finanzen.net
07.09.2018 17:55
Bewerten
(2)

HNA und Deutsche Bank kommentieren Gerüchte um Ausstieg der Chinesen nicht - Aktie im Minus

Großaktionär wackelt: HNA und Deutsche Bank kommentieren Gerüchte um Ausstieg der Chinesen nicht - Aktie im Minus | Nachricht | finanzen.net
Großaktionär wackelt
DRUCKEN
Das chinesische Konglomerat HNA will sich einem Medienbericht zufolge als Großaktionär bei der Deutschen Bank zurückziehen.
Das berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Sprecher des Instituts und von HNA wollten den Bericht nicht kommentieren. In Finanzkreisen wurde die Meldung jedoch heruntergespielt: "Dafür gibt es überhaupt keine Indikation", sagte eine mit den Hintergründen vertraute Person zu Reuters. Völlig auszuschließen sei es jedoch nicht, dass HNA auf Druck der Regierung in Peking handele. An der Börse gab die Aktie der Deutschen Bank im XETRA-Mittagshandel zeitweise drei Prozent nach. um Handelsende blieb noch ien Minus von 1,45 Prozent bei 9,62 Euro pro Aktie stehen. HNA hielt zuletzt 7,6 Prozent am größten heimischen Geldhaus.

Die Chinesen hatten sich in den zurückliegenden Jahren für viele Milliarden verschuldet und bei zahlreichen westlichen Firmen eingekauft, darunter Fluglinien und Hotelketten. Seit einiger Zeit zieht sich HNA aus einigen dieser Investments wieder zurück - nicht zuletzt auf Druck der Geldgeber und des chinesischen Staats. Ein Ausstieg bei der Deutschen Bank käme insofern nicht völlig überraschend, nachdem HNA bereits seit Jahresbeginn den Anteil an dem Institut schrittweise abgebaut hatte. Nach Darstellung des "Wall Street Journal" will HNA den Anteil an der Deutschen Bank innerhalb der kommenden 18 Monate schrittweise zurückfahren. Die Schweizer Großbank UBS, die für HNA den Anteil an der Deutschen Bank verwaltet, wollte sich am Freitag nicht äußern.

HNA wurde 1993 gegründet. Aushängeschild des hoch verschuldeten Konzerns ist die Fluglinie Hainan Airlines, die viertgrößte Fluggesellschaft Chinas. Nach dem Unfalltod von Gründer Wang Jian vor einigen Wochen hatte es geheißen, HNA werde die mit den Gläubigern vereinbarten Verkäufe von Geschäftsteilen in den kommenden Monaten fortsetzen. Das Konglomerat hat in diesem Jahr den Verkauf von Firmenbeteiligungen, Immobilien und anderen Vermögenswerten für mehr als 16 Milliarden Dollar vereinbart, wie Berechnungen von Reuters ergaben. HNA wollte sich nicht zur Höhe der Verschuldung äußern. Die Mehrheit an dem Konzern, der wegen seiner undurchsichtigen Eigentümerstruktur wiederholt für Kritik sorgte, besitzen eine in New York ansässige Stiftung und eine in China beheimate Stiftung, die zusammen 52 Prozent halten.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: Martin Good / Shutterstock.com, Cineberg / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.02.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
13.02.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
13.02.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.02.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.02.2019Deutsche Bank HoldHSBC
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
18.02.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
13.02.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.02.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.02.2019Deutsche Bank HoldHSBC
04.02.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
13.02.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
05.02.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.02.2019Deutsche Bank verkaufenKepler Cheuvreux
01.02.2019Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
01.02.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Sonstiges
01:00 Uhr
Bill Gross: Ende Legende
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
AlibabaA117ME
Infineon AG623100