IPO

Northvolt-Aktie: Northvolt verschiebt Pläne für Börsengang wohl auf 2025

29.05.24 17:49 Uhr

IPO-Termin verschoben: Northvolt will wohl erst 2025 an die Börse gehen | finanzen.net

Der schwedische Batteriehersteller Northvolt will einem Medienbericht zufolge seine Pläne für einen Börsengang wegen des schwierigen IPO-Marktes auf kommendes Jahr verschieben.

Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg und verwies auf informierte Personen. Bei Northvolt war auf Anfrage von Dow Jones Newswires unmittelbar keine Stellungnahme erhältlich.

Medien wie die FT hatten im vergangenen Herbst darüber berichtet, der Batteriehersteller könnte bereits 2024 an die Börse gehen und einer der größten Börsengänge eines europäischen Unternehmens in den letzten Jahren werden. Dabei wolle Northvolt seine Aktien lieber in Stockholm als an anderen Börsenplätzen notieren lassen. Northvolt könnte einen Börsengang mit rund 20 Millionen Dollar bewertet werden.

An dem Unternehmen, das 2017 von zwei ehemaligen Tesla-Führungskräften gegründet wurde, sind auch die deutschen Konzerne Volkswagen, BMW und Siemens beteiligt. Der schwedische Batteriehersteller Northvolt hatte zuletzt weitere Gelder für den Ausbau der Produktion eingesammelt. Nach Northvolt Angaben liegt die Summe bei insgesamt 3,4 Milliarden US-Dollar. Die Darlehen seien von der Europäischen Union sowie einer Gruppe Banken um JPMorgan Chase gekommen. "Diese Finanzierung ist ein Meilenstein für die europäische Energiewende", sagte Northvolt-CEO Peter Carlsson laut Mitteilung im Januar.

Das Unternehmen will die Batterieproduktion in der Fabrik in Nordschweden für Kunden wie Volkswagen und BMW ausbauen. Außerdem soll eine Recyclinganlage erweitert werden. Northvolt errichtet zudem neue Batteriefabriken in Deutschland und in Montreal. Die Europäische Union hat kürzlich ein Förderpaket in Höhe von knapp 1 Milliarde Dollar für das deutsche Werk genehmigt, während die kanadische Regierung und die Regierung von Quebec rund 2 Milliarden Dollar in das Projekt in Montreal stecken.

DJG/DJN/cbr/jhe

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Jeppe Gustafsson / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

DatumRatingAnalyst
13.06.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
05.06.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.05.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
17.05.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
16.05.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
16.05.2024Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
10.05.2024Volkswagen (VW) vz KaufenDZ BANK
01.05.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
13.06.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
05.06.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.05.2024Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
30.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Volkswagen (VW) vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
17.05.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
30.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
10.04.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
13.03.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG
14.02.2024Volkswagen (VW) vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"