25.08.2021 14:56

Vodafone-Aktie in Grün: Warnsystem "Cell Broadcast" bis Sommer 2022 machbar

Katastrophenwarnung: Vodafone-Aktie in Grün: Warnsystem "Cell Broadcast" bis Sommer 2022 machbar | Nachricht | finanzen.net
Katastrophenwarnung
Folgen
Im Umgang mit schweren Unwettern und anderen Katastrophen könnte ein neues Mobilfunk-Warnsystem ab nächstem Jahr dafür sorgen, dass die Bevölkerung besser informiert ist und Todesfälle vermieden werden können.
Werbung
Die Einführung des Systems "Cell Broadcast" sei bis zum Ende des Sommers 2022 machbar, teilte der Netzbetreiber Vodafone auf Anfrage mit. Bei dem System werden Nachrichten wie Rundfunksignale an alle Handys geschickt, die in einer Zelle eingebucht sind - daher der Name "Cell Broadcast". Im Gegensatz zu anderen Warnsystemen wie Nina oder Katwarn muss man keine App haben, um alarmiert zu werden.

Als Reaktion auf die heftigen Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Juli mit zahlreichen Toten und schweren Verwüstungen brachte das Bundeskabinett in der vergangenen Woche neben einem Hilfsfonds auch die Einführung des neuen Mobilfunk-Warnsystems auf den Weg. Am Mittwoch soll das Vorhaben in den Bundestag kommen. Als weiteren Schritt bereitet die Bundesnetzagentur eine Richtlinie mit technischen Anforderungen vor.

Auf diese technischen Vorgaben warte man noch, sagte ein Vodafone-Sprecher. Die Einführung des neuen Systems sei keine simple Sache. Vielmehr müsse ein komplettes technisches System bei den Netzwerkherstellern bestellt und in den Mobilfunknetzen und Behörden implementiert werden. "Wir befinden uns bereits im Dialog mit den deutschen Behörden zu Detailthemen wie technischen Realisierungsmöglichkeiten, gesetzlichem Rahmen, Datenschutz, Sicherheitsanforderungen an die Systeme, Prozesse und Schnittstellen." Der Schutz vor Hackern sei sehr wichtig.

Sind die Behörden mit ihren Vorgaben fertig, machen sich die Netzbetreiber an die Implementierung - das wird nach Angaben eines Telefónica-Sprechers mehrere Monate dauern. Die Kosten für die Einführung liegen laut Telefónica schätzungsweise bei 40 Millionen Euro insgesamt für alle Betreiber und bei einer Million Euro Betriebskosten pro Netzbetreiber pro Jahr. Die Kosten trägt der Bund.

Die Netzbetreiber sehen das neue System positiv. Der Vodafone-Sprecher ordnete seine Bedeutung aber etwas ein. "Es ist nicht das Allheilmittel, sondern ein weiterer wichtiger Baustein für die gezielte Warnung aller Bundesbürger in Notfällen", sagte der Sprecher des Netzbetreibers. Die Warnungen über Radio, Fernsehen und Apps blieben sehr wichtig. "Aber es ist gut, dass Deutschland nun auch auf "Cell Broadcast" setzt." In Italien und Großbritannien hat Vodafone zusätzliche Warnsysteme auf der Basis der "Cell Broadcast"-Technologie bereits eingeführt und gute Erfahrungen gemacht - dort sei hierbei alles reibungslos verlaufen.

Vodafone-Aktien gewinnen in London zuletzt 1,63 Prozent auf 1,23 Pfund.

/wdw/DP/stk

DÜSSELDORF/BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Pazargic Liviu/Getty Images

Nachrichten zu Vodafone Group PLC

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vodafone Group PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2021Vodafone Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2021Vodafone Group BuyUBS AG
30.09.2021Vodafone Group BuyDeutsche Bank AG
27.09.2021Vodafone Group OutperformCredit Suisse Group
23.09.2021Vodafone Group BuyUBS AG
15.10.2021Vodafone Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2021Vodafone Group BuyUBS AG
30.09.2021Vodafone Group BuyDeutsche Bank AG
27.09.2021Vodafone Group OutperformCredit Suisse Group
23.09.2021Vodafone Group BuyUBS AG
16.06.2020Vodafone Group HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020Vodafone Group HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.02.2020Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2019Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
10.07.2019Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
13.05.2020Vodafone Group ReduceOddo BHF
25.01.2019Vodafone Group UnderperformRBC Capital Markets
25.01.2019Vodafone Group ReduceKepler Cheuvreux
24.01.2019Vodafone Group UnderperformRBC Capital Markets
23.01.2019Vodafone Group UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vodafone Group PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street uneins -- DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Sixt, Netflix im Fokus

US-Notenbank: Wirtschaftsdynamik schwächt sich etwas ab. Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln