finanzen.net
12.08.2019 16:26
Bewerten
(1)

KION-Aktie tiefer, Jungheinrich-Papiere belastet: Abstufung durch Mainfirst belastet KION und Jungheinrich

Jahresziele unerreichbar?: KION-Aktie tiefer, Jungheinrich-Papiere belastet: Abstufung durch Mainfirst belastet KION und Jungheinrich | Nachricht | finanzen.net
Jahresziele unerreichbar?
Von der aktuell schwachen Konjunktur sind nicht nur Autohersteller und ihre Zulieferer betroffen.
Auch die Produzenten von Industriefahrzeugen und Automatisierungstechnik leiden unter der schleppenden Nachfrage. In Europa dürfte dieses Problem noch eine Weile bestehen bleiben, schrieb Mainfirst-Analyst Daniel Gleim in einer am Montag vorliegenden Studie. Er strich daher seine frühere "Outperform"-Einstufung für die Papiere der Stapler-Hersteller KION und Jungheinrich. Auf Zwölfmonatssicht traut er den Aktien somit nur noch eine Entwicklung auf ungefährer Höhe der im Aktienindex Stoxx Europe 600 erfassten Unternehmen zu.

"Der europäische Endmarkt für Industriefahrzeuge macht derzeit eine Verschnaufpause", schrieb Gleim. Die rückläufige Nachfrage dürfte seiner Einschätzung nach noch das ganze laufende Jahr anhalten - oder sich sogar noch beschleunigen - und sich wahrscheinlich noch bis ins Jahr 2020 hinziehen. Gerade bei KION sei in dem Zusammenhang äußerst fragwürdig, ob eine Abkopplung vom Endmarkt gelinge. Zudem sei bei beiden Unternehmen bislang ungewiss, ob sie ihre Jahresziele erreichten.

Außer Reichweite erscheine bei KION etwa der Ausblick für die Flurförderzeug-Sparte. Hier rechnet das Unternehmen mit einem Auftragseingang zwischen 6,25 und 6,45 Milliarden Euro - das wäre ein Plus von mehr als 2 Prozent. Mainfirst-Experte Gleim erwartet dagegen einen Rückgang von fast 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was nur zum Teil durch ein stärkeres Umsatz- und Ergebnis-Wachstum in der Sparte für Lieferketten-Lösungen aufgefangen werden dürfte.

Konkurrent Jungheinrich hatte seine Jahresziele bereits Ende Juli heruntergeschraubt. Die Hamburger erwarten nun einen Auftragseingang zwischen 3,80 und 4,05 Milliarden Euro. Vorher waren es noch 4,05 bis 4,2 Milliarden Euro gewesen. Im Mittel wäre das ein Rückgang von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In puncto Bewertung sollten beide Aktien laut Gleim weiterhin nur begrenzt Rückenwind erhalten. Der Analyst verwies in diesem Zusammenhang auf den Umstand, dass die Aktie von Jungheinrich derzeit deutlich günstiger bewertet sei als die von KION und daher von Anlegern bevorzugt werden könnte.

KION-Aktien verlieren zuletzt 2,78 Prozent auf 42,73 Euro. Derweil notieren die Papiere von Jungheinrich 1,05 Prozent tiefer bei 18,78 Euro.

/kro/knd/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Jungheinrich, KION GROUP

Nachrichten zu Jungheinrich AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Jungheinrich AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2019Jungheinrich buyWarburg Research
09.08.2019Jungheinrich HoldDeutsche Bank AG
08.08.2019Jungheinrich buyWarburg Research
08.08.2019Jungheinrich HoldBaader Bank
29.07.2019Jungheinrich HoldBaader Bank
09.08.2019Jungheinrich buyWarburg Research
08.08.2019Jungheinrich buyWarburg Research
29.07.2019Jungheinrich kaufenDZ BANK
24.07.2019Jungheinrich buyWarburg Research
23.07.2019Jungheinrich buyWarburg Research
09.08.2019Jungheinrich HoldDeutsche Bank AG
08.08.2019Jungheinrich HoldBaader Bank
29.07.2019Jungheinrich HoldBaader Bank
26.07.2019Jungheinrich HoldDeutsche Bank AG
25.07.2019Jungheinrich HoldHSBC
04.04.2019Jungheinrich UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
31.07.2018Jungheinrich SellBaader Bank
04.05.2018Jungheinrich SellBaader Bank
25.04.2018Jungheinrich SellBaader Bank
21.03.2018Jungheinrich SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jungheinrich AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX steigt kräftigt -- Commerzbank prüft wohl Filialstreichungen -- Walmart klagt gegen Tesla -- Suche nach Ausweg aus Italiens Regierungskrise -- LEONI, GEA, RWE im Fokus

EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra. Deutsche Post liefert nicht mehr Lebensmittel für Amazon Fresh aus. Goldman will Mehrheit an seinem China-JV übernehmen. SGL Group-Aktien erholen sich kräftig. adidas-Chef bekräftigt Jahresziele für 2019.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Infineon AG623100