finanzen.net
aktualisiert: 01.11.2019 21:47
Bewerten
(0)

DAX schließt mit Gewinn -- US-Börsen vor dem Wochenende auf markanter Bergfahrt -- VW mit weiterem Dämpfer in USA -- Google übernimmt Fitbit -- Pinterest, Osram, Metro im Fokus

US-Arbeitsmarkt brummt im Oktober trotz GM-Streik. ExxonMobil erleidet weiteren Gewinneinbruch. Alibaba überrascht positiv. Hedgefonds Sand Grove steigt bei Osram ein. Amgen mit Übernahme in China. METRO-Großaktionär Kretinsky stockt Beteiligung auf. CTS Eventim kauft 48 Prozent an Fnac-Tochter France Billet.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Zum Abschluss der Börsenwoche tendierte der DAX in höhere Kursregionen.

So verabschiedte sich der DAX mit 12.961,05 Zählern um 0,73 Prozent höher ins Wochendende. Der TecDAX legte um 1,19 Prozent auf 2.829,87 Zähler zu.

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag sehr positiv auf den Arbeitsmarktbericht der US-Regierung reagiert. Davor war er bereits von positiven Konjunkturnachrichten aus China gestützt worden. Die Hürde von 13.000 Punkten, die der Dax letztmals Mitte 2018 überwunden hatte, hat damit zwar erst einmal Bestand. Doch Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank geht davon aus, dass der Start einer Jahresendrally "lediglich eine Frage der Zeit sein dürfte".

Die US-Wirtschaft hat im Oktober deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Zudem fiel der Stellenzuwachs in den beiden Vormonaten merklich höher aus als bisher bekannt. Derweil stiegen die Stundenlöhne etwas weniger stark als prognostiziert. Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba sprach von insgesamt überzeugenden Zahlen. Der US-Arbeitsmarkt zeige sich trotz der Schwäche der Industrie robust.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas wichtigste Aktienmärkte haben sich am Freitag freundlich gezeigt. Aus China und den USA kamen positive Impulse.

Bei geringen Schwankungen beendete der EuroSTOXX 50 mit 3.623,74 Zählern den Handelstag mit 0,54 Prozent im Plus.

In China hatte sich die Stimmungslage in der Industrie im Oktober überraschend verbessert. Händler sprachen ansonsten von einer Konsolidierungswoche nach den zuletzt deutlichen Gewinnen der europäischen Börsen.

Der Rohstoffsektor profitierte von den positiven Daten aus China und legte zu. Auch für den Auto-Sektor ging es wieder nach oben, nachdem er die vergangenen beiden Tage auch mit der Schwäche der Zulieferer in Folge der geplanten Fusion von Fiat Chrysler und Peugeot unter Druck gestanden hatte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street tendierte am Freitag in deutlich höhere Regionen.

Der Dow Jones befindet sich auf Rekordkurs und verteuerte sich bis Handelsschluss um 1,11 Prozent auf 27.347,36 Punkte. Der NASDAQ Composite legte um 1,13 Prozent auf 8.386,40 Zähler zu.

Ein aus Börsianersicht nahezu ideal ausgefallener US-Arbeitsmarktbericht für Oktober hat am Freitag an den US-Aktienmärkten für eine freundliche Tendenz gesorgt. Der erwartete Stellenzuwachs wurde deutlich übertroffen, was auf eine robuste US-Konjunktur hindeutet, zugleich stiegen die Stundenlöhne aber nicht so stark wie gedacht, was wiederum für weiter niedrige Zinsen spricht.

Niedrigzinsfantasie schürte außerdem der kurz nach Handelsbeginn gemeldete ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende US-Gewerbe. Das wichtige Konjunkturbarometer stieg zwar gegenüber September, aber längst nicht so stark wie prognostiziert. Zudem blieb er im Schrumpfung signalisierenden Bereich. Andererseits stieg der von Markit ermittelte Index zwar weniger stark als gedacht, liegt aber weiter im Wachstum anzeigenden Bereich.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Ohne klare Richtung sind Asiens wichtigste Aktienmärkte ins Wochenende gegangen.

In Japan schloss der Leitindex Nikkei 0,33 Prozent tiefer auf 22.850,77 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland kletterte der Shanghai Composite um 1,0 Prozent auf 2.958,20 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong legte um 0,72 Prozent auf 27.100,76 Einheiten zu.

Unerwartet positive chinesische Konjunkturdaten sorgten am Freitag für eine Rally an den chinesischen Börsen. So wurde bekannt, dass sich die Lage in der chinesischen Industrie überraschend verbessert hatte. Der Einkaufsmanagerindex des chinesischen Wirtschaftsmagazins "Caixin", der die Stimmung bei den kleineren und mittleren Unternehmen misst, stieg im Oktober, während Experten im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet hatten. "Das ist ein starkes Lebenszeichen von der chinesischen Wirtschaft", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

VW mit weiterem Dämpfer in USA - Audi und Porsche legen zu
VWFitbit / GooglePinterestUS-ArbeitsmarktColgate-PalmoliveExxonMobilAlibaba

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.235,50
DAX Chart
28.073,20
DOW JONES Chart
3.027,05
TecDAX Chart
8.340,04
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
01.11.19Aker ASAShs -A-
Quartalszahlen
01.11.19AudioCodes Ltd.
Quartalszahlen
01.11.19Berkshire Hathaway Inc. B
Quartalszahlen
01.11.19BorgWarner Inc.
Quartalszahlen
01.11.19CBRE Group Inc. (A)
Quartalszahlen
01.11.19Chevron Corp.
Quartalszahlen
01.11.19Colgate-Palmolive Co.
Quartalszahlen
01.11.19Denso Corp.
Quartalszahlen
01.11.19DENTSPLY SIRONA Inc
Quartalszahlen
01.11.19EnCana Corp.
Quartalszahlen
01.11.19ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)
Quartalszahlen
01.11.19FORTEC Elektronik AG
Quartalszahlen
01.11.19Gartner Inc.
Quartalszahlen
01.11.19Goodyear Lastikleri T.A.S.
Quartalszahlen
01.11.19HCA Holdings Inc.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
01.11.2019
00:00
Wachstum Verbraucherpreisindex
01.11.2019
00:00
Wachstum Verbraucherpreisindex ( Jahr )
01.11.2019
00:30
Arbeitslosenquote
01.11.2019
00:30
Job/Bewerber Verhältnis
01.11.2019
01:00
Vorläufige Handelsbilanz
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AbbVie Inc79,80
-0,50%
AbbVie Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)135,52
-0,63%
Airbus Jahreschart
Alibaba169,20
1,08%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1208,60
0,53%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1575,00
-0,63%
Amazon Jahreschart
Amgen Inc.199,74
0,68%
Amgen Jahreschart
ams AG41,79
1,68%
ams Jahreschart
Apple Inc.240,70
0,67%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal15,21
1,04%
ArcelorMittal Jahreschart
AUDI AG790,00
-0,75%
AUDI Jahreschart
Axel Springer SE63,35
-0,24%
Axel Springer Jahreschart
Benetton Group S.p.A.6,65
-16,25%
Benetton Group Jahreschart
BMW AG73,91
-1,06%
BMW Jahreschart
Boeing Co.336,60
-0,03%
Boeing Jahreschart
CBS Corp.34,60
0,00%
CBS Jahreschart
Chevron Corp.109,24
-0,40%
Chevron Jahreschart
Colgate-Palmolive Co.60,34
0,55%
Colgate-Palmolive Jahreschart
Commerzbank5,25
0,96%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG122,78
-1,68%
Continental Jahreschart
CTS Eventim53,80
1,80%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler AG50,22
-0,59%
Daimler Jahreschart
Danske Bank A/S (Den Danske Bank)12,37
0,57%
Danske Bank Jahreschart
Delivery Hero43,84
0,02%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG6,65
0,57%
Deutsche Bank Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)62,61
0,10%
ExxonMobil Jahreschart
Fitbit6,05
-1,24%
Fitbit Jahreschart
FUCHS PETROLUB SE St.38,05
-0,13%
FUCHS PETROLUB Jahreschart
Groupe FNAC48,54
-1,14%
Groupe FNAC Jahreschart
Hannover Rück167,30
-1,01%
Hannover Rück Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)5,83
2,64%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lufthansa AG17,50
-0,99%
Lufthansa Jahreschart
METRO (St.)14,80
0,61%
METRO (St) Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)256,70
0,39%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.5,65
0,00%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG12,83
-0,77%
Nordex Jahreschart
Novartis AG80,16
-0,27%
Novartis Jahreschart
Novo Nordisk51,66
-0,92%
Novo Nordisk Jahreschart
OSRAM AG40,11
0,15%
OSRAM Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)23,30
-1,94%
Peugeot Jahreschart
Pinterest
0,00%
Pinterest Jahreschart
Renault S.A.44,22
-0,21%
Renault Jahreschart
Salzgitter17,71
-0,67%
Salzgitter Jahreschart
Swiss Re AG89,02
1,04%
Swiss Re Jahreschart
Thomas Cook0,01
-72,33%
Thomas Cook Jahreschart
thyssenkrupp AG13,19
0,27%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.65,00
-0,31%
Toyota Motor Jahreschart
TUI12,40
0,53%
TUI Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S86,12
-0,71%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
voestalpine AG23,71
-1,21%
voestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.177,60
-2,86%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Nov 2019
MoDiMiDoFrKW
144
4567845
111213141546
181920212247
252627282948

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
AramcoARCO11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Infineon AG623100