09.03.2021 22:08

Goldman Sachs sieht Kaufgelegenheiten am US-Aktienmarkt - diese Aktien haben Potenzial

Konjunktur-Paket: Goldman Sachs sieht Kaufgelegenheiten am US-Aktienmarkt - diese Aktien haben Potenzial | Nachricht | finanzen.net
Konjunktur-Paket
Folgen
Goldman Sachs ist für den US-Aktienmarkt äußerst optimistisch gestimmt. Nun hat die Investmentbank eine Liste mit Unternehmen zusammengestellt, deren Aktien eine mögliche Kaufgelegenheit bieten - darunter sind auch bekannte Namen wie Facebook.
Werbung
• Goldman Sachs bleibt bullish
• Positive Impulse
• Zahlreiche Kaufgelegenheiten

David Kostin, Chefstratege für US-Aktien bei Goldman Sachs, und sein Team sind äußerst optimistisch für 2021 und haben ihre Gewinnschätzungen für den S&P 500 für das laufende Jahr um 2 Prozent von ursprünglich 178 auf nun 181 Dollar angehoben. Dabei sehen sie gleich mehrere Gründe für Optimismus.

Weitere Markterholung erwartet

Zum einen sind die Goldman Sachs-Experten überzeugt, dass die Erholung vom Corona-Markteinbruch bereits in vollem Gange ist und sich auch im weiteren Jahresverlauf 2021 fortsetzen wird. Als Beleg hierfür verweisen sie auf die Tatsache, dass die Unternehmensgewinne im Schlussquartal 2020 besser als erwartet ausgefallen waren. Die Gewinne des S&P 500 hätten dabei sogar schon das Niveau vor der Pandemie übertroffen.

Auch für 2021 würden steigende Ergebnisse erwartet. So seien die Gewinnprognosen in zehn der elf S&P 500-Sektoren seit Beginn des aktuellen Berichtszeitraums angehoben worden. Einzige Ausnahme hiervon seien nur die Industriekonzerne gewesen.

Positiv sei auch, dass die Impf-Kampagne gegen das COVID-Virus weiter fortschreite. Nach der Zulassung eines dritten Impfstoffs in den USA hatte Präsident Joe Biden verkündet, die USA würden bereits Ende Mai genügend Corona-Impfstoff für alle Erwachsenen im Land haben. Laut Daten der Gesundheitsbehörde CDC hatten Anfang März knapp 52 Millionen Menschen in den USA mindestens eine Impfung erhalten, rund 26 Millionen Menschen sogar beide Impfungen.

Außerdem hoffen die Goldman Sachs-Experten auf eine Verabschiedung des von Biden vorgeschlagenen Konjunkturpakets gegen die Corona-Krise. Mit 1,9 Billionen US-Dollar entspräche der Umfang der vorgesehenen Maßnahmen fast zehn Prozent der US-Wirtschaftsleistung. In dem Paket enthalten sind unter anderem Direktzahlungen an private Haushalte, Finanzierungshilfen für Coronavirus-Tests und für die Impfstoff-Verteilung sowie zusätzliche Unterstützung für Arbeitslose.

Zahlreiche Chancen

Dank dieser Faktoren würden sich gute Kaufgelegenheiten am Aktienmarkt ergeben. Kostins Favoriten sind dabei Unternehmen mit einem hohen "operativen Leverage", also solche Firmen, bei denen trotz wachsender Umsätzen weniger zusätzliche Kosten anfallen.

Aus dem weltweit viel beachteten Russell 1000-Index der als ein noch ausgewogenerer Indikator für den US-Aktienmarkt gilt, haben die Experten 21 zyklische Aktien herausgepickt, die von steigen Verbraucherausgaben profitieren, denen Analysten laut durchschnittlichen Schätzungen im laufenden Jahr ein besseres Ergebnis als in 2019 - also im Jahr vor der Krise - zutrauen, und deren aktuelle Bewertung auf Basis des Kurs-Gewinn-Verhältnisses als vernünftig angesehen wird. Die bekanntesten Namen auf dieser dürften dabei Facebook, Whirlpool, PPG Industries, Charles Schwab, Raymond James, 3M, Stanley Black & Decker und Discover Financial sein.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Goldman Sachs
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Goldman Sachs
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Tang Yan Song / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2022Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2022Goldman Sachs NeutralUBS AG
18.10.2021Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2021Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2021Goldman Sachs OverweightBarclays Capital
01.04.2022Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.10.2021Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.09.2021Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2021Goldman Sachs OverweightBarclays Capital
14.07.2021Goldman Sachs OutperformCredit Suisse Group
18.01.2022Goldman Sachs NeutralUBS AG
13.07.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
19.01.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
14.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Verkaufsdruck bleibt hoch: Asiens Börsen uneins -- Nike-Gewinn leidet unter Logistik-Kosten und starkem Dollar -- Neue Führungsspitze bei Fresenius und FMC startet Samstag

Strompreise: EU-Staaten wollen Verbraucher entlasten. BVB-Trainer Terzic setzt große Hoffnungen auf neuen Stürmer Anthony Modeste. Zuckerberg will bei Meta sparen. Luc Rémont soll französischen Energiekonzern EDF leiten. Heike Eckert bleibt weitere fünf Jahre im Vorstand der Deutschen Börse.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln