.

Nach einem Kursverlust von rund einem Prozent im frühen Handel hatten die Aktien von Aurubis am Mittwoch wieder ins Plus gedreht. Sie verteuerten sich letztlich um 2,62 Prozent auf 48,54 Euro. Belastet von ungeplanten Produktionsausfällen, habe Aurubis operativ dennoch solide abgeschnitten, sagten Analysten.

Der starke Rückgang des Vorsteuergewinns sowohl zum Vorquartal als auch zum Vorjahr liege vor allem an niedrigeren Metallpreisen und den Betriebsausfällen, schrieb Analyst Eugene King von Goldman Sachs. Darauf habe der Kupferproduzent zuvor jedoch schon hinreichend aufmerksam gemacht.

Nach Ansicht von Dirk Schlamp von der DZ Bank blieb der Quartalsbericht von Aurubis ohne größere Überraschungen. Er sehe keinen Bedarf für größere Änderungen seiner Schätzungen. Positiv hätten sich höhere Schwefelsäureerlöse und das Programm zur Steigerung der Effizienz ausgewirkt.

FRANKFURT (Dow Jones) / dpa-AFX

Bildquellen: Sascha Schuermann/Getty Images

Nachrichten zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldKepler Cheuvreux
17.10.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.09.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldBaader Bank
24.09.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Equal-WeightMorgan Stanley
23.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) kaufenDZ BANK
08.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
04.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
26.06.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
18.10.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldKepler Cheuvreux
25.09.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldBaader Bank
24.09.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Equal-WeightMorgan Stanley
23.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenIndependent Research GmbH
17.10.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
26.03.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Asiens Börsen schließen etwas fester -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius wird optimistischer -- Hypoport, Munich RE im Fokus

Verkauf von Senvion-Teilen an Siemens Gamesa in trockenen Tüchern. Berliner Mietendeckel bremst Immobilienwerte aus. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung. Sunrise wirbt bei Aktionären um Zustimmung zu UPC-Übernahme. Lufthansa und Gewerkschaft bewerten Warnstreik.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
SAP SE716460
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB