18.08.2021 16:03

EVOTEC-Aktie im Aufwind: 20 Jahres-Hoch geknackt

Gute Geschäftsperspektiven: EVOTEC-Aktie im Aufwind: 20 Jahres-Hoch geknackt | Nachricht | finanzen.net
Gute Geschäftsperspektiven
Folgen
Die Aktien von EVOTEC stoppen am Mittwoch ihren starken Lauf seit Monatsanfang.
Werbung
Die EVOTEC-Aktie hat am Mittwoch zeitweilig wieder so viel gekostet wie im Jahr 2000. Gleich zum Handelsstart gelang es dem Papier des Wirkstoffforschers, sein Ende Januar erreichtes Jahreshoch von 43 Euro zu überwinden und bis auf 43,79 Euro zu klettern. Dann allerdings wurden die Anleger vorsichtiger. Analyst Mohamad Vaseghi vom Researchhaus FMR strich zudem seine Kaufempfehlung und rät nun nur noch zum "Halten" bei einem unveränderten Kursziel von 39 Euro.

Am frühen Nachmittag legte das Papier um 0,5 Prozent auf knapp 43 Euro zu. Auf die letzten Monate zurückgeschaut, hat es vor allem seit Anfang August einen beeindruckenden Lauf hinter sich. Allein in diesem Zeitraum summieren sich die Gewinne auf 22,5 Prozent. Stärker hat in diesem Zeitraum kein MDAX-Wert zugelegt. Beflügelt worden war EVOTEC von positiven Studiendaten, bestätigten Jahreszielen zur Vorlage der Quartalszahlen, einer geplanten Zweitnotiz der Aktie an der US-Technologiebörse Nasdaq sowie einer positiven Analystenstudie von Warburg Research am Vortag.

Zuletzt hatte vor sieben Monaten ein ungewöhnlicher Kursausreißer EVOTEC um gut 30 Prozent auf den höchsten Stand seit rund 21 Jahren katapultiert: Am 27. Januar war der EVOTEC-Anteilschein für kurze Zeit wegen eines sogenannten "Short Squeeze" außergewöhnlich stark nach oben geschnellt.

Bei einem "Short Squeeze" werden Marktteilnehmer, die auf fallende Kurse setzen, auf dem falschen Fuß erwischt. So soll der auch beim US-Computerspiele-Händler GameStop involvierte Leerverkäufer gezwungen gewesen sein, sich angesichts von Kursgewinnen mit EVOTEC-Aktien einzudecken, um seine durch Wetten auf fallende Kurse entstandenen Verluste zu begrenzen.

Die EVOTEC-Aktie war zu Jahresbeginn vor allem wegen Kooperationen, Meilensteinzahlungen und Aufträgen deutlich gestiegen. An dem Tag selbst damals kam dann noch ein Auftrag des US-Verteidigungsministeriums dazu.

GameStop gehörte zu den Aktien, über die sich Nutzer vor allem zu Jahresbeginn auf der Social-Media-Plattform Reddit stark ausgetauscht und dann zum gemeinsamen Kauf abgesprochen hatten. Dabei ging es darum, jenen Akteuren am Markt einen Schlag zu versetzen oder sie gar aus dem Markt zu drängen, die auf fallende Kurse spekuliert hatten.

Dass der einstige Kursausreißer bei EVOTEC inzwischen keiner mehr ist, machte am Vortag Warburg-Analyst Christian Ehmann deutlich, indem er sein Kursziel für die Aktie von 40 auf 48 Euro anhob und seine Kaufempfehlung bekräftigte. Dabei betonte er die guten Geschäftsperspektiven für die neue Produktionsanlage für gentechnisch hergestellte Arzneistoffe (Biologika) und er hob seine Prognosen für den Gewinn an. Seine 48 Euro sind das höchste Kursziel aller Experten, die das Papier derzeit überwiegend zum Kauf empfehlen.

Insgesamt gesehen ist die EVOTEC-Aktie vor allem seit Ende 2019 wieder stark gefragt. Seither stieg das Papier um 85 Prozent und zählt auch zu den stärksten Titeln im 60 Werte umfassenden MDAX. Über die letzten rund fünfeinhalb Jahre betrachtet liegt EVOTEC mit einem Kursplus von etwas mehr als 900 Prozent sogar an der Spitze der sich aktuell im Index befindenden Werte. Zuletzt notierte das Papier von EVOTEC via XETRA 0,61 Prozent fester bei 42,96 Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: REMY GABALDA/AFP/Getty Images

Nachrichten zu EVOTEC SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EVOTEC SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2021EVOTEC SE OverweightMorgan Stanley
01.12.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
29.11.2021EVOTEC SE OutperformRBC Capital Markets
29.11.2021EVOTEC SE BuyJefferies & Company Inc.
12.11.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
06.12.2021EVOTEC SE OverweightMorgan Stanley
29.11.2021EVOTEC SE OutperformRBC Capital Markets
29.11.2021EVOTEC SE BuyJefferies & Company Inc.
05.11.2021EVOTEC SE BuyWarburg Research
27.10.2021EVOTEC SE BuyWarburg Research
01.12.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
12.11.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
27.10.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
16.08.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
12.08.2021EVOTEC SE HoldDeutsche Bank AG
08.11.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
17.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
10.08.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
31.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK
12.07.2017EVOTEC VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EVOTEC SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Deutsche Post im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln